Neue Satellitentechnik, schnelleres Internet (Bild: O3b Networks)

Bald Highspeed-Internet auf der Allure of the Seas

Royal Caribbean stattet nach der Oasis of the Seas nun auch die Allure of the Seas mit Highspeed-Internet aus. Mit Hilfe der Satelliten-Verbindungen des Vertragspartners O3b Networks sollen auf den Karibik-Kreuzfahrten der beiden Schiffe Datengeschwindigkeiten wie an Land erreicht werden.

ANZEIGE

Auf der Oasis of the Seas soll es die Highspeed-Verbindungen schon ab Summer 2013 geben, zum Startzeitpunkt auf der Allure of the Seas gibt es noch keinen offiziellen Termin.

Nach Angaben von O3b Network reagieren die für diesen Zweck genutzten Satelliten-Verbindungen viermal schneller als beispielsweise die derzeit vorhandenen, geostationären Satelliten und sollen für die Royal-Caribbean-Schiffe eine Bandbreite bereitstellen, welche die Bandbreite aller derzeit in der Karibik operierenden Kreuzfahrtschiffe zusammengenommen übertrifft.

Die neue Technologie von O3b Networks soll damit sowohl die Übertragungsgeschwindigkeit der Daten als auch die Reaktionszeit bei Datenabfragen signifikant verbessern und damit die zwei Kernprobleme aktueller Satelliten-Verbindungen auf Kreuzfahrtschiffen beheben.

Die Latenz-Zeit soll von derzeit rund 500 Millisekunden auf 100 bis 150 Millisekunden sinken, was bereits nahe an die Latenz eine landgebunden DSL-Verbindung herankommt. Erreicht wird das vor allem dadurch, dass die von O3B Networks genutzten Satelliten in lediglich rund 8.000 Kilometern Höhe über der Erdoberfläche positioniert sind, während traditionelle, geostationäre Satelliten in rund 35.000 Kilometer Abstand zur Erde stehen.

Sowohl Passagiere als auch Crew sollen die neuen Hochgeschwindigkeits-Internet-Verbindungen an Bord der Oasis-Class-Schiffe nutzen können. Mit der neuen Technologie könnten beispielsweise auch Dienste wie Videochat per Skype, Videodownloads von Youtube und ähnliche Dienste möglich werden, die bislang in den Netzen von Kreuzfahrtschiffen wegen der geringen Bandbreite vielfach gesperrt oder gedrosselt werden.

Erst kürzlich hat Royal Caribbean damit begonnen, auf der Oasis und Allure of the Seas eine neuen Internet-Flatrate-Tarif zu testen, bei dem die Passagiere für 149 Dollar eine komplette 7-Nächte-Kreuzfahrt lang unbegrenzt im Internet surfen können. Ähnliche Tests gibt es bei Carnival Cruise Lines. AIDA, Deilmann, Phoenix Reisen und Seabourn haben Internet-Flatrates bereits im Standard-Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.