Hauptrestaurant Hanseatic

Drei Restaurants mit 406 Plätzen für 230 Passagiere

Sehr ungewöhnlich für ein Schiff dieser Größe: Die Hanseatic Nature hat gleich drei Restaurants. Neben dem Hauptrestaurant „Hanseatic“ mit 178 Plätzen gibt es das Lido-Restaurant mit 84 Plätzen innen und 100 Plätzen im Freien. Und es gibt das Spezialitäten-Restaurant „Hamptons“ mit 44 Plätzen.

Damit bieten die beiden großen Restaurants sehr viel Platz. Die Restaurants haben freie Tischplatzwahl und flexible Tischzeiten.

Die Außenplätze des Lido sind teils überdacht. Zentral im Außenbereich des Lido findet sich eine Grillstation mit Live-Cooking.

Lido-Restaurant
Lido-Restaurant

Lediglich im Hamptons dürfte eine (kostenlose) Reservierung sinnvoll. Bei den typischen Reisen von 20 Tagen und mehr hat hier aber dennoch jeder Passagier die Gelegenheit, auch hier mehrfach essen zu gehen.

Spezialitäten-Restaurant Hamptons
Spezialitäten-Restaurant Hamptons

Der kulinarische Schwerpunkt im Hamptons: „maritimes, nordamerikanisches Ostküstenflair“.

Kabinen und Suiten der Hanseatic Nature

Nach einer schnellen Besichtigung kann man natürlich wenig über den Wohnkomfort der Kabinen und Suiten während einer längeren Expeditions-Kreuzfahrt sagen. Die mindestens 21 Quadratmeter großen Kabinen sind aber auf den ersten Blick sehr ansprechend und es ist relativ viel Schrankplatz vorhanden.

Balkon-Kabine
Balkon-Kabine

Trecking-Stöcke sowie ein Fernglas von Swarovski Optik gehören zur Standardausstattung, ebenso eine Kapsel-Kaffeemaschine und eine kostenfrei nutzbare Minibar (Alkohol ab Junior Suite). Bei Junior- und Grand Suites gibt es außerdem Butler-Service. Reizvolles Detail bei den Grand Suites: Die Balkone sind mit Heizstrahlern ausgestattet.

Junior Suite
Junior Suite

Die Bäder sind mit beheizbarer Wand und Regendusche ausgestattet. Bei Junior- und Grand Suites ist die Duschkabine mit Sitzbank zugleich auch eine Dampfsauna.

Pool, Marina, Spa, Fitness-Studio

Ein wenig ungewöhnlich ist auch das Pooldeck der Hanseatic Nature, den es erinnert optisch eher an das Pooldeck eines normalen Luxus-Kreuzfahrtschiffs. Seitlich ist das Pooldeck voll verglast – und öffnet sich mit den bereits erwähnten, ausfahrbaren Glasbalkonen. Der Pool ist zwar nicht sonderlich groß, bietet zum Schwimmen aber eine Gegenstromanlage.

Pooldeck
Pooldeck

Nach oben hin ist das Pooldeck prinzipiell offen, lässt sich aber mit einer Art verschiebbarem Sonnensegel überdachen, sodass der Poolbereich, Whirlpool, Sonnenliegen und Poolbar vor Sonne ebenso wie vor Regel geschützt ist, ohne den Pool aber in ein Hallenbad zu verwandeln.

Pooldeck
Pooldeck

Für ein so kleines Schiff erstaunlich großzügig ist der Spa-Bereich mit finnischer Sauna, Dampfsauna, Anwendungsräumen und einem Beauty-Salon. Das Fitness-Studio mit Trainingsgeräten hat inklusive eines Kursraums eine Fläche von 100 Quadratmetern.

Vor allem für warme Fahrtgebiete attraktiv ist die Marina am Heck der Hanseatic Nature. Kajaks (gegen Aufpreis), Stand-up-Paddlebords, Schnorchelausrüstung und Angeln sind an Bord. In kalten Fahrtgebiet dient die Marina vor allem zum Anlegen der insgesamt 17 Zodiacs, die teils mit Elektroantrieb ausgestattet sind, selbige bei Hapag-Lloyd Cruises ja bereits seit längerem zum Einsatz kommen.

interaktive Panorama-Bilder: Hanseatic Nature

Vollbild-Modus (empfehlenswert): Panorama-Bilder der Hanseatic Nature - Blickrichtung verändern: ins Bild klicken, Maustaste halten und Maus bewegen - weitere Panorama-Szenen ansehen: Pfeil-Button links und rechts.

Bildergalerie mit Fotos aus nahezu allen Bereichen inklusive dreier Kabinen- und Suiten-Typen:

Anmerkung*: Cruisetricks.de reiste zum Ship Visit auf der Hanseatic Nature in Hamburg auf Einladung von Hapag-Lloyd Cruises.

Weitere Teile der Serie " Hanseatic Nature - Alle Details zu Hapag-Lloyd Cruises neuer Expeditionsschiff-Generation ":

X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reiste zum Ship Visit auf der Hanseatic Nature in Hamburg auf Einladung von Hapag-Lloyd Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.