Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
Celestyal Olympia

Celestyal Cruises sagt Kreuzfahrten von September bis Dezember 2021 ab

Celestyal Cruises beendet die Kreuzfahrt-Saison 2021 vorzeitig: Die Kreuzfahrten der beiden derzeit aktiven Schiffe zwischen September bis Dezember 2021 sind abgesagt. Die griechische Reederei plant neue Kreuzfahrten erst wieder ab März 2022.

Die Celestyal Crystal fährt noch bis zum 28. August, die Celestyal Olympia beendet ihre Saison am 30. August. Eigentlich hatte Celestyal Cruises nach einem erfolgreichen Neustart im Juni 2021 Reisen in diesem Jahr noch bis in den Dezember hinein geplant, danach wäre ohnehin eine Winterpause bis März 2022 vorgesehen gewesen.

Celestyal Cruise begründet das vorzeitige Saisonende mit wieder zunehmenden Reisebeschränkungen für Passagiere aus Ländern, die typischerweise in den Herbst-Monaten mit Celestyal Cruises unterwegs sind.

Travel Weekly zitiert ein Statement der Reederei: „Angesichts der derzeitigen Reisebeschränkungen und der anhaltenden Entwicklung zusätzlicher Beschränkungen in den meisten Quellmärkten, die in der Regel später in der Saison relevant werden, waren die Reisenden weniger bereit, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um in diesem Herbst und Winter zu verreisen, insbesondere für Reisen von kürzerer Dauer, und haben deutlich zu verstehen gegeben, dass sie ihre Kreuzfahrten auf das Jahr 2022 verschieben möchten.“

Celestyal Cruises fährt in diesem Sommer mit der Celestyal Crystal seit 12. Juni ab Piräus und seit 28. Juni 2021 mit der Celestyal Olympia ab Lavrion bei Athen kürzere drei- und viertägige Routen in Griechenland. Die Neuerwerbung Celestyal Experience, ehemals Costa Neoromantica, kam pandemiebedingt bislang noch nicht für Celestyal Cruises zum Einsatz.

Auf den nun abgesagten Reisen gebuchte Passagiere erhalten den vollständigen Reisepreis erstattet und einen einen Gutschein für Reisen in den Jahren 2022 oder 2023 mit einem Bonus von 20 Prozent.

5 Kommentare

5 Gedanken zu „Celestyal Cruises sagt Kreuzfahrten von September bis Dezember 2021 ab“

  1. Tja…für den Herbst und Winter ist wohl wieder mit ansteigenden Infektionszahlen zu rechnen, insofern ist die Entscheidung wohl richtig.
    Celestyal würde mich auch mal interessieren, schon wegen der schönen Routen im östlichen Mittelmeer, auch wegen des all inclusive Konzeptes und der Betonung auf griechisches Essen, Weine, Unterhaltung.
    Das erinnert mich an die alte Epirotiki oder auch Chandris, letzteres meine klare Lieblingsreederei.

  2. Mit Infektionszahlen hat die Entscheidung, soweit ich das sehen kann, nichts zu tun. Damit sind alle anderen Reedereien auch konfrontiert und die Infektionsschutzkonzepte haben sich als so robust erwiesen (jetzt noch mehr durch hohe Impfquoten oder sogar Impfpflichten), dass sich damit wohl zurechtkommen werden. Zwischen Dezember und März macht Celestyal ganz unabhängig von der Pandemie ohnehin Winterpause und die jetzt abgesagten Reisen scheitern wohl eher an den Reisebeschränkungen und dem Reiseverhalten in den für Celestyal wichtigen Quellmärkten. So zumindest die durchaus nachvollziehbare Begründung der Reederei.

  3. das klingt leider alles mehr nach dem ängstlichen Pfeiffen im Walde als sachlich begründet. Ich würde keinem Kunden zur Umbuchung raten, die 20% Bonus auf die Neubuchung darf mal wohl eher als Risikozuschlag bewerten.
    Ich hoffe mein Bauchgefühl trügt, die nahe Zukunft wird’s zeigen, aber solch geschliffen rhetorische Mitteilungen haben selten was Gutes ahnen lassen ……..

  4. @ Werner Wöhrle: Habe mal auf der damaligen „LOUIS CRYSTAL“ eine sehr schöne Reise von Kusadasi nach Istanbul und zurück gemacht und auf der Fahrt Richtung Norden an mehreren griechischen Inseln wie z. B. Symi und Chios angelegt, die nur kleine Schiffe ansteuern können. Wer auch ohne Riesen-Wasserrutschen auf dem Oberdeck bzw. Eislauf-Bahn im Bauch des Schiffes auf See glücklich werden kann ;-) wird sich auf der familiären Crystal wohl fühlen. Und da Du Dich wohl gerne an die „Epirotiki“ Lines erinnerst, mit denen ich anno 1977 zum ersten Mal auf See und begeistert war, könnte eine Tour mit „CELESTYAL“, wie die Reederei derzeit heisst, durchaus schön für Dich sein.

  5. Danke Christine, ich werde das im Auge behalten.
    Mit Louis bin ich auch gefahren, mit der Sapphire, incl. Aufsitzen auf Mykonos.
    Mit der Epirotiki hatte ich eine Reise rund um Westeuropa mit der World Renaissance, Kapitän Pantelis Papageorgiou.
    Mit Chandris Reisen mit der The Victoria, Romanza, Azur, Amerikanis, dann Zenith, Century, Mercury, Galaxy, Millenium, Summit, Constellation, insgesamt 18 Reisen.
    Wenn es wieder problemlos machbar ist, werde ich auch gerne wieder buchen – und da ganz gerne mit Celestyal, Pullman ist ja leider jetzt erst mal raus…
    Riesenschiffe brauche ich nicht, den ganzen Trubel auch nicht.
    Gerne denke ich auch an meine 2 Reisen mit der Royal Star im indischen Ozean, oder an die Berlin, Astor, Marco Polo, Ivan Franco, Fedor Shaljapin, auf denen hatte ich jeweils mehrere Reisen, sowie auch noch einige andere schöne Schiffe.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner