segeln

Wenn der Wind aus der falschen Richtung weht …

Das Wetter will bei Kreuzfahrten nicht immer so, wie sich das der Kapitän und die Passagiere wünschen: Statt einem Landgang in Los Cristianos auf Teneriffa beschert uns der Wind, der aus einer ungewöhnlichen Richtung bläst, einen weiteren Tag auf See mit Walsichtung, Sonne, Regen, Regenbogen und glühendem Sonnenaufgang.

Die Bucht von Los Cristianos im Südwesten von Teneriffa ist eigentlich ein zuverlässiger Platz zum Ankern und Tendern. Denn der Wind weht meist vom Norden, sodass die Bucht gut geschützt ist. Heute kommt der Wind eher aus dem Süden und erzeugt Wellen, die zu hoch sind, um mit den Tenderbooten der Sea Cloud Spirit an Land zu setzen.

Tender-Versuche vor Los Cristianos
Tender-Versuche vor Los Cristianos

Der Kapitän probierte es lange, gibt letztlich aber auf. Der Ein- und Aussteigevorgang ist zu gefährlich. Wir sehen also zu, wie die Tenderboote wieder eingeholt werden und segeln weiter.

Schade ist das vor allem deshalb, weil wir eine Bootstour zum Wale beobachten gebucht hatten. Vor allem Delfine und Grindwale gibt es hier zwischen Teneriffa und La Gomera sehr viele. Immerhin, eine einzelne Walflosse sehen wir auch direkt von der Sea Cloud Spirit aus.

Grindwal-Flosse nahe Los Cristianos
Grindwal-Flosse nahe Los Cristianos

Der restliche Tag ist ein sehr gemächliches Segeln in Richtung Santa Cruz de Tenerife, denn der Wind ist oder war zwar stark genug, um das Tendern zu verhindern, aber nicht genug, um ordentlich Druck auf die Segel zu bringen. Aber auch das gehört zu einer Segel-Kreuzfahrt dazu – es ist eben Natur und die ist nicht steuerbar.

Wir genießen an diesem Tag einen farbintensiven Sonnenaufgang, der noch kräftiger wirkt, weil es in der Nacht ein wenig geregnet hat und die Holzdecks der Sea Cloud Spirit noch nass sind.

Sonnenaufgang südlich von Teneriffa
Sonnenaufgang südlich von Teneriffa

Ein Regenbogen zeigt sich unter den Wolken.

morgendlicher Regenbogen unter den Wolken

Im Laufe des Tages wird das Wetter immer besser und wir nutzen den unerwarteten, zusätzlichen halben Seetag am Nachmittag, um einfach nichts zu tun, auf Meer zu schauen, die warme Sonne auf der Haut zu spüren, ein paar Kapitel im aktuellen Buch zu lesen, Kuchen und Tee zur Kaffeestunde … Der Tag vergeht in aller Gemütlichkeit und den Landgang vermisst man da schon nur noch am Rande.

Sonnenuntergang auf dem Weg nach Santa Cruz de Tenerife
Sonnenuntergang auf dem Weg nach Santa Cruz de Tenerife
Anmerkung*: Cruisetricks.de fährt auf der Sea Cloud Spirit auf Einladung von Sea Cloud Cruises.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fährt auf der Sea Cloud Spirit auf Einladung von Sea Cloud Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner