Carnival Destiny, zukünftig Carnival Sunshine

Mega-Renovierung: Carnival Destiny wird Carnival Sunshine

Carnival Cruise Line steckt im kommenden Jahr 155 Millionen Dollar in die Renovierung der Carnival Destiny und benennt das Schiff in „Carnival Sunshine“ um. Entgegen der Verkaufsgerüchte der letzten Monate wird die Carnival Destiny damit umfassend zu einem „Fun Ship 2.0“ umgebaut – also mit den neuesten Features der aktuellen Carnival-Kreuzfahrtschiffe ausgestattet.

ANZEIGE

Im Rahmen der Umbauten soll die Carnival Destiny – dann Carnival Sunshine – ein zusätzliches Teildeck bekommen, zwei vorhandene Decks werden nach vorne hin erweitert. Außerdem erhält die Carnival Destiny 182 zusätzliche Kabinen.

49 Tage lang soll die Carnival Destiny für die Umbauten von Februar bis April 2013 ins Trockendock, und zwar bei Fincantieri in Italien. Nach den Renovierungen soll die Carnival Sunshine dann 9- und 12-Nächte-Routen im Mittelmeer von Barcelona und Venedig aus fahren, bevor sie ab November 2013 nach New Orleans geht und dort auf Karibik-Kreuzfahrten geht.

Der neue Name des Kreuzfahrtschiffs könnte Erzrivalen Royal Caribbean ärgern – dort lautet der Projektname für die neuen, für 2014 und 2015 geplanten 158.000-BRZ-Kreuzfahrtschiffe, die in der Meyer Werft entstehen sollen, ausgerechnet: „Projekt Sunshine“.

Die Carnival Destiny war bei Ihrem Bau 1996 das nach Tonnage größte Kreuzfahrtschiff der Welt mit 101.353 BRZ und das erste Kreuzfahrtschiff mit einer Tonnage von über 100.000 BRZ. Im Carnival-Konzern gibt es vier weitere, recht ähnliche Schiffe wie die Carnival Destiny: Carnival Triumph, Carnival Victory sowie Costa Magica und Costa Fortuna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.