Computer-Rendering des ersten Schiffs für Virgin Voyages (Bild: Vorgin Voyages)

Virgin Voyages: Kreuzfahrt nur für Erwachsene

Virgin Voyages plant, Kreuzfahrten ausschließlich für Erwachsene anzubieten. Das gab die Reederei von Richard Branson bei der Kiellegung seines ersten Kreuzfahrtschiffs in Genua bekannt. 2020 soll das Schiff in Dienst gehen, danach im Jahresrhythmus zwei weitere.

ANZEIGE

In der Fincantieri-Werft Sestri Ponente in Genua entstehen die 2.800-Passagiere-Schiffe mit einer Tonnage von BRZ 110.000. Virgin nennt die Schiffsklasse „Lady Ships“ 2021 und 2022 sollen Schiff zwei und drei in Dienst gehen.

Ansonsten ist noch nicht allzu viel über die Schiffe bekannt, mit denen Richard Branson nichts weniger als „die Kreuzfahrt revolutionieren“ will. Auch einen Namen hat das erste jetzt in Bau befindliche Schiff noch nicht.

Das Design soll von Super-Yachten inspiriert sein. Die Schiff werden 86 Prozent Balkon-Kabinen und 93 Prozent Kabinen mit Meerblick haben, also trotz angestrebtem Yacht-Charakter noch sieben Prozent Innenkabinen. Von Miami aus will Virgin Voyages mit seinem ersten Schiff zunächst siebentägige Karibik-Reisen anbieten.

Eine wirkliche Besonderheit ist jedoch bei dem „adults only“-Konzept zu erwarten. Erstmals wird eine Reederei bei einer relativ jungen Zielgruppe im Massenmarkt bewusst auf Familien verzichten. Bislang gibt es solches Konzept nur im Luxus-Segment bei Viking Cruises und in einem eher konservativen Umfeld bei der britischen Reederei P&O Cruises, wo drei der acht Schiffe der Flotte mit einem „adults only“-Konzept unterwegs sind.

Wer sich trotz bislang nur wenig Informationen über die neuen Schiffe eine Vorteil verschaffen will, wenn die Reisen zur Buchung geöffnet werden, kann derzeit eine Anzahlung von 500 Dollar leisten, die mit dem Reisepreis verrechnet wird und erlauben soll, früher als andere buchen zu dürfen. Die Anzahlung ist erstattbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.