Eine der 7 Neighborhoods: Der Entertainment Place

Die sieben „Neighborhoods“ der Oasis of the Seas

Die große Neuheit der Oasis of the Seas sind ihre sieben „Neighborhoods“. Die wörtliche Übersetzung mit „Nachbarschaften“ nicht dem Inhalt gerecht wird. Es müsste vielmehr von „Erlebniswelten“ gesprochen werden. Die offizielle deutsche Terminologie ist „Lifestyle-Areale“. Erlebniswelten gefällt mir besser. Es handelt sich um den Central Park, den Boardwalk, die Royal Promenade, den Entertainment Place, die Youth Zone, die Pool and Sports Zone und das Vitality at Sea Spa and Fitness Center. Die einzelnen Erlebniswelten stellen wir euch in gesonderten Beiträgen vor.

ANZEIGE

Jede dieser Erlebniswelten hat eine eigene Taufpatin. Taufpatinnen sind, die Sängerin Gloria Estefan, die Eiskunstlauf-Olympia-Teilnehmerin Michelle Kwan, die Schauspielerin Jane Seymore, die Schwimm-Olympiasiegerin Dana Torres, die Schauspielerin Keshia Knight Pulliam (bekannt durch ihre Rolle als Rudy Huxtable in der Bill Cosby Show), die Gymnastik-Olympia-Teilnehmerin Shawn Johnson und die Produzentin und Schönheits- und Fitnessexpertin Daisy Fuentes.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Oasis of the Seas auf Einladung von Royal Caribbean International.

2 Kommentare zu “Die sieben „Neighborhoods“ der Oasis of the Seas

  1. This was the best info I have seen ever. Thank you so much.
    But where is the Casino??.We going to be on this boat in April.Can hardly wait. Thanks again. HER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.