Cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber

Internet-Gebühren am Kreuzfahrtschiff

Internet-Cafe der MSC Musica

Internet-Zugang am Kreuzfahrtschiff ist teuer – meistens jedenfalls. Denn mit Flatrates und Social-Media-Tarifen geht der Trend dank neuer Technik zu günstigeren Tarifen und schnellen Verbindungen. Minuten-Preise, für die man zu Hause stundenlang surfen könnte, sind aber immer noch weit verbreitet. cruisetricks.de zeigt, welche Reedereien und Schiffe bereit schnelles und günstiges Internet an Bord bieten – und wo es immer noch sehr teuer ist.

Die Preise für Internet per WLAN oder im Internet-Café unterscheiden sich von Reederei zu Reederei deutlich. Wir haben deshalb zusammengestellt, welche Kosten für den Internet-Zugang auf Kreuzfahrtschiffen anfallen.

Zwischen 4 und 72 Euro-Cent pro Minute bewegen sich die Preise für den Internet-Zugang auf Kreuzfahrtschiffen. Entspanntes Surfen per WLAN am eigenen Laptop oder iPad sollte man daher auf See zumindest bei Minuten-Abrechnung vermeiden. E-Mails abrufen, abmelden, Antworten schreiben, anmelden, abschicken und wieder offline – das ist der typische Ablauf vieler, die auch im Urlaub zumindest E-Mails checken wollen, ohne dabei arm zu werden. Bei Luxus-Reedereien ist der Internet-Zugang tendenziell günstiger, bei den großen US-Reedereien am teuersten. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Zur besseren Übersicht haben wir die WLAN-/Internet-Gebühren zahlreicher Reedereien zusammengestellt und der Vergleichbarkeit halber auch die Paket-Preise in Minuten-Preise und Euro-Cent umgerechnet – meist bieten die Reedereien Internet-Zugang nämlich in Minuten-Paketen an, beispielsweise 30 Online-Minuten für 20 Dollar.

Reederei rechnerischer Minutenpreis in Euro-Cent * Preise bei Minuten-Abrechnung Minuten-Pakete/Flatrates
AIDA 19 – 39 0,19 Euro (Europa)
0,39 Euro (Rest der Welt)
Social-Media-Flatrate:
4,90 Euro für 24 Stunden
3,49 Euro pro Tag (2-10 Tage Reisedauer)
2,99 Euro pro Tag (11-33 Tage Reisedauer)
1,99 Euro pro Tag (ab 34 Tage Reisedauer)

Internet-Flatrate:
14,99 Euro pro Tag (10-21 Tage Reisedauer)
12,99 Euro pro Tag (ab 22 Reisedauer)
komplette Reise (nur bei Europa-Kreuzfahrten, bis 14 Tage Reisedauer): 189,90 Euro

Datenvolumen - Europa-Kreuzfahrten:
S (150 MB – 19,90 Euro) = 0,13 Euro/MB
M (250 MB – 24,90 Euro) = 0,10 Euro/MB
L (500 MB – 39,90 Euro) = 0,08 Euro/MB
XL (3 GB – 99,90 Euro) = 0,03 Euro/MB
XXL (6.000 GB – 119,90 Euro) = 0,02 Euro/MB

Datenvolumen - Rest der Welt:
S (100 MB – 19,90 Euro) = 0,20 Euro/MB
M (200 MB – 24,90 Euro) = 0,12 Euro/MB
L (400 MB – 39,90 Euro) = 0,10 Euro/MB
XL (2 GB – 99,90 Euro) = 0,05 Euro/MB
XXL (4.000 GB – 119,90 Euro) = 0,03 Euro/MB

im Premium-Tarif sowie AIDA Club Grün und Gold: 250 MB pro Kabine kostenlos (für Kids: Social-Media-Flatrate)

