Entspannen und genießen im für Erwachsene reservierten Solarium

Oasis of the Seas: Solarium

Mit Ausnahme der Schiffe der Sovereign-Klasse (Majesty of the Seas und Monarch of the Seas) haben alle Schiffe von Royal Caribbean ein Solarium. Nein, es handelt sich nicht um ein Bräunungsstudio, sondern eine ruhige Zone für Erwachsene mit eigenem Pool. Während es auf anderen Schiffen eine Altersgrenze von 16 Jahren aufwärts gibt, heisst es auf der Oasis of the Seas „Adults only“.

ANZEIGE

Aber auch sonst ist auf der Oasis of the Seas einiges anders: Das Solarium ist nicht mehr eingezwängt irgendwo mittschiffs oder im vorderen Bereich, sondern erhält auf der Oasis of the Seas einen Ehrenplatz am Bug mit herrlichem Ausblick. Auch erstreckt sich das Solarium über die Decks 15 und 16. Der Eingang ist gleich vor dem vorderen Aufzugsbereich.

Noch davor befinden sich beidseits die über die Bordwand hinausragenen, großen Whirlpools mit je zwei Becken. Eingebaute Flachbildschirme und die leuchtende, die Farben wechselnde Sternenhimmel tragen zur Entspannung bei. Allerdings weisen Schilder auf eine maximale Aufenthaltsdauer von 15 Minuten hin. Es soll halt jeder Mal die Möglichkeit bekommen, die grandiose Aussicht hier zu genießen.

Panorama-Foto: Oasis of the Seas – Solarium
(für Breitband-Internetzugang gibt’s auch eine hochauflösende Version des Solarium-Panoramas).

Im Solarium selbst, das nur teilweise überdacht ist, sind zwei weitere Whirlpools sowie ein 1,20 m tiefes, rundes Becken in der Zentrum mit Springbrunnen in der Mitte. Ein richtige Schwimmbecken gibt es hier nicht mehr. Dafür laden bequeme Liegen und Sessel zum Verweilen ein. Besonders die runden Liegen mit Sonnendach dürften der Lieblingsplatz vieler werden.

Auf Deck 15 ist das Solarium Bistro gelegen, das zum Frühstück und Mittagessen – auch für Kinder – zuzahlungsfrei geöffnet hat. Das Solarium Bistro hat sich der gesünderen und leichteren Küche verschrieben. Alles wird in Buffet-Form serviert. Für uns wurde es schnell zum Lieblingsplatz für das Frühstück, da die Müsli-Bar nicht nur ein absolut leckeres Bircher-Müsli vorrätig hat, sondern neben den Standard-Angebot von Melonen und Ananas auch verschiedenste, weitere Obstsorten, wie Trauben, Kiwi, Mango, Grapefruit, Orangen, Beeren und mehr. Alles selbstverständlich geschnitten. Im Windjammer Café war das Bircher-Müsli leider nicht erhältlich. Ich hoffe, dass sich das noch ändert, denn es stellt sich die Frage, ob die gesundheitsbewussten Eltern nur ohne ihren Nachwuchs im Solarium Bistro essen dürfen oder nicht. Es gibt natürlich auch anderes als Müsli im Solarium Bistro zum Frühstück :-).

Am Abend wird das Solarium Bistro dann zuzahlungspflichtig: Für eine Cover Charge von 20 Dollar pro Person wird ein romatisches Dinner mit leichter Küche und Tanz unter den Sternen angeboten. Wer beim Sonnenbaden noch einen Cocktail genießen möchte, mag sich auf Deck 16 zur Solarium Bar begeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.