Neues Punkte-System für Status im AIDA Club ab Oktober

(aktualisiert - News vom 02.04.2015) von
Artikel drucken
Neue Status-Stufen im AIDA Club (Bild: AIDA)

Neue Status-Stufen im AIDA Club (Bild: AIDA)

AIDA führt zum 1. Oktober 2015 ein neues Status-Programm für den „AIDA Club“ ein. Konnten Passagiere bisher einen höheren Status über die Anzahl der auf See verbrachten Tage erreichen, hängen die neuen Status-Stufen künftig deutlich stärker vom bezahlten Reisepreis ab. Außerdem ergänzt AIDA das Club-Programm durch die neue Top-Stufe „Gold“.

ANZEIGE

Die Grundstruktur des „AIDA Club“ bleibt im Wesentlichen gleich, jedoch ändern sich die Bedingungen, unter denen Passagiere in höhere Status-Stufen aufsteigen. Neu ist auch, dass ab 1. Oktober 2015 auch Teenager ab 16 Jahren Club-Mitglied werden können. Außerdem gibt es für besonders intensive Vielfahrer eine neue Stufe „Gold“ oberhalb der bisherigen vier Stufen Blau, Rot, Gelb und Grün. Und die Mitgliedschaft im AIDA Club ist nun bereits immer nach der ersten Kreuzfahrt zugänglich, denn Voraussetzung ist lediglich ein Tag auf See statt bisher zehn Tage.

Einen unangenehmen Schnitt bedeutet die Einführung des neuen Systems vor allem für Club-Mitglieder mit Stufe “Blau”, die in den vergangenen fünf Jahren relativ viel mit AIDA gereist sind und kurz vor Erreichen der Stufe “Rot” stehen: Schaffen sie den Sprung in die höhere Stufe nämlich bis zum 30.9.2015 nicht mehr, erhält sich zwar ihr Status “Blau”, das Seemeilenkonto weist ab 1. Oktober 2015 aber nur noch einen Stand von 1 Seemeile auf. In höheren Stufen ist der Rückfall nicht ganz so kräftig.

Neue Status-Bewertung mit „Seemeilen“

Zählten bisher die auf einem AIDA-Kreuzfahrtschiff verbrachten Tage der vergangenen fünf Jahre bei der Berechnung der Club-Stufe unabhängig von gebuchter Kabinenkategorie und Buchungsklasse, wird der Status ab 1. Oktober 2015 nun nach so genannten Seemeilen berechnet. Die berechnen sich aus der Länge der Reise, der Buchungsklasse (Premium, Vario oder Just AIDA) sowie der Kabinen-Kategorie.

Nach der Einstiegsstufe „Blau“ sind mindestens 60.000 Seemeilen für „Rot“, 90.000 Seemeilen für „Gelb“, 120.000 Seemeilen für  „Grün“ und  150.000 Seemeilen für Gold nötig. Relevant für die Berechnung sind weiterhin die Kreuzfahrten der vergangenen fünf Jahre, allerdings beginnt die Zählung dafür prinzipiell erst am 1. Oktober 2015. Stichtag für den Status auf der jeweiligen Reise ist der Tag des Reisebeginns. Für die Anzahl der Tage ist bei der Berechnung ausschlaggebend, wie viele Tage der Passagier ohne Unterbrechung an Bord ist – mehrere direkt hintereinander gebuchte Reisen zählen in diesem Sinne als eine einzige Reise.

Seemeilen Club-Stufe
ab 1 Blau
ab 60.000 Rot
ab 90.000 Gelb
ab 120.000 Grün
ab 150.000 Gold

Aus folgender Tabelle lassen sich die gesammelten Seemeilen ermitteln:

Basis-Meilen:

Reisetage Seemeilen
1-5 1.000
6-9 2.000
10-13 3.000
14-17 4.000
18-22 5.500
23-28 8.000
29-37 10.000
38-52 15.000
ab 52 15.000 plus 250 pro Tag

Multiplikator:

Premium Vario Just AIDA
Innen-/Außenkabine x 3 x 2 x 1
Balkonkabine x 7 x 4 x 2
Suite x 10 x 6

Rechenbeispiele: Eine viertägige Reise gebucht in einer Außenkabine im Vario-Tarif bringen 2.000 Seemeilen ein, eine Suite im Premium-Tarif bei einer 14tägigen Reise ergeben 40.000 Meilen.

