Royal Caribbean entwickelt Südsee-Privatinsel in Vanuatu

Auf der Insel Lelepa im Südsee-Staat Vanuatu will Royal Caribbean die erste klimaneutrale Kreuzfahrt-Privatinsel der Welt entwickeln. Lelepa wird von RCI-Schiffen voraussichtlich ganzjährig von Sydney aus angefahren.

Unter dem Marketing-Namen „Perfect Day at Lelepa, Vanuatu“ soll die Privatinsel ein Südpazifik-Äquivalent zu „Perfect Day at Coco Cay“ auf den Bahamas werden. Wann die Ressort-Insel ihren Betrieb aufnehmen soll, hat die Reederei noch nicht bekannt gegeben.

Ziel sei, so Royal Caribbean, das Ökosystem der Insel zu schützen und zu erhalten und den Betrieb des Ressorts klimaneutral zu gestalten. Die Entwicklung erfolgt in Partnerschaft mit der Regierung von Vanuatu und soll sowohl die Schönheit der Natur und die lokale Kultur präsentieren, als auch Arbeitsplätze schaffen und die lokale Wirtschaft fördern. Für die Gestaltung wurde ein Architekturbüro in Australien beauftragt.

Lelepa ist eine kleine, bewohnte Insel, die im südlichen Teil Vanuatus vor der größeren Insel Efate liegt. Die Republik Vanuatu liegt im südlichen Pazifik, zählt zu Melanesien, besteht aus 83 Inseln und Inselgruppen und hat laut Wikipedia rund 267.000 Einwohner.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Royal Caribbean entwickelt Südsee-Privatinsel in Vanuatu

  1. „Jeden Tag“ wohl eher nicht, so viel Kreuzfahrt-Verkehr gibt’s in der Region nicht ;-) Aber klar, die Meldung sagt: Die ‚Insel‘ wird klimaneutral, nicht die Schiffe, die dort anlegen. Und lassen wir die Kirche aber auch mal im Dorf: Klimaneutrale Kreuzfahrtschiffe sind im Moment technisch einfach nicht möglich. Da sollte man jetzt das Projekt, die Insel klimaneutral zu machen (was nach heutigem technischen Stand geht), nicht gleich wieder miesmachen. Es ist ein erster Schritt.

  2. Ich habe mir Fotos von der Insel angekuckt, schöne Strände und Korallrnriffe.
    Obwohl für mich Kreuzfahrten eine tolle Art des Urlaubs sind finde ich das vor allem so grosse Schiffe wie von RCCL nicht überall hinfahren müssen.
    Bei Schiffen wie z.b. die Star Flyer würde ich mehr Verständnis haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.