Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Erster Stahlschnitt für die MSC Euribia (Bild: MSC Cruises)

MSCs drittes Meraviglia-Plus-Schiff wird „MSC Euribia“ heißen

Das dritte und letzte Kreuzfahrtschiff der Meraviglia-Plus-Klasse von MSC wird „MSC Euribia“ heißen. Das gab die Reederei bei der Feier zum formell ersten Stahlschnitt für das neue Kreuzfahrtschiff in der Werft Chantiers de l’Atlantique im französischen Saint-Nazaire bekannt.

Die MSC Euribia wird benannt nach der griechischen Göttin des Meeres Eurybia, die Tochter des Meeresgottes Pontos und der Erdgöttin Gaia. Ihre Indienststellung ist für Mai 2023 geplant. Sie wird zu diesem Zeitpunkt das 22. Schiff der MSC-Kreuzfahrtschiff-Flotte sein.

Eine ungewöhnliche Besonderheit der MSC Euribia ist, dass sie anders als ihre je zwei Schwesterschiffe der Meraviglia- und Meraviglia-Plus-Klasse erheblich umgeplant wurde und mit dem relativ umweltfreundlichen LNG (Flüssiggas) als Treibstoff fahren wird. Gewöhnlich werden so umfassende Änderungen aus Kostengründen nicht innerhalb einer Baureihe von Kreuzfahrtschiffen vorgenommen.

Die MSC Euribia soll die gleichen Abmessungen wie die MSC Grandiosa (2019) und MSC Virtuosa (2020) haben, aber mit Dual-Fuel-Motoren und LNG-Tanks ausgerüstet sein. Die Schiffe der Meraviglia-Plus-Klasse haben eine Tonnage von BRZ 181.541 und bieten Platz für 4.828 Passagiere bei Doppelbelegung der Kabinen und maximal 6.334 Passagiere.

Parallel zur MSC Euribia entsteht bei Chantiers de l’Atlantique derzeit mit der MSC World Europa ein weiteres LNG-Schiff der neuen World-Schiffsklasse. Sie soll im Oktober 2022 in Dienst gehen.

Bei Fincantieri in Italien steht die MSC Seashore aus der Seaview-Evo-Klasse kurz vor der Auslieferung, die MSC Seascape mit geplanter Indienststellung Ende 2022 ist in Bau. Ebenfalls bei Fincantieri geplant, aber noch in der Planungsphase sind die Luxus-Schiffe der neuen MSC-Marke Explora Journeys. Das erste dieser Luxusschiffe, die Explora I, soll 2023 zum ersten Mal in See stechen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner