Auch Norwegian jetzt mit Rettungsschwimmern am Pool

Norwegian Cruise Line setzt an den Pools bald Rettungschwimmer ein. Auf der Norwegian Escape, Norwegian Getaway, Norwegian Breakaway und Norwegian Epic soll das im Sommer 2017 geschehen, beim Rest der Flotte ab Anfang 2018.

ANZEIGE

NCL ist die dritte Reederei, die nun der Forderung von Kritikern vor allem in den USA folgt und an den Pool Rettungsschwimmer einsetzt. Disney Cruise Line tut dies bereits seit einiger Zeit, Royal Caribbean International hat eine schrittweise Einführung im Laufe des Jahres 2017 angekündigt.

Die Rettungsschwimmer bei Norwegian Cruise Line sollen vom Amerikanischen Roten Kreuz ausgebildet und zertifiziert sein. Sie sollen während der offiziellen Öffnungszeit die Familienpools an Bord der Kreuzfahrtschiffe überwachen.

Bereits seit 2015 setze man auf den größten Schiffen der Flotte Poolaufsichten ein, die man nun mit zertifizierten Rettungsschwimmern ergänzen werde, so Norwegian Cruise Line. Die US-Reederei betont aber auch, dass weiterhin „in erster Linie immer die Eltern für die Sicherheit ihrer Kinder im Wasser verantwortlich“ seien. Die Rettungsschwimmer seien als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme gedacht.

Ähnlich wie Royal Caribbean wird auch Norwegian Cruise Line auf den vier größten Schiffen der Flotte Schwimmwesten sowohl für Erwachsene als auch für Kinder anbieten, die tagsüber an der Handtuchausgabe am Pooldeck kostenfrei ausgeliehen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.