Meyer Werft kauft Mehrheit an STX Finland

Nach monatelangen Spekulationen ist nun offiziell: Die Papenburger Meyer Werft erwirbt eine 70-Prozent-Beteiligung an der angeschlagenen Werft STX Finland in Turku. Damit übernimmt die Meyer Werft als Mehrheitseigner das operative Geschäft der finnischen Werft.

ANZEIGE

In Finnland arbeiten derzeit rund 1.300 Arbeiter direkt am Bau der Mein Schiff 4 für TUI Cruises, den Neubau von zwei weiteren Kreuzfahrtschiffen hat die deutsche Reederei zusammen mit ihrem Joint-Venture-Partner Royal Caribbean heute ebenfalls bekannt gegeben.

Meyer-Werft-Geschäftsführer Jan Meyer kommentiert die Übernahme so: „Wir stärken alle Standorte gleichermaßen. Positive Effekte sind durch eine höhere Flexibilität gegenüber den Kunden gegeben. Auch durch ein zukünftig noch stärkeres gemeinsames Vorgehen im Bereich Forschung und Entwicklung im Kreuzfahrt-Markt sowie gegenseitige Lerneffekte bei den Arbeitsabläufen sind positive Synergien möglich. Ein Personalabbau in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder in Finnland sind kein Thema.“

Die Akquisition stehe derzeit noch unter dem Vorbehalt der Bestätigung durch die beteiligten Banken sowie der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.