Getränkepaket bei Celebrity dauerhaft inklusive

Celebrity Cruises geht einen Schritt in Richtung „all inclusive“: Bei Buchungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ab einer Außenkabine nun dauerhaft das Getränkepaket „Classic“ im Reisepreis inklusive.

ANZEIGE

Ergänzung/Anmerkung: Offenbar entspricht dieses Angebot dem schon seit einiger Zeit angebotenen „go!big“-Programm, bei dem wahlweise das Getränkepaket oder andere Leistungen im Preis inklusive sind. Siehe dazu auch den Kommentar von Raoul unten.

Schon im vergangenen Jahr war das Classic-Getränkepaket im Rahmen von Sonder-Aktionen bei Celebrity Cruises nahezu ganzjährig inkludiert, jetzt macht die US-Reederei das – zumindest auf den deutschsprachigen Märkten – zum Standard. Eine Ausnahme gilt lediglich für die ganz günstigen Kabinenkategorien, denn das Angebot gilt erst ab Buchung einer Außenkabine.

Regulär würde das Classic-Paket 55 Dollar plus 18 Prozent Service-Entgelt kosten. Für zehn Dollar Aufpreis (plus 1,80 Dollar Serviceentgelt) pro Kreuzfahrt-Tag können Passagiere mit dem Classic-Paket direkt an Bord auf der Premium-Getränkepaket upgraden.

Das Classic-Paket enthält nach aktuellem Stand die klassischen Soda-Getränken aus dem Zapfhahn und in Dosen, frisch gepresste Säfte sowie auch Säfte in Flaschen, Wasser in Flaschen, Red Bull und Premium-Kaffee, verschiedene Biere (bis zu einem Verkaufpreis von 6 Dollar pro Flasche im Einzelverkauf) sowie Cocktails, andere Spirituosen und Wein glasweise (jeweils bis zu einem Verkaufspreis von 8 Dollar im Einzelverkauf, bei Wein 9 Dollar) sowie 20 Prozent Rabatt auf alle Flaschenweine.

Alle Details zu den Getränkepaketen bei Celebrity Cruises, siehe „Getränkepakete bei Celebrity Cruises“.

11 Kommentare zu “Getränkepaket bei Celebrity dauerhaft inklusive

  1. Wäre ja sehr schön für unsere nächste Ta 2016.Aber gilt dies auch für gebuchte Reisen?
    Wir warten mal ab,sonst müsste man ja bescheid bekommen.
    Eine schöne Zeit allen

  2. Stimmt!

    Laut Homepage gilt das Angebot für viele ausgewählte Kreuzfahrten, das bedeutet das es nicht für alle Kreuzfahrten gilt.

    Ausserdem würde ich Nachrechnen wie hoch der Aufpreiss von der Innen auf die Aussenkabine ist.

    Z.b. am 6.3. mit der Eclipse 14 Nächte Karibik der Unterschied von der Innen zur Aussenkabine 790 Euro also meiner Meinung von Gratis Getränkepaket weit und breit keine Spur.

    Extrem bei diesem Angebot der Aufpreis der Consierge Class zur normalen Balkonkabine, unglaubliche 1080 Euro für sehr minimale Mehrleistung.

    Gut das wir dieselbe Route mit der Eclipse als Angebot buchten, Aufpreis von der Innen zur Balkonkabine 250 Euro und noch 100 Euro extra zur Consierge Class

  3. Vorsicht, nicht verwechseln: Die Formulierung „Angebot gilt für viele ausgewählte weltweite Abfahrten“ gilt für die Buchungsklassen aus dem „go bigger better best“-Angebot. Das inkludierte Classic-Getränkepket ist meinem Verständnis nach unabhängig davon und gilt – zumindest der Formulierung der Pressemitteilung nach – ausdrücklich für *alle* ab sofort gebuchten Reisen.

    Aber dass das nicht wirklich ein „Geschenk“ ist, sollte eigentlich klar sein. Kein Wirtschaftsunternehmen verschenkt irgendetwas. Insofern ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass sich das im Reisepreis niederschlägt. Bedenken sollte man hier vielleicht auch, dass Außenkabinen immer teurer sind als Innenkabinen, unabhängig von inkludierten Getränkepaketen und die Preise zusätzlich tagesaktuellen Schwankungen unterliegen, die vor allem vom aktuellen Buchungsstand abhängen. Ich habe auch schon – wenn auch sehr selten – gesehen, dass Innenkabinen zeitweise teurer waren als Außenkabinen, denn eben die Nachfrage nach Innenkabinen besonders hoch war. Preise regeln sich halt nunmal nach Angebot und Nachfrage …

    Bzgl. bereits gebuchter Reisen: Da würde ich nicht einfach abwarten, sondern aktiv auf Celebrity Cruises zugehen und freundlich, aber nachdrücklich darum bitten, das Getränkepaket-Angebot auf die Reise ebenfalls anzuwenden. Schließlich sollte es ja keine Nachteile gerade für Kunden geben, die durchaus zum Vorteil und im Interesse der Reederei sehr frühzeitig gebucht haben.

  4. Celebrity stellt sich stur,ab sofort auf alle neu gebuchten Reisen.Als frühbucher ist das nicht schön.Ich glaube wir werden nach
    Rücksprache mit dem Reisebüro,von der Reise zurücktreten. Habe so keine lust mehr und suche mir eine Reederei die nicht ständig mit neuen Änderungen kommt.Werd auch meinen Ra kontaktieren ob wir kostenlos zurücktreten können.

  5. Glaube nicht, dass X sich bei den Frühbuchern bewegt. Denn irgendein Promo ist bei diesem GoMist schon dabei gewesen und andererseits sind die Kreufahrten teurer geworden im Vergleich zur Frühbuchung. Und wie hier schon richtig gesagt, verschenken is nicht.
    Und so richtig reißt mich das Getränkepaket auch nicht vom Hocker, was die Qualität der Getränke angeht, eben AI. Die sind nicht besser als in der Elitelounge.
    Schlimm ist nur, dass ich dieses Getränkepaket zukünftig bezahlen muss, weil im Preis enthalten und ich es gar nicht will. Soviel Alk vertrage ich gar nicht.

  6. Laut schriftlicher Auskunft des Verkaufsaußendienstes von Celebrity Cruises bezieht sich die Pressemitteilung tatsächlich auf das bereits seit langem bekannte go!big / go!better / go!best (bei dem neben dem Getränkepaket auch andere Zugaben möglich sind) und es gibt tatsächlich gar kein neues Angebot.

    Ausdrücklich wurde betont, daß bestimmte Reisen, z.B. Repositionierungen, weiterhin ausgeschlossen sind.

    Letztlich hat diese PM in erster Linie Verwirrung verursacht und fällt ansonsten in die Kategorie „Viel Lärm um nichts“, denn es gibt de facto keine Neuerung.

    Gruß
    Raoul

  7. Danke, Raoul, für die Klarstellung! Ich hoffe, dass das jetzt nicht dauerhaft der neue Stil der Kommunikation von Royal Caribbean bzw. Celebrity wird …

  8. Hallo zusammen, in erster Linie geht es um Gewinnmaximierung. Und da ist RCCL sehr erfolgreich, was der Aktienkurs beweist. Man hat offensichtlich gemerkt daß TUI mit der AI-Politik gut fährt. Man kann so die Kabinenpreise deutlich ehöhen. Celebrity weiß ganz genau, was jeder einzelne Gast konsumiert ( deshalb muß man ja auch jedesmal die Karte zeigen) . Mit dieser go-big Geschichte kann man weitestgehend unbemerkt für den Kunden herrlich spielen. Je nach Auslastung natürlich. Es gibt z.B. Abfahrten, wo es ab Außen Getränkepaket usw gibt. Die Skysuite hat aber keine Auswahl und nur 300 USD Bordguthaben. Für Transatlantik gibt es grundsätzlich kein Getränkepaket. Warum wohl? Weil die Leute an den vielen Seetagen gnadenlos zuschlagen und da geht schon wieder der Deckungsbeitrag runter. Also in Zukunft noch genauer aufpassen und Frühbuchungen vermeiden, es seii denn man will was ganz bestimmtes Ziel. In jüngster Zeit lohnt sich last minute wieder, wenn man nicht festgelegt ist. Abgesehen davon ist Celebrity nach wie vor eine gute Wahl. Es ist nicht nur der Preis, der eine Reise gelingen läßt.

  9. @Alfred Werner: „Es ist nicht nur der Preis, der eine Reise gelingen läßt.“ – Ich glaube, das ist ein ganz wichtiger und und großer Satz, gelassen ausgesprochen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.