bei einigen Tarifen 5% Rabatt bei Buchung vorab im Internet
Azamara Club Cruises ca. 2 – 30 0,33 Dollar Flatrate für die komplette Reise: 19,95 Dollar pro Tag Reisedauer
60-Minuten-Paket: 19,95 Dollar
24-Stunden-Flatrate: 29,95 Dollar
Carnival Cruise Line - - Flatrates mit abgestufterer Zugangsgeschwindigkeit:
Social: 5 Dollar pro Tag (nicht auf Glory, Inspiration, Triumph; Stand Nov. 2017)
Value: 12 Dollar pro Tag
Premium: 17,70 Dollar pro Tag
Celebrity Cruises (neue Technik "Xcelerate", außer Galapagos Inseln) - - kostenloses Internet für Suiten der Kategorien "Signature", "Royal", "Penthouse" und "Reflection"

1 Stunde Flatrate 19,99 Dollar (nur an Bord)
24 Stunden Flatrate 49 Dollar (nur an Bord)
79 Dollar Flatrate bei Reisen 2-3 Tage
159 Dollar Flatrate bei Reisen 4-6 Tage
249 Dollar Flatrate bei Reisen 7-9 Tage
299 Dollar Flatrate bei Reisen 10-13 Tage
319 Dollar Flatrate bei Reisen ab 14 Tage

10 Prozent Rabatt bei Vorab-Buchung online
Celestyal Cruises 7 – 12 - 7 Euro für 60 Minuten
16 Euro für 180 Minuten
25 Euro für 360 Minuten
Color Line (Fantasy, Magic) 4 – 10 - 60 Minuten 50 NOK (ca. 6,10 Euro)
180 Minuten 70 NOK (ca. 8,55 Euro)
24 Stunden 150 NOK (ca. 18,35 Euro)
Costa 25 0,25 0,25 Cent pro Minute
Social Media Flatrate (24 Stunden) 5 Euro
Social Media Flatrate (7-Nächte-Reise) 19 Euro
Internet-Paket M (250 MB – 32 Euro): ca. 0,13 Euro/MB
Internet-Paket L (500 MB – 47 Euro): ca. 0,09 Euro/MB
Internet-Paket XL (3 GB – 109 Euro): ca. 0,04 Euro/MB
Crystal Cruises - - unbegrenzt kostenlos
Cunard Line 26 – 68 0,75 Dollar 120 Minuten: 47,95 Dollar
240 Minuten: 89,95 Dollar
480 Minuten: 167,95 Dollar
Disney Cruise Line - - 1 MB 0,25 Dollar (Upgrade auf größeres Datenpaket jederzeit möglich)
100 MB 19 Dollar
300 MB 39 Dollar
1.000 MB 89 Dollar
FTI Cruises 30 0,30 Euro -
Hansa Touristik (Ocean Majesty) 5 - 3 Euro pro Stunde
Hapag-Lloyd Cruises 19 0,19 Euro Minuten-Abrechnung:
19 Cent pro Minute

Datenvolumen:
S (250 MB – 25 Euro): 0,10 Euro/MB
L (500 MB – 39 Euro): ca. 0,08 Euro/MB
XL: (1 GB – 69 Euro): ca. 0,07 Euro/MB

Europa und Europa 2: ab 2018 in allen anderen Suiten 1 Stunde pro Tag kostenlos
nur Europa 2: kostenloses Internet für Owner- und Grand-Penthouse-Suiten
nur Europa: Social-Media-Flatrate (Facebook, WhatsApp, Twitter und Instagram): 5 Euro pro Kalendertag
Holland America Line 32 – 68 0,75 Dollar 1.000 Minuten: 250 Dollar
500 Minuten: 175 Dollar
250 Minuten: 100 Dollar
100 Minuten: 55 Dollar
plus jeweils Aktivierungsgebühr 3,95 Dollar

Auf einigen Schiffen testet HAL außerdem derzeit andere Preismodelle wie beispielsweise eine günstige Social-Media-Flatrate.
Hurtigruten kostenlos kostenlos Standard (1 MBit Bandbreite, kein Streaming):
1 Tag (24 Stunden): 50 NOK (ca. 5 Euro)
3 Tage: 125 NOK (ca. 13 Euro)
5 Tage: 200 NOK (ca. 21 Euro)
11 Tage: 400 NOK (ca. 43 Euro

Der Standard-Zugang ist in den Buchungs-Tarifen Select und Platinum kostenlos enthalten.

Nutzung in der Saison 2017/2018 mit zwei Geräten gleichzeitig, ab Saison 2018/2019 ein Gerät.

Premium (5 MBit Bandbreite, unbeschränkt):
4 Stunden: 250 NOK (ca. 26,50 Euro)

Auf der “Lofoten” steht kein WLAN zur Verfügung.
Hurtigruten (Expeditionsschiffe) - - einmalig 24 Stunden kostenlos pro Person und Reise.
weitere 24 Stunden: 300 NOK (ca. 32 Euro)
3 Tage: 500 NOK (ca. 53 Euro)
7 Tage: 1.000 NOK (ca. 56 Euro)
11 Tage: 1.200 NOK (ca. 127 Euro)
komplette Reise (Wifi VIP): 2.000 NOK (ca. 212 Euro)
Nutzung jeweils mit zwei Geräten gleichzeitig möglich.
MSC - - 24-Stunden-Paket (2 Geräte, nur an Bord buchbar): 24,90 Euro (500 MByte)
Chat- und Social-Media-App-Flatrate (1 Gerät, nur an Bord buchbar, beschränkt auf WhatsApp, Facebook, Instagram & Co.): z.B. 7-Nächte Kreuzfahrt 24,90 Euro (1 GByte)
Standard-Paket (2 Geräte): z.B. 7-Nächte-Kreuzfahrt 47,90 Euro (2 GByte)
Premium-Paket (4 Geräte): z.B. 7-Nächte-Kreuzfahrt 71,90 Euro (4 GByte)

20% Rabatt bei Vorab-Buchung auf Standard- und Premium-Paket.
Norwegian Cruise Line 52 – 86 0,95 Dollar 60 Minuten pro Passagier kostenlos (nur für Buchungen im deutschsprachigen Markt)

Suiten: 250 Minuten pro Suite kostenlos

Flatrate "unlimited": 29,99 Dollar pro Tag bei Reisen 1-12 Tage, 24,99 Dollar bei Reisen ab 13 Tage
plus 3,95 Dollar Aktivierungsgebühr

Minuten-Pakete (außer Sky, Breakaway):
100 Minuten 75 Dollar
250 Minuten 125 Dollar
(jeweils plus 3,95 Dollar Aktivierungsgebühr)
minutenweise Abrechnung: 0,95 Dollar pro Minute

Norwegian Sky:
60 Minuten 39 Dollar
100 Minuten 55 Dollar
plus jeweils 3,95 Dollar Aktivierungsgebühr

Norwegian Breakaway:
300 MB: 59 Dollar
1 GB: 125 Dollar
"pay as you go": 0,59 Dollar pro MB
Oceania Cruises (ab Mai 2018) kostenlos kostenlos kostenlos (Streaming-Option "Wavenet Prime": 9,99 Dollar pro Tag)
Oceania Cruises (bis April 2018) - 0,99 Dollar kostenloses Internet für Owner-, Vista- und Oceania-Suiten
kostenlose 200 bis 500 Minuten für Concierge-Kabinen und Penthouse-Suiten

darüber hinausgehend:
Tages-Flatrate: 27,99 Dollar
Abrechnung pro Minute: 0,99 Dollar
200 Minuten: 160 Dollar
plus 3,95 Dollar Aktivierungsgebühr
Phoenix Reisen (Hochsee) - - 150 MB: 15 Euro
300 MB: 25 Euro
500 MB: 35 Euro
3 GB: 95 Euro

Flatrate für Reisen ab 100 Tage: 699 Euro
P&O Cruises 54 0,65 brit. Pfund "Connect" 7,75 brit. Pfund für 24 Stunden (soziale Netzwerke und Messaging)
"Browse" 12,50 brit. Pfund für 24 Stunden (Internet ohne Streaming, E-Mail, soziale Netzwerke)
"Works" 24,95 brit. Pfund für 24 Stunden (uneingeschränkte Nutzung inkl. Streaming)

Flatrate für die Dauer der Kreuzfahrt pro Tag 6,75 brit. Pfund ("Connect"), 10 brit. Pfund ("Browse") oder 20 brit. Pfund ("Works")
Plantours (Hamburg) 9 – 20 - 300 Minuten 33 Euro
180 Minuten 23 Euro
60 Minuten 9 Euro
30 Minuten 6 Euro
Ponant 18 – 30 - 100 Minuten 30 Euro
240 Minuten 60 Euro
1.000 Minuten 180 Euro
Poseidon Expeditions - - 100 MB: 130 Dollar
30 MB: 50 Dollar
10 MB: 20 Dollar
Princess Cruises 30 – 72 0,79 Dollar 600 Minuten 199 Dollar (vorab: 80 Min. Bonus)
400 Minuten 159 Dollar (vorab: 60 Min. Bonus)
200 Minuten 99 Dollar (vorab: 40 Min. Bonus)
100 Minuten 69 Dollar (vorab: 20 Min. Bonus)
15 Minuten 8,99 Dollar
(Princess Cruises gewährt Bonus-Minuten bei Vorab-Buchung online)

MedallionNet (Stand März 2018: auf der Regal Princess): Flatrate 9,99 Dollar pro Tag pro Gerät, 29,99 Dollar für bis zu 4 Geräte - für Statuskunden Platinum und Elite ist Nutzung für ein Gerät gratis
Regent Seven Seas Cruises - - kostenlos
Royal Caribbean International - - kostenloses Voom Surf + Stream für jeden Suiten-Gast der Kategorien "Sky" und "Star" für je ein Gerät

"Voom-Flatrates" für die komplette Reise, Preise pro Tag:

Voom Surf (Social Media, E-Mail, Web)
12,99 Dollar (für 1 Gerät), gestaffelte Preise für mehrere Geräte bis hin zu 9,99 Dollar pro Gerät bei fünf und mehr Geräten

Voom Surf + Stream (zusätzlich Video- und Audio-Streaming, keine Dienste-Einschränkungen)
17,99 Dollar (für 1 Gerät), gestaffelt bis 13,99 Dollar pro Geräte bei fünf und mehr Geräten

24-Stunden-Pass: Voom Surf 19,99 Dollar, Voom Surf + Stream 27,99 Dollar

(auf manchen Reisen 30 Prozent Rabatt bei Vorab-Onlinebuchung)
Seabourn Cruise Line 15 – 36 0,40 Dollar 120 Minuten 19,95 Dollar
180 Minuten 29,95 Dollar
7-Tage-Flatrate 239,95 Dollar
Flatrate für komplette Kreuzfahrt bei längeren Reisen 399,95 Dollar
Seacloud Cruises - - Fahrtgebiet Europa:
250MB: 20 Euro
500MB: 35 Euro

Fahrtgebiet Karibik (langsamere Geschwindigkeit):
250MB: 10 Euro
500MB: 20 Euro
Seadream Yacht Club - - Tagesflatrate 35 Dollar
Wochen-Flatrate 99 Dollar
Silversea - - Standard-Internet unbegrenzt kostenlos
für Suiten Medallion, Silver, Royal, Grand und Owner's: Premium Internet unbegrenzt kostenlos
Star Clippers 7,5 – 10 - 240 Minuten 18 Euro
60 Minuten 6 Euro
Transocean / CMV (Hochsee) - - 1 GB: £59 brit. Pfund
500 MB: £39.00 brit. Pfund
250 MB: £29.00 brit. Pfund
TUI Cruises (Europa) 49 (kostenlos für Suiten-Gäste ab Juniorsuite) 0,49 Euro kostenlos für Suiten-Gäste ab Juniorsuite

Volumentarife:
Europa S (250 MB – 17,50 Euro): 0,07 Euro/MB
Europa M (500 MB – 27,50 Euro): ca. 0,06 Euro/MB
Europa L (3 GB – 55,50 Euro): ca. 0,02 Euro/MB
Europa XL (6 GB – 83,50 Euro): ca. 0,014 Euro/MB

Tagestarife:
S (inkl. 75 MB): 5,50 Euro (ca. 0,07 Euro/MB)
M (inkl. 150 MB): 7,00 Euro (ca. 0,05 Euro/MB)
L (inkl. 250 MB): 10,50 Euro (ca. 0,04 Euro/MB)

nur Mein Schiff 6:
Social Media Flatrate Tagestarif: 9 Euro (bei Vorab-Buchung 8 Euro)
Social Media Flatrate komplette Reise: 29 Euro (bei Vorab-Buchung 26 Euro)
TUI Cruises (Rest der Welt) 49 (kostenlos für Suiten-Gäste ab Juniorsuite) 0,49 Euro kostenlos für Suiten-Gäste ab Juniorsuite

Volumentarife:
S (250 MB – 25,00 Euro): 0,10 Euro/MB
M (500 MB – 39,00 Euro): ca. 0,08 Euro/MB
L (3 GB – 79,00 Euro): ca. 0,03 Euro/MB
XL (6 GB – 119,00 Euro): ca. 0,02 Euro/MB

Tagestarife:
S (inkl. 75 MB): 7,50 Euro (0,10 Euro/MB)
M (inkl. 150 MB): 10,00 Euro (ca. 0,07 Euro/MB)
L (inkl. 250 MB): 15,00 Euro (0,06 Euro/MB)

nur Mein Schiff 6:
Social Media Flatrate Tagestarif: 9 Euro (bei Vorab-Buchung 8 Euro)
Social Media Flatrate komplette Reise: 29 Euro (bei Vorab-Buchung 26 Euro)
Viking Ocean Cruises kostenlos kostenlos kostenlos
* rechnerischer Vergleichswert, Umrechnung: 1 Euro = 1,10 Dollar = 1,20 britische Pfund

Minutenpakete und ihre Tücken

Minutenpakete erscheinen günstiger, als sie tatsächlich sind: Denn man legt sich von Anfang an auf eine bestimmte Minutenzahl fest, ohne zu wissen, ob man überhaupt so viel surfen wird. Obwohl größere Pakete nominell pro Minute günstiger sind, fährt man deshalb mit einem kleineren Paket meist billiger – zur Not kauft man ein weiteres kleines Minutenpaket nach, wenn es wirklich nicht reichen sollte, statt gegen Ende der Kreuzfahrt überschüssige Minuten verfallen zu lassen oder mutwillig zu versurfen.

Ganz unangenehm wird es, wenn man bei Minutenpaketen das Ausloggen vergisst – dann läuft der Zähler nämlich einfach weiter, selbst wenn man das Laptop längst ausgeschaltet hat. Manche Reedereien haben einen automatischen Timeout eingerichtet, der bei Inaktivität nach einigen Minuten automatisch ausloggt, aber darauf sollte man sich nicht verlassen. Im schlimmsten Fall hilft nur, ganz freundlich an der Rezeption um Kulanz zu betteln.

Übrigens: Eine Geschwindigkeitsgarantie gibt es für die Internet-Verbindungen auf Kreuzfahrtschiffen generell nicht. Und so schleichen die Daten denn manchmal auch so langsam heran, dass man schon zum Abrufen von ein oder zwei E-Mails ein paar Euro verbraucht hat – siehe dazu auch unser Tipp am Ende des Beitrags. Lichtblicke gibt es in dieser Hinsicht bei der relativ neuen O3b-Technik bei Royal Caribbean International, Xcelerate bei Celebrity Crusies und einem Hybrid-Netz, das der Carnival-Konzern schrittweise für die Schiffe seiner Tochter-Reedereien aufbaut. In allen drei Fällen gibt es teils erhebliche Geschwindigkeits-Vorteile.

Abrechnung nach Datenvolumen

Die Abrechnung nach übertragener Datenmenge kennen die meisten von ihrem Mobilfunkvertrag zu Hause. Bezahlt wird strikt nach übertragener Datenmenge – egal, wie lange das dauert. Immer mehr Reedereien haben solche Tarife im Angebot, oft als Ergänzung zu Flatrate-Tarifen.

Macht aber Windows 10 am Laptop ausgerechnet am Schiff ein großes Update, kann das ziemlich teuer werden. Wie viel Daten ein Smartphone ständig im Hintergrund überträgt, weiß niemand so genau. Kontrollierbar ist das kaum. Entsprechend vorsichtig sollte man bei der Nutzung solcher Tarife also sein und ab Smartphone gegebenfalls mit Firewall-Apps arbeiten, die in der Lage sind, ungewollte Datenübertragungen zu blockieren. Gute Erfahrungen haben wir auf Android-Geräten mit dabei mit der Gratis-App „Firewall ohne Root“ gemacht.

Internet-Flatrates

Wer auch auf Kreuzfahrt viel im Internet sein will oder muss und sich den Datenvolumen- oder Minuten-Stress sparen will, fährt gut mit Flatrates, die inzwischen von einigen Reedereien angeboten werden, darunter AIDA, Azamara, Carnival Cruise Lines, MSC, Norwegian Cruise Line, Phoenix Reisen, Seabourn und Royal Caribbean International. Vor allem Wochenflatrates machen den Internet-Zugang stressfrei und auch bei langsamen Verbindungsgeschwindigkeiten muss man sich nicht über teure Minutenpreise ärgern, für die es in solchen Fällen kaum eine Gegenleistung gibt.

Der Nachteil: Anders als bei Minutenpaketen, die man durch aus- und wieder einloggen unterbrechen und stückweise verbrauchen kann, läuft die Zeit läuft ab dem ersten Einloggen weiter – eine Stundenflatrate lohnt sich also nicht, wenn man nur ein paar Minuten lang E-Mails checken will. Und auch eine Tagesflatrate lohnt sich an einem Seetag meist mehr als an eine Tag, an dem man von 8 bis 18 Uhr auf Landausflug ist.

Besonderheiten einzelner Reedereien

Die Internet-Konditionen der einzelnen Reedereien haben gelegentlich einige Besonderheiten, die je noch Nutzungsverhalten durchaus spannend sein können. Die folgende Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wir freuen uns auf Eure Ergänzungen.

AIDA und Costa bieten Social-Media-Flaterates an, bei der Social-Media-Dienste unbegrenzt nutzbar sind: Facebook und Facebook Messenger, Twitter, WhatsApp, iMessage, Threema, Snapchat, Google+, Instagram, Pinterest, Tumblr, Xing und LinkedIn. Bei Vorab-Buchung von Internet-Paketen im Internet (via MyAIDA) gibt es fünf Prozent Rabatt auf die Tarife. Auch Carnival Cruise Line hat solche Social-Media-Flatrates inzwischen.

Für Passagiere, die im Premium-Tarif gebucht haben, ist das Internetpaket M mit 250 MByte pro Kabine im Reisepreis inklusive. Das gleiche gilt für Club-Mitglieder mit Status „Grün“ oder „Gold“. Kinder und Jugendliche in diesen beiden Status-Stufen erhalten die Social Media Flat gratis.

MSC: MSC staffelt die Preise nach Kreuzfahrt-Dauer, zudem variieren die Preise und enthaltenen Datenvolumen je nach Schiff und Fahrtgebiet. Die in der Tabelle genannten Preise sind Beispiele. Konkrete Preise finde sich online im geschützten Bereich der individuellen Buchung.

TUI Cruises: Für Suiten-Gäste ist der Internet-Zugang an Bord der Schiffe von TUI Cruises unbegrenzt inklusive.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Über eine eigene E-Mail-Adresse an Bord, die jede Kabine schon vor Abreise zugewiesen bekommt, können Passagiere kostenlos E-Mails verschicken und empfangen (ohne Dateianhänge).

Crystal Cruises: Seit Ende Oktober 2017 ist der Internet-Zugang nun für alle Gäste komplett kostenlos und unbegrenzt verfügbar.

Cunard Line, Princess Cruises, Royal Caribbean, Celebrity Cruises: Für Vielfahrer-Status-Kunden gibt es Freiminuten-Gutschriften für den Internetzugang an Bord der Schiffe von Cunard Line, Princess Cruises, Royal Caribbean International und Celebrity Cruises.

Holland America Line: Mitglieder des Treueprogramms Mariner Society der Status-Stufe 5-Star Mariner erhalten 50 Prozent Rabatt auf ein 100-Minuten-Paket. Passagiere der Pinnacle- und Neptune-Suiten können in der Neptune Lounge kostenlos E-Mails abrufen.

Hurtigruten: Auf den Hurtigruten-Schiffen ist WLAN-Internet für die Buchungsklassen Select und Platinum kostenlos verfügbar. Die in der Tabelle genannten Tarife gelten sowohl für die Küsten- als auch Expeditionsschiffe. Ausnahme ist die Lofoten, auf der es keine Internet-Verbindung gibt.

Oceania Cruises: Seit Anfang 2016 gibt es für Passagiere der Owner, Vista und Oceania Suites kostenloses Internet, in Concierge und Penthouse Suites gibt es 200 bis 500 Freiminuten oder äquivalent Frei-Datenmengen.

Princess Cruises: Hier lohnt es sich, die Internet-Pakete bereits vor der Reise zu buchen, da Princess Cruises dann kostenlose Bonus-Minuten auf die Pakete aufschlägt, Details siehe Tabelle.

Regent Seven Seas: Internet-Nutzung seit 2015 kostenlos, in teureren Suiten-Kategorien unbegrenzt, in günstigeren gibt es großzügige Minuten-Pakete kostenfrei.

Royal Caribbean International setzt bei den Schiffen der Oasis- und Quantum-Klasse auf eine neue Satelliten-Technik des Anbieters SES Networks (ehemals O3b). Damit sind DSL-ähnliche Geschwindigkeiten und recht günstige Tarife möglich. Die Marketing-Bezeichnung „Voom“ bedeutet allerdings nicht auf allen Schiffen die neue O3b-Technologie. Stattdessen werden teils andere Beschleunigungstechniken genutzt. Auf Schiffen mit der neuen Technik gibt es auf vielen Abfahrten offenbar bei Vorab-Buchung online 30 Prozent Rabatt. Daher sollte man vor der Reise einmal online seine Buchung ansehen und gegebenenfalls das Internet-Paket bereits vorab entsprechend günstiger buchen. Diese rabattierten Internet-Pakete sind bis drei Tage vor Abfahrt (12 Uhr mittags) buchbar.

Tipp: Schneller zur richtigen Tageszeit

Wer auf Internet auch an Bord nicht verzichten kann und Probleme mit Probleme mit der Geschwindigkeit hat, nutzt den Service beispielsweise am besten früh morgens, wenn andere Passagiere noch schlafen. Der Minutenpreis bleibt zwar der gleiche, man hat die Satelliten-Verbindung aber weitgehend für sich allein und surft entsprechend schneller. Mit antizyklischem Verhalten bekommt man beim Internet-Zugang deutlich mehr Leistung für sein Geld.

Wenn die Daten nur sehr langsam kommen: Abbrechen und später nochmal probieren. Oft belegt auch die Reederei selbst die Satellitenverbindung für die Übertragung beispielsweise der Kreditkarten-Abrechnungsdaten von der Rezeption oder Ähnliches.

Alternativ zum Internet-Zugang am Kreuzfahrtschiff bieten sich natürlich kostenloses WLAN-Hotspots an Land sowie Auslands-Datenroaming-Tarife von Mobilfunkprovidern ab. Tipps und Tricks dazu gibt’s in unserem Beitrag „Auf Kreuzfahrt günstig ins Internet“.