Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Margaritaville at Sea Paradise (Foto: Port of Palm Beach)

Passagierin schmuggelt geladene Waffe auf Kreuzfahrtschiff in Florida

Zu einem eklatanten Versagen bei den Sicherheitskontrollen ist es Anfang Dezember 2023 im Kreuzfahrthafen von Palm Beach in Florida gekommen: Eine Frau ist es gelungen, unbemerkt eine geladene Neun-Millimeter-Pistole an Bord des Kreuzfahrtschiffs Margaritaville at Sea Paradise mitzunehmen. Sie flog damit erst am Ende der Kreuzfahrt nach der Ausschiffung auf.

Die Sicherheit an Bord eines Kreuzfahrtschiffs ist nur so hoch, wie das Sicherheitskonzept und die Aufmerksamkeit jedes einzelnen Security-Mitarbeiters bei der Einschiffung. Das musste die US-Reederei Margaritaville at Sea Anfang Dezember 2023 feststellen. Einer Passagierin war es offenbar im Hafen von Palm Beach in Florida gelungen, eine geladene Waffe mit an Bord der Margaritaville at Sea Paradise zu nehmen.

Aufgefallen war die Waffe erst, als bei der Ausschiffung nach einer dreitägigen Bahamas-Kreuzfahrt ein Röntgengerät der amerikanischen Grenzpolizei CBP beim Verlassen des Terminalgebäudes anschlug. Das berichtet die Zeitung Palm Beach Post. Bei der Frau wurde eine geladene Neun-Millimeter-Pistole mit acht Schuss Munition gefunden.

Bei ihrer Festnahme habe die Grenzpolizei die Frau als „labil und unkooperativ“ beurteilt. Die Pistole wurde den Meldungen zufolge konfisziert, die Frau aber nicht in Haft genommen. Ob und welche Konsequenzen ihr gegebenenfalls drohen, blieb zunächst unklar. Auf der schwarzen Liste der Reederei wird sie aber wohl für den Rest ihres Lebens stehen.

Der Hafen von Palm Beach hat den Vertrag mit der eigentlich renommierten und großen Sicherheitsfirma Weiser Security Services nun erst einmal unter Vorbehalt gestellt und eine Probezeit verhängt. Der Executive Director des Port of Palm Beach, Michael Meekins, sagte der Palm Beach Post zufolge, der Zwischenfall hätte „zu einem katastrophalen, lebensverändernden Ereignis auf dem Schiff oder im Kreuzfahrtterminal“ führen können. Von der Sicherheitsfirma erwarte er umfangreiche Änderungen ihres Einsatzplanes, damit ähnliche Sicherheitsprobleme in Zukunft nicht mehr auftreten. Der im konkreten Fall für die Sicherheit bei der Einschiffung zur Margaritaville at Sea Paradise zuständige Mitarbeiter der Sicherheitsfirma wurde versetzt.

Anders als an Flughäfen in den USA ist die Sicherheitsbehörde TSA nicht für die Kontrolle von Passagieren in Kreuzfahrt-Terminals zuständig. Die Security obliegt in der Verantwortung der jeweiligen Hafenbetreiber, die private Sicherheitsfirmen damit beauftragt, Kontrollen vor der Einschiffung durchzuführen. Erst bei der Wiedereinreise der Passagiere in die USA nach der Ausschiffung nimmt die CBP Kontrollen vor. Dabei war die Waffe dann aufgefallen.

Kommentar schreiben

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner