Zwei weitere Breakaway-Plus-Schiffe für Norwegian

Norwegian Cruise Line hat zwei weitere Kreuzfahrtschiffe der Breakaway-Plus-Klasse bei der Meyer Werft in Papenburg bestellt. Im zweiten Quartal 2018 sowie im vierten Quartal 2019 sollen die beiden Mega-Kreuzfahrtschiffe fertiggestellt sein.

ANZEIGE

Mit einer Tonnage von rund 164.600 BRZ sollen die beiden neuen Schiffe Platz für jeweils 4.200 Passagiere bieten. Der Auftragswert für die Flotten-Neuzugänge liegt laut einer Pressemitteilung von Norwegian Cruise Line bei 1,6 Milliarden Euro.

Bereits 2015 und 2017 geht jeweils ein Kreuzfahrtschiff der selben Schiffsklasse in Dienst, die ebenfalls in der Meyer Werft gebaut werden: die Norwegian Escape im Oktober 2015 und die Norwegian Bliss im März 2017. Zuvor hatte Norwegian Cruise Line 2013 und 2014 schon die beiden mit 4.000 Passagieren und einer Tonnage von BRZ 144.000 etwas kleineren Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway in Dienst gestellt. 2019 wird die Flotte der US-Reederei dann voraussichtlich 17 Schiffe umfassen.

3 Kommentare zu “Zwei weitere Breakaway-Plus-Schiffe für Norwegian

  1. Hallo zusammen,

    bei der Zahl der NCL-Schiffe gibt’s offensichtlich Unklarheiten. Den hier erwähnten 18 Schiffen nach Fertigstellung der zwei erteilten Neuaufträge stehen auf der Nachrichtenseite des NDR 16 gegenüber. Auf der NCL-Website sind heute 14 Schiffe als buchbar aufgeführt, darunter auch die Escape, welche im Herbst 2015 ihren Dienst aufnimmt. Zählt man die Bliss hinzu und die zwei neuen Aufträge, komme ich auf 17. Stimmt’s?

  2. *freu* Och, falls da jemand ein Schiff zu viel herumliegen hat: ich nehm’s gern, muss auch gar nicht so groß sein :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.