Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Hanseatic Inspiration (Bild: Hapag-Lloyd Cruises)

Hapag-Lloyd Cruises fährt ab 29. Mai wieder von Deutschland aus

Hapag-Lloyd Cruises beginnt am 29. Mai 2021 wieder mit Kreuzfahrten ab einem deutschen Hafen. Die Hanseatic Inspiration fährt von Kiel aus anfangs Panorama-Routen ohne Landgänge sowie Expeditionsrouten bis Anfang August.

Das neueste Expeditionskreuzfahrtschiff von Hapag-Lloyd Cruises, die Hanseatic Inspiration, fährt ab 29. Mai 2021 ab Kiel. Die neu geplanten Sommerreisen sind für den Zeitraum von Ende Mai bis Anfang August geplant und beginnen zunächst ohne Landgänge. Insgesamt neun Reisen sind ab Deutschland geplant, wobei der jeweilige Abfahrtshafen laut Hapag-Lloyd Cruises den aktuellen Fallzahlenentwicklungen und behördlichen Genehmigung unterliegt.

Die Routen der Hanseatic Inspiration führen in die Nord- und Ostsee, unter anderem in die Fjord- und Schärenlandschaften Schwedens und Dänemark sowie nach Rügen, Borkum oder Sylt.

In einer Pressemitteilung schreibt die Reederei: „Ganz im Expeditionsstil können die Gäste unterwegs viele angesteuerte Ziele auch aus dem Zodiac und mit ganz neuen Perspektiven entdecken. Gemeinsam mit erfahrenen Experten und Wissenschaftlern, darunter Biologen, Historiker und Geologen, fahren sie mit den expeditionstauglichen Schlauchbooten durch die Kanäle Kopenhagens oder erkunden die Ufer der Erbsen- beziehungsweise Ochseninseln sowie Helgolands. Auch durch die Inseln von Stockholms Schärengarten ist eine Zodiacfahrt geplant.“

Auf der ersten Reise ab 29. Mai kreuzt die Hanseatic Inspiration beispielsweise vor den Kreidefelsen der Insel Mön, fährt in den Himmerfjord bei Södertälje in Schweden, durch die Schärengärten vor Stockholm und in den Sandviksfjord vor Norrköping. Ebenfalls geplant sindZodiactouren vor den Erbseninseln mit ihrer gut erhaltenen Festung und den Ochseninseln in der Flensburger Förde.

Für die Kreuzfahrten mit der Hanseatic Inspiration gelten das bereits etablierte Infektionsschutzkonzept der Reederei mit entsprechenden Corona-Tests vor der Reise, Die Passagierkapazität ist auf 40 Prozent begrenzt.

Die Europa 2 ist mit Unterbrechungen bereits wieder seit Sommer 2020 in Fahrt und ist derzeit auf den Kanaren aktiv. Am 15. Mai wechselt sie ins östliche Mittelmeer, wo sie mit Basishafen Heraklion auf Routen mit griechischen Häfen fahren soll.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner