Fincantieri und Chinas CSSC gründen Joint Venture

von
Artikel drucken

Fincantieri und die staatliche China State Shipbuilding Corporation (CSSC) haben sich auf die Gründung eines Joint Ventures zum Bau von Kreuzfahrtschiffen in China geeinigt. Gebaut werden sollen Kreuzfahrtschiffe offenbar zunächst für Carnival Corp. und speziell für asiatische Märkte.

ANZEIGE

Bereits im November 2014 hatten sich Carnival, Fincantieri und CSSC grundsätzlich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Die Vereinbarung vom heutigen Montag, 4. Juli 2016, konkretisiert die Pläne nun und legt die Basis für das neue Joint Venture zum Bau der Schiffe.

Dabei soll Fincantieri das Know-how und die Erfahrung beim Bau von Kreuzfahrtschiffen einbringen, aber auch direkt Schlüsselkomponenten für die Schiffe liefern. Gebaut werden sollen die neuen Kreuzfahrtschiffe in Lizenz auf CSSCs Werft Shanghai Waigaoqiao Shipbuilding (SWS).

In der aktuellen Pressemitteilung spricht Fincantieri ausdrücklich vom Bau von Kreuzfahrtschiffen ausschließlich für China und Asien, die speziell auf diese Märkte ausgerichtet sein sollen. Bei SWS wird demnach das erste große, in China gebaute und für den chinesischen Markt bestimmte Kreuzfahrtschiff entstehen.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Fincantieri und Chinas CSSC gründen Joint Venture

  1. Peter on Juli 4, 2016 at 3:28 pm

    Furchtbar!
    Vor allem versaut Fincantieri damit die eigene Zukunft. Wenn bald in Europa so viele Kreuzfahrtschiffe entstehen wie heute Containerschiffe wissen wir ja wem wir das zu verdanken haben.

  2. Jens on Juli 4, 2016 at 11:17 pm

    Da muss ich Peter zustimmen, ein schwarzer Tag für die Werften in Europa. Das sind auf jeden fall keine guten Zukunftsaussichten.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2016
Kreuzfahrt Guide 2016

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.