Orientierung auf der Oasis

Wie findet man sich auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt zurecht? Eine durchaus berechtigte Frage! Royal Caribbean hat hier einige nützliche Hilfsmittel an Bord installiert.

ANZEIGE

Wir waren überrascht, wie einfach die Orientierung auf einem derart großen Schiff ist. Die Wege kamen uns nicht sehr lang vor, eher dann die Wartezeiten an den Aufzügen. Im Vergleich zur Liberty of the Seas fand ich persönlich die Wege kürzer und die Orientierung merklich einfacher.

Am auffälligsten und klassischsten ist sicher die Beschilderung: In jedem Aufzugsbereich sind große Schilder, die nicht nur den Decksplan und das Schiff im Querschnitt zeigen. Auch sind Deck für Deck alle öffentlichen Einrichtungen aufgelistet, wobei das Deck, auf dem man sich gerade befindet, blau hinterlegt ist. Seitlich im Aufzugsbereich sind zudem Hinweisschilder mit den jeweiligen Kabinennummern. In den Kabinengängen finden sich in regelmäßigen Abständen Hinweisschilder mit dem Decksplan.

Liebevoll gemacht sind auch die Straßenschildern ähnelnden Hinweisschilder auf der Royal Promenade, dem Central Park oder dem Boardwalk. Klassisch sind zudem die „gläsernen“ Schiffe in den Foyers vor den Aufzugsbereichen.

Nostalgisch und zugleich hilfreich: Straßenschilder zur besseren Orientierung
Nostalgisch und zugleich hilfreich: Straßenschilder zur besseren Orientierung

In den Aufzügen finden sich über den Türen Piktogramme und auch neben den Knöpfen für die wichtigsten Bereiche: ein Karussellpferd für den Boardwalk, ein Auto für die Royal Promenade, ein Baum mit Parkbank für den Central Park, ein Saxophon und Würfel für den Entertainment Place und ein Surfboard mit Sonnenschirm und Ball für die Pool & Sports Zone. Das macht es leicht, sofort auf den richtigen Knopf für das richtige Deck zu drücken.

Ergänzt wird die Beschilderung durch die großen und sehr flott reagierenden, interaktiven Touchscreens auf allen Stockwerken in der Nähe der Aufzüge. Dort kann beispielsweise die Kabinennummer eingeben werden und der kürzeste Weg wird angezeigt. Ähnlich geht dies mit allen öffentlichen Bereichen auf dem Schiff. Die Touchscreens sind aber auch Infocenter für alles andere auf dem Schiff. So wird die Belegung der Restaurants angezeigt, das Tagesprogramm kann abgefragt werden, alle öffentlichen Bereiche samt Restaurants werden erläutert, selbst der nächste Hafen, der Tag und die Uhrzeit werden angezeigt. Das ganze übrigens auf Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch (auch wenn die Sprachoption auf unserer Fahrt noch nicht aktiv war).

ANZEIGE

Alle Kabinen haben lediglich eine dreistellige Nummer. Was davor steht, ist die Nummer des Decks. Auf der linken Seite des Schiffes (backbord) befinden sich im vorderen Bereich die 100er Kabinen, im großen Mittelteil die 200er Kabinen und hinten die 300er Kabinen. Entsprechend sind rechts (steuerbord) vorne die 500er Kabinen, im großen Mittelteil die 600er Kabinen und hinten die 700er Kabinen. Die Außenkabinen mit Blick auf den Bug teilen sich zur Hälfte in 100er und 500er Kabinen. Die reinen Innenkabinen im Bugbereich haben die 400er Nummern.

Kleine Pfeilchen auf den Kabinen-Nummern zeigen immer an, wo vorne ist
Kleine Pfeilchen auf den Kabinen-Nummern zeigen immer an, wo vorne ist

Außerdem gibt es einen Farbcode: Links (backbord) vorne sind die Kabinennummern rosé hinterlegt (bis 220) und hinten blau. Rechts (steuerbord) vorne ist es lindgrün (bis 620) und hinten gelb. Der Farbcode ist auch auf den Übersichtsschildern an den Aufzügen. Wer gar nicht mehr weiß, wo vorne und hinten ist, dem hilft ebenfalls ein Blick auf die Kabinennummer: Der kleine Pfeil zeigt immer nach vorne :-)

Die beiden Aufzugsbereiche mit den Treppenhäusern sind so plaziert, dass eigentlich keine langen Wege zurückgelegt werden müssen. Zwischen den Aufzügen befindet sich der Entertainment Place (Deck 4), die Royal Promenade (Deck 5 und 6) und der Central Park (Deck 8). Der Boardwalk mit dem Aqua Theater ist im Heckbereich auf Deck 6. Der Opus Speisesaal liegt im Heck auf den Decks 3 bis 5, das Opal Theater im Bug auf denselben Decks (Zugang nur über die Decks 4 und 5).

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Oasis of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International.

1 Kommentar zu “Orientierung auf der Oasis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.