Venedig-Restriktionen um zwei Monate verschoben

von
Artikel drucken
Venedig

Venedig

Die für November 2014 vorgesehen Restriktionen für die Anfahrt zum Kreuzfahrthafen von Venedig von großen Kreuzfahrtschiffen durch den Giudecca-Kanal sind um zwei Monate auf 1. Januar 2015 verschoben worden. Das berichtet Cruise Industry News. Zugleich hat der Betreiber des Kreuzfahrthafens Venedig Klage gegen die Restriktionen eingereicht.

ANZEIGE

Erst vom 1. Januar 2015 an gilt die Begrenzung für Kreuzfahrtschiffe auf eine Tonnage von unter BRZ 96.000 für die Fahrt durch den Giudecca-Kanal in Venedig. Ursprünglich sollte die neue Regelung bereits zum 1. November 2014 in Kraft treten.

Venice Terminal Passageri (VTP) reicht das allerdings nicht: Der Kreuzfahrthafen-Betreiber zieht gegen die Restriktionen vor Gericht und beruft sich auf eine frühere Verordnung, nach der Beschränkungen erst in Kraft treten sollten, wenn die alternative Anfahrtsroute von der Südeinfahrt der Lagune durch den Kanal Contorta Sant‘ Angelo verfügbar ist. Eine rund vier Kilometer lange Strecke muss dafür ausgebaggert werden, geschätzte Kosten: rund 100 Millionen Euro. VTP geht allerdings trotzdem davon aus, dass dieses Projekt bereits für die Kreuzfahrt-Saison 2016 umgesetzt sei soll.

Bereits seit Januar 2014 gilt dagegen eine Vorschrift, nach der der Schiffsverkehr von Schiffen über BRZ 40.000 um 20 Prozent reduziert werden soll. Auf die Kreuzfahrt hatte dies allerdings laut Venice Terminal Passageri (VTP) nahezu keinen Einfluss: 12,5 Prozent trug die Verlagerung des Fährverkehrs nach Marghera bei, die restlichen 7,5 Prozent hätten die Absage von lediglich 19 Kreuzfahrtschiff-Anläufen ausgemacht. Neun davon entfallen allein auf Schiffe von MSC, die ihre Anläufe ohnehin wegen anstehender Renovierungs- und Umbauarbeiten angesagt hätten. Daneben seien einzelne Anläufe hauptsächlich von Pullmantur Cruises und Thomson Cruises betroffen, es habe aber kein einziger Anlauf mit Passagierwechel abgesagt werden müssen.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.