Schiffsbesichtigungen: Für alle, denen der Blick von außen nicht reicht ...

Schiffsbesichtigungen: Wie fühlt sich ein Kreuzfahrtschiff an?

Eine Schiffsbesichtigung ist für Kreuzfahrt-Neulinge eine hervorragende Möglichkeit, ein Schiff oder eine Reederei besser kennen zu lernen. Erfahrene Kreuzfahrer können einen Blick auf Schiffe von Reedereien werfen, die sie bislang nicht kennen.

ANZEIGE

Unsere Übersicht zeigt, bei welchen Reedereien Sie an einer Schiffsbesichtigung in deutschen Häfen wie Hamburg, Kiel, Warnemünde oder Bremerhaven teilnehmen können und wie Sie sich dafür anmelden, inklusive Links zu den jeweils aktuellen Besichtigungs-Terminen.

Eine Schiffsbesichtigung besteht meist aus einer geführten Tour über die öffentlichen Bereiche des Schiffs, oft gibt es auch einen kurzen Blick in eine Kabine. Und auch Essen und Trinken gibt es oft, manchmal als Stehempfang mit Häppchen und einem Glas Sekt, oft auch als komplettes Mittagessen.

Nahezu alle Reedereien verlangen eine Gebühr für die Schiffsbesichtigungen, die unter anderem auch Hafengebühren und Ähnliches abdecken. Bei einer Buchung wird diese Besichtigungs-Gebühr später aber angerechnet. Wichtig: Die meisten Reedereien verlangen fürs Boarding einen Personalausweis oder Reisepass, der teils noch bis zu sechs Monate gültig sein muss.

Zur Schiffsbesichtigung frühzeitig anmelden

Anmelden sollte man sich übrigens so früh wie möglich, auf jeden Fall aber etwa zwei Wochen im Voraus – schon deshalb, weil Schiffsbesuche beliebt und entsprechend schnell ausgebucht sind. Denn die Zahl der Besucher ist jeweils recht begrenzt, um den normalen Schiffsbetrieb nicht allzu sehr aufzuhalten. Aus Sicherheitsgründen wichtig: Ohne Ausweis gibt’s keinen Zugang zum Schiff – also nicht zu Hause vergessen.

Bedenken sollte man auf jeden Fall, dass eine Besichtigung eines Kreuzfahrtschiffs nur ein kurzer Besuch an einem alles andere als typischen Kreuzfahrt-Tag ist. Üblicherweise findet am Besichtigungstag ein kompletter oder teilweiser Passagierwechsel statt. Da geht es eher hektisch zu und nicht gemütlich entspannt. Aber dennoch gibt ein solcher Schiffsbesuch natürlich einen guten ersten Eindruck und lässt ein Gefühl entstehen, ob man sich auf dem jeweiligen Schiff wohlfühlen würde oder nicht.

ANZEIGE

Für Reisebüro-Mitarbeiter gibt es übrigens bei vielen Reedereien separate Besichtigungstermine und Veranstaltungen an Bord. Hier lohnt es sich, bei den zuständigen Vertriebsleitern der jeweiligen Reederei nachzufragen.

AIDA

Dreistündige Besichtigungs-Touren und ein Mittagessen an Bord gibt es auf zahlreichen AIDA-Schiffen vor allem in Hamburg, aber auch Kiel und Warnemünde. Die Touren mit Rundgang und Mittagessen kosten 49 Euro, Kinder bis 15 Jahre sind frei. Der gleiche Preis gilt für spezielle Familien-Tage an Bord. Darüber hinaus gibt es einige Termine für Erlebnis-Besichtigungen an Bord von AIDA-Schiffen, beispielsweise Wellness-Tage mit Massage im Spa des Schiffs und Kulinarik-Termine für jeweils 69 Euro (19 Euro für Kinder bis 15 Jahre). Bei Buchung spätestens sechs Wochen nach der Tour gibt es ein Bordguthaben von 50 Euro. Details unter „Schiffsbesuche auf AIDA“.

Costa

Costa bietet 2018 Besichtigungen der Costa Pacifica und Costa Favolosa in Hamburg, Kiel und Warnemünde sowie auf der Costa Mediterranea in Bremerhaven an. Die Touren kosten jeweils 29 Euro und beinhalten ein Mittagessen im A-la-Carte-Restaurant. In Bremerhaven kostet die Besichtigung wegen kürzerer Liegezeiten entsprechend verkürzten Touren 19 Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahren zahlen nichts, müssen aber ebenfalls vorher angemeldet werden. Bei Buchung innerhalb von drei Monaten nach der Besichtigung gibt es ein Bordguthaben. Details unter „Costa Schiffsbesichtigungen“.

MSC

MSC bietet Besichtigungstouren 2018 wieder selbst an, Anmeldung unter MSC-Schiffsbesichtigungen. Besichtigt werden können die MSC Meraviglia und MSC Magnifica in Hamburg, die MSC Preziosa in Kiel und die MSC Orchestra in Warnemünde.

Das Zeitfenster für die Besichtigung liegt zwischen 10:00 und 16:00 Uhr. Zum Programm gehört ein á-la-carte-Menü sowie Getränke, Dauer des Besichtigungsprogramms vier bis fünf Stunden.

Die Touren kosten 49 Euro pro Person. Dafür gibt es einen Reisegutschein über 50 Euro.

Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line bietet im Juli und August 2018 Besichtigungen der Norwegian Jade in Hamburg an. Die Führungen beginnen im Terminal Hamburg-Altona (1.7., 12.8., 23.8.) beziehungsweise im Terminal Hamburg-Steinwerder (15.7., 27.7., 5.8.) um 10.30 Uhr und enden um 14.30 Uhr (5. August: 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr).

Der Preis pro Person liegt bei 49 Euro inklusive Mittagessen in einem der Hauptrestaurants an Bord. Teilnehmer erhalten einen Gutschein in Höhe von 50 US-Dollar, der bei der nächsten Buchung innerhalb von drei Monaten dem Bordkonto gutgeschrieben werden kann. Buchung der Besichtigungen über Hamburg Tourismus.

 

Phoenix

Für 2018 sind noch keine Termine bekannt. Eine Schiffsbesichtigung bei Phoenix kostet für Neukunden 49 Euro, für Stammkunden 19 Euro. Dafür bekommen die Besucher neben der Schiffsführung auch ein mehrgängiges Menü inklusive Tischwein.Die Gebühr wird bei einer zukünftigen Buchung gutgeschrieben. Termine gibt es 2016 von Mai bis September abhängig von den Schiffsanläufen in Bremerhaven, Hamburg und Kiel für alle vier Schiffe: Artania, Amadea, Albatros und Deutschland. Genaue Infos und Anmeldung: „Schiffsbesichtigung Hochsee-Schiffe bei Phoenix“.

Plantours – Hamburg

Jeweils einen Termin für Schiffsbesuche bietet Plantours 2018 auf der Hamburg in den Häfen Kiel (7. Juli) und Hamburg (9. Mai) an sowie zwei in Bremerhaven (1. und 13. August). Im Preis von 35 Euro sind ein Schiffsrundgang und ein Mittagessen mit Getränken im Bordrestaurant enthalten, ohne Essen kostet das Ticket 10 Euro. Die Gebühr wird bei Buchung einer Reise bis spätestens acht Wochen nach dem Besichtigungstermin verrechnet. Die Ship Visits dauern zweieinhalb bis drei Stunden. Mehr Details gibt es unter „Schiffsbesichtigung 2017 MS Hamburg“.

Hansa Touristik

Hansa Touristik bietet Schiffsbesichtigungen der Ocean Majesty für 15 Euro zu drei Terminen an: am 02.06.2018 in Kiel, am 18.07.2018 in Hamburg und am 13.09.2018 in Bremerhaven. Neben Willkommenscocktail und geführter Tour bleibt auch Zeit zum eigenständigen Erkunden des Schiffs. Reisebüromitarbeiter können die Führungen kostenlos mitmachen. Anmeldung ist per E-Mail an info@hansatouristik.de erforderlich.

Hapag-Lloyd Cruises

Grundsätzlich gibt es auch Möglichkeiten zur Schiffsbesichtigung bei Hapag-Lloyd Cruises. Die möglichen Termine erhalten Interessenten auf Anfrage direkt bei der Reederei. Die Kontingente sind allerdings immer sehr schnell ausgebucht.

7 Kommentare zu “Schiffsbesichtigungen: Wie fühlt sich ein Kreuzfahrtschiff an?

  1. @Wolfgang: soweit ich weiß nicht; aber da solltest Du besser die Reederei direkt fragen, die sollten das zuverlässig beantworten können.

  2. Das bringt natürlich nicht viel, denn woher soll ein Reisebüro das wissen …
    (nur sicherheitshalber angemerkt: Ich bin kein Reisebüro, deshalb kann ich auch unter diesem Aspekt leider nicht weiterhelfen.)

  3. @Franz: da hast Du natürlich recht. Ich habe mir die Aida Mar in Warnemünde angesehen und fragte in einem Reisebüro in Rostock an die konnten mir keine Auskunft geben da habe ich dann gegoogelt und wurde fündig. Ich werde mir eine Costa ansehen und warte noch auf die Termine im www.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.