Kreuzfahrthäfen: Westeuropa

Unter „Westeuropa“ fassen Kreuzfahrt-Reedereien typischerweise die Häfen von Hamburg über Southampton und entlang der französischen, portugiesischen und spanischen Atlantik-Küste bis zur Straße von Gibraltar liegen. Deutschen Reedereien nennen Fahrtrouten hier oft „Metropolen-Tour“ mit Ausflugszielen wie London, Paris und Amsterdam.

Southampton (England)

Anker der Queen Elizabeth II

Vigo (Spanien)

Abschied von Vigo
  • Vigo cruisetricks.de – 10/2014

Lissabon (Portugal)

Die berühmte Straßenbahn von Lissabon

Porto (Portugal)

„Dom Luís I“-Brücke

Zugegeben – unser Hafen-Guide für die Region „Westeuropa“ ist ein wenig dünn bestückt. Das liegt auch daran, dass viele dieser Häfen eher bei Repositionierungsfahrten von Kreuzfahrtschiffen beispielsweise von Nord- und Ostsee ins Mittelmeer oder zu den Kanarischen Inseln angefahren werden und nicht auf sich wiederholenden Routen liegen.

Besonders lohnenswert sind die beiden portugiesischen Städte Lissabon und Porto mit großzügiger Gastfreundlichkeit, leckerem Essen und historischen Altstädten, in denen man sich beim Bummeln stundenlang verlieren kann.

Für die Metropolen-Route insbesondere mit Paris und London sollte man beachten, dass die Kreuzfahrtschiffe weit entfernt von diesen Städten anlegen und die Fahrtzeit im Bus oder Zug recht lang ist. Für Paris legen die Kreuzfahrtschiffe üblicherweise in Le Havre an, für London in Southampton.

Wer sich die langen Fahrtzeiten nicht antun will, findet aber beispielsweise in Southampton ein hübsches Städtchen mit einigen Sehenswürdigkeiten in Zusammenhang mit der ehrwürdigen Queen Elizabeth 2 (der Oceanliner, nicht die Königin). Nach Stonehenge sind es von hier knapp 60 Minuten, die Isle of Wight ist mir der Schnellfähre innerhalb einer halben Stunde erreichbar. Von Le Havre bietet sich alternativ zu London ein Abstecher in das wunderschöne Honfleur an, etwas weiter ist es nach St. Malo.

Auch Amsterdam wird zunehmend nicht mehr direkt angelaufen. Stattdessen legen Kreuzfahrtschiffe in Ijmuiden an. Der Transfer nach Amsterdam, hier auch ganz gut mit dem Zug machbar, dauert von Ijmuiden rund 45 bis 60 Minuten.

Consent Management mit Real Cookie Banner