Richard Vogel

CEO Richard Vogel verlässt TUI Cruises

Richard J. Vogel, seit sechs Jahren CEO von TUI Cruises, verlässt die Kreuzfahrtreederei. Das gab TUI Cruises zwei Tage vor der Taufe ihres neuen Flaggschiffs Mein Schiff 3 in Hamburg bekannt. Ein Nachfolger soll bereits feststehen, einen Namen nennt TUI Cruises aber noch nicht.

ANZEIGE

Richard Vogel wird der Meldung zufolge eine neue Aufgabe im Top-Management außerhalb des TUI-Konzerns übernehmen. Vogel selbst schrieb, die Indienststellung des ersten Eigenbaus der Reederei mit der Mein Schiff 3 sei für ihn persönlich „ein guter Zeitpunkt, noch einmal einen anderen Kurs einzuschlagen“. Update vom 12.6.2014: Vogel wird aber der Reisebranche, jedoch außerhalb des Kreuzfahrt-Bereichs, treu bleiben, erklärte er heute auf der Pressekonferenz zur Taufe der Mein Schiff 3.

Richard Fain, Chairman der Royal Caribbean Cruises, das wie die TUI AG zu 50 Prozent an dem Joint Venture TUI Cruises beteiligt ist, schreibt: „Ich bedaure die Entscheidung von Richard Vogel sehr. Er hat mit seiner Führungsstärke und Leidenschaft TUI Cruises zu einem dynamischen und erfolgreichen Unternehmen aufgebaut.“

Friedrich Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI AG, sagte, er bedaure Vogels Weggang, verstehe aber auch gut, dass er noch einmal neue Herausforderungen suche. Vogel habe die Konzernführung frühzeitig in seine Pläne einbezogen, um einen geordneten Übergang an der Spitze des Unternehmens planen und vorbereiten zu können.

Vogels Nachfolger an der Spitze von TUI Cruises wolle man in den nächsten Wochen bekannt geben, so Joussen.

Ein Interview mit Richard Vogel mit Cruisetricks.de auf dem November 2013 in der STX-Werft in Turku können Sie übrigens in unserer Podcast-Folge „TUI-Cruises-Chef Richard Vogel im Interview“ hören.

1 Kommentar zu “CEO Richard Vogel verlässt TUI Cruises

  1. Update laut FVW: Richard Vogel soll bei der DSR (A-Rosa- & Arkona Hotels, Louis C. Jacob etc.) Nachfolger von Horst Rahe werden.
    Mit Horst Rahe hat er bereits AIDA ins Leben gerufen, A-Rosa Fluss & Hochsee (wir erinnern uns der A-Rosa blu) entwickelt, bevor die Fusion mit Carnival die verschiedenen Flotten trennte, und Vogel zu TUI wechselte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.