Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Four Seasons bestellt bei Fincantieri eine zweite Kreuzfahrt-Yacht

Die kanadische Hotelkette Four Seasons hat beim italienischen Werft-Unternehmen Fincantieri eine zweite Kreuzfahrt-Yacht bestellt. Die erste Yacht dieser Baureihe soll im vierten Quartal 2025 ausgeliefert werden, das Schwesterschiff dann im Jahr 2026. Four Seasons liegt damit im Trend bei großen Hotelketten, eigene Schiffe auf den Markt zu bringen.

Fincantieri hat mit Marc-Henry Cruise Holdings, dem Miteigentümer und Betreiber der Four Seasons Yachts, einen Vertrag über den Bau des zweiten Four-Seasons-Luxusschiffs unterzeichnet. Der Auftrag für dieses zweite Schiff hat einer Pressemitteilung von Fincantieri zufolge einen Wert von mehr als 400 Millionen Euro. Ausgeliefert werden soll dieses Ultraluxus-Kreuzfahrtschiff im Jahr 2026.

Bereits 2022 hatte Fincantieri den Auftrag für das erste Schiff dieser Schiffsklasse für Four Seasons erhalten, das im vierten Quartal 2025 ausgeliefert werden soll.

Ein „Luxus-Lifestyle-Yachterlebnis der Extraklasse“ sollen die Schiffe bieten, wie Larry Pimentel, Präsident und CEO von Marc-Henry Cruise Holdings, in der Pressemitteilung zitiert wird. Das Design der Four-Seasons-Yachten soll sich am Stil der legendären Milliardärsyacht „Christina O“ orientieren, wie das Unternehmen bereits bei der Ankündigung der ersten Yacht schrieb.

Christina O
Christina O, Design-Vorbild für die Four-Seasons-Yachten

Ansonsten sind wenige Details zu den Schiffen benannt. Wie groß die Schiffe in etwa werden, lässt sich an der Zahl der Suiten an Bord abschätzen, nämlich 95, bei Doppelbelegung also für 190 Passagiere. Die größte Suite soll sich dabei über vier Ebenen erstrecken und einer Fläche von 892 Quadratmetern haben, inklusive eines privaten Spa-Bereiches.

Four Seasons ist eine von mehreren Luxus-Hotelketten, die ihre Geschäftsfelder in den Kreuzfahrtbereich ausdehnen und damit weniger den klassischen Kreuzfahrtmarkt adressieren als vielmehr neue Angebote für ihren bestehenden Kundenkreis schaffen. Ritz-Carlton hat mit der Evrima bereits im Oktober 2022 seine erste Luxus-Kreuzfahrtyacht für 298 Passagiere auf den Markt gebracht. Accor will 2026 die „Orient Express Silenseas“ ins Rennen schicken – eine hochmoderne Segel-Luxusyacht mit 54 Suiten.

Neu in den Ultraluxus-Markt steigt in diesem Jahr aber auch die MSC Group ein, wenn auch in Hinblick auf die Schiffsgröße in einer anderen Dimension: Das erste von bislang sechs angekündigten 922-Passagiere-Schiffen von Explora Journeys startet mit der Explora I im Juli 2023.

Kommentar schreiben

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner