NCL stellt bei Wasserflaschen von Plastik auf Karton um

Norwegian Cruise Line schafft zum 1. Januar 2020 Einweg-Plastikflaschen an Bord ihrer Kreuzfahrtschiffe und auf den beiden Privatinseln ab. Stattdessen kommt das Wasser künftig von Just, einem Anbieter von Quellwasser in einer deutlich umweltfreundlicheren Karton-Verpackung. Sechs Millionen Einweg-Plastikflaschen sollen laut NCL auf diese Weise jährlich eingespart werden.

Das Wasser wird laut NCL spätestens ab 1. Januar 2020 flottenweit von dem Unternehmen Just bezogen, das eine möglichst umweltfreundliche und nachhaltige Methode zur Verpackung und Lieferung von Trinkwasser entwickelt hat. Sowohl nach eigenen Angaben als auch laut diverser Zertifizierungen ist der komplette Herstellungsprozess der Verpackung auf Nachhaltigkeit optimiert hat.

Der Papierkarton für das Wasser wird demnach zu 82 Prozent aus Holz hergestellt, das aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt. Deckel und Rand der Verpackung bestehen aus einem Kunststoff auf Basis von Rohrzucker, der ebenfalls nachhaltig angebaut wird. Die Karton-Verpackung ist laut Hersteller recycelbar und – zumindest grundsätzlich – wiederbefüllbar. Allerdings ist eine dünne Innenbeschichtung mit Aluminium und Kunststoff offenbar unumgänglich. Der Hersteller benennt dafür Hygienegründe.

Abfüllanlagen für das Just-Wasser gibt es im US-Bundesstaat New York, in Nordirland sowie in Australien nahe Melbourn, sodass die Lieferwege weltweit zumindest nicht allzu lang sind.

Just ist unter anderem als „B Corporation“ zertifiziert, was die wahrscheinlich strengste Zertifizierung weltweit für die Nachhaltigkeit bei Unternehmen darstellt. Weitere Zertifizierungen für Just umfassen USDA Organic, FSC und Rainforest Alliance.

Auf der Norwegian Encore, die Anfang November 2019 in Dienst geht, soll das Just-Wasser zum ersten Mal eingesetzt werden, am Rest der NCL-Flotte und auf den beiden Privatinseln Great Stirrup Cay und Harvest Caye bis Jahresende.

Kommentar schreiben

Danke für gute Arbeit!

Wir lassen uns weder zu Kreuzfahrt-Bashing drängen, noch reden wir Unternehmen nach dem Mund. Das ist oft ein unbequemer und steiniger Weg, verlangt fundierte Recherche und verzichtet auf populistische Schlagzeilen.
Wir möchten Sie auch nicht mit vielen Werbe-Bannern nerven. Deshalb bitten wir Sie um eine freiwillige Unterstützung. Wenn Sie finden, dass wir gute Arbeit leisten oder wenn Sie konkret von Cruisetricks.de profitieren, fördern Sie uns bitte regelmäßig (ab 1 Euro monatlich) via oder unterstützen Sie uns einmalig via oder LATERPAY jetzt mit 1 € unterstützen, später zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.