Der Übersichtlichkeit halber haben wir beispielshaft ausgerechnet, wie viele 7-Nächte-Kreuzfahrten innerhalb von fünf Jahren zum Erreichen der jeweiligen Status-Stufe nötig sind. Die Zahlen zeigen, dass der Status aus dem bisherigen System in etwa vergleichbar ist mit den neuen Werten bei Buchung einer Balkon-Kabine im Vario-Tarif. Bei Innen- und Außenkabinen sowie bei Balkon-Kabinen im Just-AIDA-Tarif ist der entsprechende Status künftig schwieriger zu erreichen. Mit Balkon im Premium-Tarif sowie bei Suiten-Buchungen erreichen die Passagiere schneller einen höheren Status als bisher.

Zahl der 7-Nächte-Kreuzfahrten innerhalb von 5 Jahren zum Erreichen der jeweiligen Status-Stufe:

Blau Rot Gelb Grün Gold
bisher: 1 8 10 15
neu:
Innen / Aussen Just 1 30 45 60 75
  Vario 1 15 23 30 38
  Premium 1 10 15 20 25
 Balkon Just 1 15 23 30 38
  Vario 1 8 12 15 19
  Premium 1 5 7 9 11
 Suite Vario 1 6 8 10 13
Premium 1 3 5 6 8

Online-Registrierung beim „AIDA Clubportal“  ist Pflicht

Einige wichtige Details gibt es in Zusammenhang mit dem „AIDA Clubportal“. Damit die bestehende Club-Mitgliedschaft weiter besteht, muss der Kunde sich online für das „AIDA Clubportal“ registrieren, wenn er das nicht bereits früher getan hat.

War die Mitgliedschaft im AIDA Club bisher automatisch, ist nach den neuen Regeln eine Online-Registrierung nach der ersten Kreuzfahrt zwingend nötig. Die Registrierung muss vor der nächsten Reise erfolgen, auf der man Seemeilen sammeln will. Denn nachträgliche Meilen-Gutschriften oder Registrierungen an Bord sind nicht möglich.

Bisherige Club-Mitglieder, die sich bis zum 30.9.2015 nicht registrieren und damit gleichzeitig den neuen Bedingungen zustimmen, verlieren zum 1.10.2015 ihre Mitgliedschaft und damit auch ihren Status.

Übergangs-Regelungen für Passagiere mit bestehendem Club-Status

Naturgemäß kompliziert ist der Übergang vom bisherigen auf das neue Punkte-System. Für manche Club-Mitlgieder wird die Umstellung einen harten Schnitt bedeuten. Und Kunden, die bisher eher in günstigen Kabinen- und Buchungskategorien gebucht haben, werden mittelfristig ihren bisherigen Status verlieren.

Zunächst behalten alle AIDA-Kunden ihren aktuellen Status für ein Jahr bei, der zum Stichtag 30. September 2015 besteht. Das Seemeilen-Konto weist dann am 1. Oktober 2015 die für diese Status-Stufe mindestens erforderlichen Seemeilen auf. Für diese Bestandskunden ist bis zum 30.9.2016 naturgemäß auch ein weiterer Aufstieg nach den neuen Meilen-Regeln möglich.

Ab 1.10.2016 fällt diese erste Übergangsregelung weg, es zählen ab dann die tatsächlich nach den neuen Regeln erfahrenen Seemeilen. Für alle Reisen vor dem 1. Oktober 2015 werden die Seemeilen der vier Jahre davor nicht nachberechnet, es zählt nur der Grundpunkte-Stand vom 1. Oktober 2015, abhängig vom Status zu diesem Zeitpunkt sowie die nach diesem Termin erfahrenen Seemeilen.

Ein Absicherung gibt es vor allem für AIDA-Club-Mitglieder, die in der Vergangenheit in eher günstigen Kabinen gereist sind und in höheren Status-Stufen sind: Bis 30. September 2020 verlieren sie nämlich pro Jahr höchstens eine Status-Stufe, auch wenn die nötigen Meilen für den jeweiligen Status eigentlich nicht mehr ausreichen würden. Faktisch verfallen pro Jahr 20 Prozent der Start-Meilenzahl des Stichtags 1. Oktober 2015.

Ab Oktober 2020, also fünf Jahre nach Einführung des neuen AIDA-Club-Status-Systems entfällt dann auch diese Übergangsregelung, sodass von da ab ausschließlich die in den jeweils vergangenen fünf Jahren tatsächlich erfahrenen Seemeilen für den Status ausschlaggebend sind.

Rechenbeispiele

Zum besseren Verständnis der Übergangsregelung hier zwei Beispiele:

1) Ein Club-Mitglied wird zum 1.10.2015 in “Blau” eingestuft. Unabhängig von der Zahl der Reisen der vergangenen fünf Jahre weist das Meilen-Konto dann 1 Seemeile auf. Um auch nach dem 30.9.2016 “Blau” zu bleiben, muss der Kunde ab dem 1.10.2015 mindestens einen Tag auf einem AIDA-Schiff verbringen. Um “Rot” zu erreichen, müste er ab dem 1.10.2015 mindestens 59.999 Meilen sammeln.

2) Ein Clubmitglied wird zum 1.10.2015 in “Rot” eingestuft. Unabhängig von der Zahl der Reisen der vergangenen fünf Jahre weist das Meilen-Konto dann 60.000 Seemeile auf. Um auch nach dem 30.9.2016 “Rot” zu bleiben, muss der Kunde ab dem 1.10.2015 mindestens 12.000 Seemeilen sammeln, da diese Meilen am 1.10.2016 verfallen (=20% der Anfangs-Meilenzahl). Fährt er im ersten Jahr nach der Umstellung nicht, wird er ab 1.10.2016 “Blau” bei einem Seemeilenstand von 48.000. Um “Gelb” zu erreichen, müsste er ab dem 1.10.2015 mindestens 30.000 Meilen sammeln.

Teenager im AIDA Club

Mit dem neuen System können auch Teenager ab 16 Jahren AIDA-Club-Mitglied werden. Für sie gelten angepasste Club-Vorteile, die laut AIDA dem Alter angemessen sind. Mit Vollendung des 18. Lebensjahrs werden Teenager dann automatisch in den normalen Club aufgenommen und behalten dabei den bereits als Teenager erworbenen Status nach denselben Regeln wie für Erwachsene bei.

Club-Vorteile

Aus den Vorteilen, die AIDA-Club-Mitglieder der verschiedenen Status-Stufen genießen, macht AIDA ein kleines Geheimnis: Nur die Club-Mitglieder mit dem jeweiligen Status können online einsehen, welche Vorzüge sie an Bord tatsächlich bekommen. Dazu gehören beispielsweise Bordguthaben in nach Status abgestufter Höhe, ein Gratis-Abo des AIDA Magazins, ab Status „Grün“ ein separater Checkin-Schalter, bevorzugter Gepäckservice und Events an Bord und für „Gold“-Mitglieder beispielsweise ein Frühstück in einem der A-la-Carte-Restaurants an Bord.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

18 Kommentare zu Neues Punkte-System für Status im AIDA Club ab Oktober

  1. Reisekegsi on April 3, 2015 at 9:01 am

    Abgesehen davon, dass Bestandskunden die schon einige Tage hatten, jetzt bei einer Seemeile wieder anfangen müssen (können). Fakt ist, man verliert auch nach wie vor seinen Status, wenn man nicht intensiv mit AIDA unterwegs ist, die Meilen verfallen einfach…
    Bei anderen Reedereien wird das besser gehandhabt, und man behält seinen Status. Gibt´s da keinen Vergleich gegeneinander, wie das jede Cruise-Line händelt?

    Gruss und Frohe Ostern

  2. Franz Neumeier on April 3, 2015 at 9:18 am

    Naja, die Übergangsregelungen scheinen mir schon einigermaßen sicherzustellen, dass Leute, die aktuell einen Status haben, den auch erst einmal behalten. Und es werden ja – da habe ich extra nochmal bei AIDA nachgefragt – alle Reisen der vergangenen fünf Jahre nach dem neuen Seemeilen-System nachberechnet. Du fängst also nicht bei Null bzw. Eins an, sondern im ersten Jahr auf der Minimum-Seemeilenzahl Deines aktuellen Status und danach werden eben die Meilen der vergangenen fünf Jahre herangezogen.

    Richtig ist natürlich, das bei den Systemen anderer Reedereien ein einmal erworbener Status quasi lebenslang gilt. Das ist aus Passagier-Sicht deutlich besser. Aus Reederei-Sicht verstehe ich aber auch, dass man das nicht zu weit treiben will. Ich habe bei RCI Diamond-Status. Würde ich jetzt die nächsten 15 Jahre nur noch mit anderen Reedereien fahren, hätte ich danach diesen Status aber immer noch – nicht wirklich gerechtfertigt, aus Reederei-Sicht.

    Die AIDA-Regelung mit 5 Jahren und relativ hohen Anforderungen für einen höheren Status ist allerdings schon sehr streng, da stimme ich Dir zu. Und einen höheren Status kann man nach dem neuen System mit Innenkabinen eigentlich kaum noch realistisch erreichen.

    Was ich mir als fairen Kompromiss zwischen beiden Sichtweisen vorstellen könnte, wäre ein System, dass Dir deine Meilen/Status erhalten bleiben, wenn Du mindestens alle zwei Jahre einmal mit der Reederei fährst – irgendwas in dieser Richtung.

    Einen Vergleich der Status-Programme der Reedereien wollte ich immer schonmal machen, bin nur noch nicht dazu gekommen. Das ist schon ziemlich aufwändig, weil die Programme schwer direkt miteinander vergleichbar sind, weil die Systeme eben doch recht unterschiedlich sind.

  3. Reisekegsi on April 3, 2015 at 10:04 am

    Also bei uns wird nix herangezogen, nach altem Stand haben wir Status Blau mit 33 Tagen, nach dem neuen 1 Seemeile. So stehts in der Kontoübersicht.
    Da uns RCI sowieso vom Konzept her eher anspricht, vom Service her sowieso, das fängt beim Fliegen an und hört beim Rücktransfer auf. Da sie jetzt vermehrt auf den europäischen Markt drängen kommen sie uns immer näher, obwohl die TA mit der Harmony schon verlockend ist.
    Den goldenen Mittelweg zu finden bei den unterschiedlichen Statusprogrammen ist schwer, dass alles verfällt ist auf alle Fälle nicht richtig, damit sind wir 7 Jahre umsonst (aber nicht kostenlos) mit AIDA gefahren.

  4. Franz Neumeier on April 3, 2015 at 10:07 am

    Da kann ich natürlich nur Vermutungen anstellen … Nachdem die Seemeilen aktuell ja noch nicht relevant sind, gehe ich davon aus, dass die Berechnung erst zum Stichtag 1.10.2015 stattfindet – ist aber nur eine Vermutung.

  5. Reisekegsi on April 3, 2015 at 10:30 am

    Ich warte auf deinen Vergleich, bis die Anthem fährt dauerts noch, sonst steht auch nix an, also hast Du Zeit, wir leider nicht, die Quantum TA steht vor der Tür.

  6. Horst Linder on April 3, 2015 at 12:31 pm

    Da muss ich Reisekegsi leider Recht geben. Nach meiner Beschwerde bei Aida über die Vorgehensweise bei der neuen Punktevergabe bekam ich genau diese Auskunft:
    «Alle bestehenden Clubmitglieder starten in der jeweiligen Clubstufe, in der sie sich zum Stichtag befinden.»
    Die angesammelten Tage spielen keine Rolle: Blau bleibt blau – startet aber dann mit einer Seemeile.
    Auch wenn die Vergünstigungen bei Aida nicht so berauschend sind (andere Linien bieten da Besseres) finde ich diese Vorgehensweise den Stammkunden gegenüber nicht in Ordnung.

    Da Aida nur mit einem Formbrief auf mein Schreiben geantwortet hat und andere Beanstandungen von mir einfach ignoriert wurden habe ich nun Aida die Freundschaft gekündigt.
    Der Service wird rundum immer schlechter und das war nun der letzte Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte.

    Wir werden uns nun vermehrt nach anderen Linien (wie auch schon mehrfach geschehen) umschauen !

  7. Franz Neumeier on April 3, 2015 at 1:01 pm

    Ich hake bei AIDA nochmal nach …

  8. Reisekegsi on April 4, 2015 at 10:43 am

    @Horst Linder
    Dem kann ich nur beipflichten, dass AIDA sich in das falsche Fahrwasser bewegt, kann man nicht widersprechen, ausser die, die mit der AIDA-Brille durch den Kreuzfahrtmarkt schlingern…

  9. Franz Neumeier on April 4, 2015 at 1:45 pm

    Einen Aspekt möchte ich nur kurz noch anfügen, zu dem mir ein Leser eine E-Mail geschickt hat: Schwieriger wird es für Rollstuhlfahrer, einen höheren Status zu erhalten oder zu erreichen. Da es (außer auf der AIDAprima) keine behindertengerechten Balkonkabinen gibt, bleibt nur eine teure Suite mit entsprechend vielen Seemeilen oder eine Außenkabine, mit deren Seemeilen aber ein höherer Status kaum zu halten ist.

  10. Monika + Bernd Witt on April 4, 2015 at 6:55 pm

    Wir können uns dem Eintrag von Horst Linder nur anschliessen. Auch wir haben auf die völlig unzureichende Würdigung “alter” AIDA-Kunden hingewiesen und einige Minus-Punkte aufgeführt. Auch wir erhielten besagtes Formschreiben. Hierin wurde überhaupt nicht auf unsere Reklamationen reagiert.

    Wir fahren schon seit einigen Jahren mit der Konkurrenz und stellen ebenfalls fest, dass es noch ein Leben neben AIDA gibt.

    Hoffentlich finden sich noch viele kritische Kreuzfahrer, so dass AIDA ihr Konzept überdenkt und ggf. handelt.

  11. Christoph on April 6, 2015 at 3:56 pm

    Hallo in die Runde,
    AIDA scheint einen wunden Punkt bei uns deutschen „Bonus-Sammlern“ getroffen zu haben ;-) Das eine Rederei ihr Bonussystem umbaut (mehr in Richtung „wer mehr Umsatz macht…“) ist nachvollziehbar. Was ich (wie die Kommentare oben) persönlich auch ärgerlich finde, ist dieses: im bislang anrechenbaren Zeitraum habe ich 48 Reisetage gesammelt. Ich steht also kurz vor der nächsten „Clubstufe Rot“ (ab 50 Reisetage). Nachdem aber meine nächste AIDA-Reise erst im Dezember 2015 angedacht ist, werde ich zum Clubmodellwechsel am 1.10.2015 auf der bisherigen Clubstufe Blau mit nur „1 Seemeile“ eingestuft werden. Das halte ich schon für ziemlich kundenunfreundlich. Rechnet man meine bisherigen Reisen in das neue Seemeilen-Konzept um hätte ich 52.000 Seemeilen (Clubstufe Rot ab 60.000 Seemeilen). Das AIDA seine Stammkunden bei der Umstellung so behandeln will, als wären sie erst 1 Tag (1 Seemeile) an Bord gewesen ist mehr wie unglücklich!!
    Das sich die Leistungen / Belohnungen beim neuen AIDA Clubmodell durch die Bank verschlechtern werden, stellt sich sowieso die Frage, was einem die Änderungen je nach seinem persönlichem Reiseverhalten bringen? Mir persönlich nichts!

  12. Franz Neumeier on April 7, 2015 at 10:42 am

    So, jetzt habe ich noch einmal im Detail bei AIDA nachgefragt und den Beitrag ergänzt und ein Missverständnis meinerseits korrigiert.

    Es ist in der Tag so, dass Kunden, die zum Stichtag 1.10.2015 den Status “Blau” haben, ein Seemeilenkonto von “1” haben – die Mindest-Zahl für “Blau”. Im Prinzip ist das bei den anderen Stufen genau so (Rot bekommt also einen Punktestand von 60.000 usw.), aber Blau trifft es natürlich besonders hart, wenn man eigentlich kurz vor dem Sprung nach Rot gestanden wäre …

  13. Hans on April 7, 2015 at 12:08 pm

    habt ihr das bei eurer Bank auch so gemacht, als es nicht mehr den gleichen Zinssatz gab wie vor 10 Jahren? was sagt ihr denn zu dem Treueprogramm von TUI?

  14. Putzi on April 18, 2015 at 11:11 am

    habe in den letzten Wochen mehrmals mit Aida telefoniert, aber keine Lösung in Sicht. Hatten 11 Tage bei der Jungfernfahrt Aida stella als Bonus bekommen. Nun sind diese Tage einfach ohne Grund gestrichen, obwohl wir noch das alte System haben. Ich glaube keiner ist richtig informiert. Der Punkt ist aber, wir sind in den letzten Jahren viel gefahren und daher von grün auf gelb abgestraft worden.Die Bonustage hatten keinen Verfall. Bin gespannt wie man auf meine Beschwerden mal reagiert. Wann ist die Frage?

  15. Petra on Juli 4, 2015 at 3:34 pm

    Hallo Aida Cruiser,

    Ich teile eure Meinung zum neuen Aida Club und bin ebenso enttäuscht. Meine Beschwerdemail wurde auch lediglich mit einem Standardschreiben beantwortet ohne auf Argumente ein zu gehen.
    Leider bedient sich die Aidacrew immer gern mit den Vielfahrern bei Ihren Welcome-Partys mit deren Aufruf ” Wo sind unsere Vielfahrer?” Ich rege mich dazu gar nicht als stillen Protest und wäre dankbar wenn es andere verärgerte Clubmitglieder mir gleich täten! Bei unserer letzten Aidareise mit der Bella gab es auch keinen Hummer mehr am letzten Abend. Die Sparmaßnahmen am Gast sind deutlich zu spüren, na ja die Prima muß ja irgentwie finanziert werden!

  16. Brockmann on September 18, 2015 at 3:36 pm

    Auch wir werden mit der neuen Regelung massiv “abgestraft”, da wir unmittelbar vor der Clubstufe Rot stehen/standen und nun mit 1 Seemeile neu anfangen müssten. Die Art und Weise, wie Aida auf Beschwerden reagiert (bzw. nicht reagiert) hat mit Kundenorientierung nichts zu tun. Erst ein Schreiben an die Geschäftsführung hat etwas gebracht und zu einer akzeptablen Kulanzregelung geführt. Ich verstehe deshalb die Reaktion der Betroffenen und kann nachvollziehen, dass man sich auch nach Angeboten anderer Veranstalter umsieht. Vielleicht denkt AIDA nochmals über eine Übergangsregelung nach, mit der auch die extrem betroffenen Stammkunden der Clubstufe Blau zufrieden sind.

  17. roland kuboth on Dezember 17, 2015 at 5:16 pm

    auch ich bin einer der verarschten,stehe auch kurz vor rt und habe seit 2012
    6 touren/3mit meiner frau und 3 mit meinem club gemacht die an AIDA überwiesene summe beläuft sich auf Ca 28107 € dazu noch der bordverzehr.
    hab an aida geschrieben und eben eine lächerliche antwort bekommen(von wegen
    gleichbehandlung blabla..)
    hab jetzt nochmal an die herren ungerer/soulsby geschrieben,mal hören was kommt!!
    andere cruiser haben auch schöne schiffe.

  18. Christian Schaefer on Januar 26, 2016 at 2:12 pm

    Auf AIDASEHEN, ich bin jetzt auch raus. Mit einer Kundenbindung hat das neue System nichts zu tun. Laut AIDA Hotline bin ich ein schlechter Kunde, da ich nur 5 Reisen gebucht habe.
    4 X 7 Tage nach dem alten System ( 28 Tage an Board )
    1 X 7 Tage nach dem neuen System ( 4000 Seemeilen )
    Auf meinem Konto habe ich jetzt einen Stand von 4001 Seemeilen nach der Umstellung.
    Die nächste Stufe fängt bei 60.000 Seemeilen an, bis ich das geschafft habe, lässt AIDA sich bestimmt wieder was neues einfallen, um die zuvor gesammelten Punkte zu streichen.
    Das ist schon eine üble Verarschung und ich werde keine weiteren AIDA Reisen mehr buchen.
    Wenn man schon was an einem System zur Kundenbindung ändert, dann sollte man es so machen, das kein Kunde schlechter behandelt wird.
    Des Weiteren werden durch eine Werbeaktion versprochen Seemeilen auch nicht im Konto gut geschrieben.
    Natürlich habe ich versucht das ganze zu klären ( telefonisch & E-Mail ), aber dieses ist bekannt und ich bin als Kunde nicht gut genug.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber Buch-Cover Ihr kompletter Kreuzfahrt-Reiseführer!
weiterlesen »
Kreuzfahrtschiff-Guide Oasis und Allure of the Seas Schiffs-Reiseführer mit Tipps, Tricks & allen Details
weiterlesen »
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Reportagen Kreuzfahrten zum Lesen und Genießen!
weiterlesen »

Buch-Tipp

Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2016
Kreuzfahrt Guide 2016

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.