Kreuzfahrtberater.de an Cruise.co.uk verkauft

Das Online-Reisebüro Cruise.co.uk hat den deutschen Kreuzfahrt-Vermittler Kreuzfahrtberater.de für 25 Millionen Euro übernommen. Damit wird das britische Unternehmen nach eigenen Angaben zum größten Online-Kreuzfahrtvermittler Europas.

ANZEIGE

Der Jahresumsatz mit Kreuzfahrten werde bei rund 250 Millionen Euro liegen. Zu dem Unternehmen gehörten neben Cruise.co.uk und jetzt Kreuzfahrtberater.de außerdem Cruise.uk und Seascanner.com.

Gegenüber Travel Weekly kündigte Cruise.co.uk an, die beiden Buchungsplattformen zusammenzuführen. Kreuzfahrtberater.de verfüge über eine sehr gute Buchungstechnologie, während Cruise.co.uk die Social-Media-Komponenten und einiges an Knowhow einbringen könne.

Die beiden Gründer von Kreuzfahrtberater.de, Malte Köster und Andreas Köster-Clobes sollen Teil des Management-Teams bleiben.

Cruise.co.uk entstand 2007 aus einem Management-Buyout aus der Carnival Corp. und wurde 2016 für 53 Millionen britische Pfund vom Finanzinvestor Bridgepoint Development Capital übernommen.

5 Kommentare zu “Kreuzfahrtberater.de an Cruise.co.uk verkauft

  1. Vielen Dank für diese Nachricht – wir sind seit vielen Jahren treue und wirklich zufriedene Buchuer bei KFB und hoffen einfach im Stillen, dass die Anpassungen und Veränderungen, speziell bei der Zusammenführung der Buchungssysteme, einen nicht zu grossen (negativen) Einfluss auf die Kunden haben wird, bis alles komplett passt…
    wir wünschen den Mitarbeitern beider Firmen in jedem Fall alles erdenklich Gute und viel Kraft für die kommende Zeit der „Synergieschöpfung“…

  2. Alle Achtung – das nennt man Wertschöpfung. Herzlichen Glückwunsch den Kösters zum „Kasse machen“.
    Ich hege allerdings meine Zweifel, ob KFB weiterhin einigermaßen in Kundennähe ist. Schon in den letzten Jahren fiel auf, dass im Gegensatz zu früher nur noch abgewickelt wurde. Das war in soweit bestens, wenn alles glatt lief. Aber wehe, wenn man mal in die Diskussion mit einer Reederei gehen musste. Da heißt es nur lapidar: wir haben Ihre Nachricht weitergeleitet ….

  3. Auch ich kann nur wünschen, dass es „positiv“ für die Kunden weitergeht, wir haben in den letzten Jahren oft dort gebucht (momentan sind 3 Reisen in der Pipeline) und
    hatten bisher noch nie Probleme – hoffentlich bleibt das auch so!
    25 Mio. sind ein nettes Zubrot!

  4. schade, dass eine tolle deutsche Webseite „verschmolzen“ wird.
    Diese Website ist mein absoluter Favorit wenn es um Kreuzfahrtsuche geht. Ich hoffe, dass die tollen Such- und Übersichtfunktionen nicht aufgegeben werden.
    Prüfet alles, das Gute behaltet!

  5. Man muß es neidlos zugestehen – die Sortiermöglichkeiten bei KFB sind mit Abstand – und das auch interntional gesehen – die Besten. Kein anderer Anbieter und kein anders Modul erlaubt diese Variantenreichheit an Selektion, auch wenn ich überzeugt bin, daß die Ausgangsdaten aus der gleichen Datenbank kommen wie sie andere nutzen.
    KFB hat da eine Software drübergesetzt, die das vorhandene Material erheblich besser auswertet und präsentiert und der Firma damit einen großen Wettbewerbsvorteil verschafft – denn wenn ich das, was ich suche, perfekt präsentiert bekomme, buche ich mit großer Wahrscheinlichkeit auch dort. Und die Seite wird dann mit hoher Sicherheit meine erste Anlaufstelle sein für zukünftige Suchen….

    Und es gibt tatsächlich keinen einzigen Anbieter, der so komfortabel die Suche auch für Einzelkabinen in allen Kategorien hat.

    Ich hoffe sehr, daß hier der Käufer die Möglichkeiten ausschöpft, die er sich jetzt zugekauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.