Suite Sundeck

Die neue „Suite Neighborhood“ der Wonder of the Seas

Royal Caribbean hat die riesigen Oasis-Class-Schiffe der Übersichtlichkeit halber in sogenannte Neighborhoods, also quasi Stadtviertel aufgeteilt. Bislang waren das sieben: Central Park, Boardwalk, Royal Promenade, Entertainment Place, Pool and Sports Zone, Spa und Fitness-Center sowie die Youth Zone. Auf der Wonder of the Seas kommt eine achte hinzu, die Suite Neighborhood.

Alle Suiten mit Ausnahme der Aqua-Theater-Suiten und die exklusiven Bereiche für die Suiten-Passagiere sind in der neuen Neighborhood zusammengefasst: Die Suite Lounge und das Restaurant Coastal Kitchen auf Deck 17 mit Blick nach hinten sowie direkt darüber das Suiten-Sonnendeck, ebenfalls mit Blick nach hinten.

Suite Sundeck
Suite Sundeck

Deck 18 ist der Ort für die größten Suiten mit jeweils zwei Ebenen: acht Crown Loft Suites sowie die Royal Loft Suite (141 Quadratmeter plus Balkon) und die Ultimate Family Suite (105 Quadratmeter plus Balkon) – beide jeweils mit Blick nach vorne und zur Seite. Außerdem gibt es hier zehn Owner Suites.

Dafür bleibt auf Deck 17 Platz für 28 Grand Suites, die auf der Symphomy of the Seas noch auf andere Decks verteilt waren. Außerhalb der Suite Neighborhood finden sich lediglich noch die Aqua-Theater-Suiten am Heck, außerdem Junior-Suiten, die aber ohnehin keinen Zugang zum Suiten-Bereich haben (mit Ausnahme eines eingeschränkten Zugangs zum Coastal Kitchen).

Weniger große Suiten, aber mehr Junior-Suiten

Auf der Wonder of the Seas gibt es auf den Decks 17 und 18 statt auf der Symphony of the Seas 31 nun 48 Suiten, dafür aber keine großen Suiten mehr außerhalb der Suite Neighborhood. Genau genommen ist die Wonder of the Seas ein Deck höher, weil die untere Ebene der Loft-Suiten bereits auf Deck 18 liegt. Das schafft genug Raum, um die Suite Lounge und das Suiten-Restaurant Coastal Kitchen auf Deck 17 in den hinteren Bereich der Suite Neighborhood zu verlegen.

Royal Loft Suite 1820
Wohnzimmer der Royal Loft Suite 1820

Zugleich haben Restaurant und Lounge die Seite gewechselt, sodass die Suite Lounge nun auf der Backbordseite mit Blick nach hinten auf den Sportplatz und seitlich aufs Meer liegt. Das Coastal Kitchen ist mittig angeordnet mit Blick nach hinten und unten auf den Boardwalk.

Insgesamt gibt es auf der Wonder of the Seas deutlich weniger Suiten (60 statt 102), aber mehr Junior-Suiten (114 statt 86) im Vergleich zur Symphony of the Seas.

Suite Sundeck: weitgehend überdacht, Pool mit Infinity-Feeling

Direkt darüber, auf Deck 18, liegt nun das Suiten-Sonnendeck, das zu einem größeren Teil überdacht und damit sonnengeschützt ist. Auf den anderen Oasis-Class-Schiffen befindet sich das Suite Sun Deck dagegen auf Deck 17 vorne oberhalb des Solariums und ist damit nicht direkt verbunden mit dem Suiten-Komplex.

Suite Sundeck
Suite Sundeck

Das Suite Sundeck der Wonder of the Seas hat an der Ecke auf der Steuerbordseite einen großen, auf zwei Ebenen terrassenartig abgestuften, geschwungenen Pool mit Infinity-Anmutung.

Suite Sundeck
Suite Sundeck

Der Blick vom Suiten-Sonnendeck geht auf die Sports Zone der Wonder of the Seas, wo es wegen der Zip-Line, dem Minigolf-Platz, dem Wonder Playscape und dem Sportplatz möglicherweise auch einmal etwas lauter zugehen dürfte. Auf den anderen Oasis-Class-Schiffen mit der anderen Anordnung des Sonnendecks geht der Blick nach vorne und auf das ruhigere Solarium.

Früheres Suite Sundeck wird zum öffentlichen Sonnendeck

Ein kleinerer Teil des bisherige Suiten-Sonnendecks auf Deck 17 ist auf der Wonder of the Seas nun ein zusätzliches, öffentliches Sonnendeck.

Die Bar des bisherigen Suite Sundecks wird zum neuen Außenbereich des Teens-Clubs (siehe „Sports Zone und Buffetrestaurant der Wonder of the Seas umstrukturiert“).

Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Wonder of the Seas zwei Tage lang auf Einladung von Royal Caribbean International.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Wonder of the Seas zwei Tage lang auf Einladung von Royal Caribbean International.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner