Beste Reise-Fotos 2018-01

Meine Lieblings-Reisefotos des ersten Halbjahres 2018

Was für eine großartige Idee, gemeinsam mit anderen Reise-Bloggern die Lieblingsfotos des jeweils vergangenen halben Jahres zu präsentieren. Michael („Erkunde die Welt“-Blog) gibt den Anstoß zu einer „Fotoparade“, an der ich mich gerne beteilige …

Warum nur habe ich diese Fotoparade erst jetzt entdeckt? Meine liebsten Reisefotos einmal ganz unabhängig von einem thematischen Blog-Beitrag präsentieren, macht riesig Spaß. Wie viele Fotos habe ich unterwegs schon gemacht, die ich liebe, die aber mangels thematischen Bezugs in meinen Blog-Beiträgen nicht auftauchen …

Schon allein das Heraussuchen der Bilder, das Stöbern durch Hunderte und Tausende von Fotos weckt so viele schöne Erinnerungen. Hier meine Favoriten des ersten Halbjahres 2018:

Thema „Nass“

Segel-Kreuzfahrtyacht Running on Waves
Segel-Kreuzfahrtyacht Running on Waves

Ganz mein Element, dachte ich. Wenn ich als Kreuzfahrtblogger zu diesem Motto kein gutes Bild habe, wer dann? Ja, denkste – gar nicht so einfach. Trotzdem: Dies hier ist mein Favorit, weil es in einem Bild die Atmosphäre und das Lebensgefühl einer ganzen Reise symbolisiert. Ich war einige Tage auf der Segelyacht „Running on Waves“ zwischen den Ionischen Inseln in Griechenland unterwegs. Und in einer ruhigen Bucht springt man da auch einfach mal direkt vom Schiff ins klare Wasser. (Kamera: Panasonic Lumix DMC-FT5)

Thema „Kontrast“

Water Island, St. Thomas, Karibik
Water Island, St. Thomas, Karibik

Ein aufziehendes Gewitter gibt oft die beste Lichtstimmung. In diesem Fall hatte mich das allerdings zunächst nicht sonderlich glücklich gemacht. Denn wir waren auf der kleinen Karibik-Insel Water Island, direkt bei St. Thomas, auf dem Weg hinab in eben diese Bucht, um dort mit Meeresschildkröten zu schnorcheln. Dass letztlich alles trotzdem geklappt hat und das Unwetter von uns weg gezogen ist, beweist mein Bonus-Foto Nr. 1 weiter unten … (Kamera: Smartphone One Plus 3)

Thema „Nachts“

South Beach, Miami
South Beach, Miami

Ocean Drive, Miami South Beach. Da kommt einem gleich Don Johnson mit seinem Cabriolet in Miami Vice in den Sinn. Und nachts hat der Ocean Drive mit seinen wunderschönen Art-Deco-Hotels auch irgendwie immer noch diesen Flair, mit protzigen Autos, deren Fahrer langsam die Straße auf und ab cruisen – auf Parkplatzsuche oder um sich wichtig zu machen. Andererseits ist der Benzinverbrauch pro Stunde hier definitiv billiger als ein Parkplatz. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Thema „Nahaufnahme“

Spinne auf der ionischen Insel Ithaka
Spinne auf der ionischen Insel Ithaka

Das Bild zu diesem Thema habe ich bewusst in der Reihenfolge ein wenig nach hinten geschoben – aus offensichtlichen Gründen. Es ist, wie ich finde, ein wunderschönes Bild, aber das Motiv ist nicht jedermanns Sache. Bei einer Wanderung auf die ionische Insel Ithaka wollten wir zu einer etwas abgelegenen Quelle und der Weg wird wohl im Frühjahr kaum benutzt. Alle paar Meter hatten diesen – mutmaßlich harmlosen und ziemlich hübschen – Spinnen ihre Fäden und Netze zumeist in Augenhöhe quer über den Weg gespannt, nahezu unsichtbar. Als ich zum fünften oder sechsten Mal fast direkt in eine solche Spinne gelaufen war und sie immer erst im letzten Moment gesehen hatte, waren dann meine Nerven doch so empfindlich, dass wir den Rückzug antraten. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Thema „Farbtupfer“

South Beach, Miami
South Beach, Miami

Schon wieder Miami South Beach. Insgesamt drei meiner Lieblingsbilder sind hier innerhalb von wenigen Stunden entstanden, auch Dank des aufziehenden schlechten Wetters mit dicken Wolken, aber eben auch diesem wunderbaren Farbspiel, das damit einhergeht. Kurz vor Sonnenaufgang zog der Kite-Surfer bereits seine Runden vor dem Strand. Die Lady auf dem Rettungsschwimmer-Turm ist allerdings eine Touristin, die sich dort für ein Selfie in Position brachte. Der Dienst der Rettungsschwimmer beginnt erst später am Tag. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Thema „Schönstes Foto“

South Beach, Miami
South Beach, Miami

Und dann steigt die Sonne zwischen den schmalen, wolkenfreien Streifen zwischen Horizont und den dicken Regenwolken auf. Die morgendlichen Jogger und Hunde-Ausführer tun, als wäre da nichts Besonderes … Fast immer, wenn ich in Miami bin, lohnt es sich, früh aufzustehen und zum Sonnenaufgang in South Beach zu sein. Mit Jetlag aus Europa kommend ist das auch nicht sonderlich schwierig. Die bessere Jahreszeit zum Fotografieren ist in Florida übrigens der kühlere Winter, weil die Luftfeuchtigkeit im Sommer viele schöne Motive mit ihrem Dunstfilter kaputt macht. Auch wenn das Foto wie stark gephotoshoppt wirkt – ich schwöre, das war die genaue Lichtstimmung in diesem Moment. Das Bild übertreibt nicht. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Bonus 1: Schnorcheln mit Meeresschildkröten

Schildkröte vor Water Island, St. Thomas, Karibik
Schildkröte vor Water Island, St. Thomas, Karibik

Das Schnorcheln mit Meereschildkröten vor der kleinen Insel Water Island bei St. Thomas in der Karibik habe ich ja schon erwähnt. Nachdem sich die Regenwolken verzogen hatten, sah das unter Wasser dann so aus … Ich hatte zum ersten Mal meine 360-Grad-Kamera samt Unterwasser-Gehäuse dabei und habe diese Investition definitiv nicht bereut. (Kamera: Ricoh Theta V)

Bonus 2: das beste Kreuzfahrtschiff-Foto

Norwegian Bliss
Norwegian Bliss

Weil ich ja eigentlich nur auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs bin, gehört auch mein bestes Kreuzfahrtschiff-Foto der vergangenen Monate hier her. Selten gelingt es, die enorme Größe dieser Schiffe für den Betrachter nachvollziehbar in einem Bild darzustellen. Das Foto ist mein Lieblingsbild in dieser Kategorie, weil genau das hier glaube ich ganz gut gelungen ist – man muss schon sehr genau hinsehen, um die beiden Menschen etwa in der Mitte des Bildes zu sehen, die dort am Bug der „Norwegian Bliss“ stehen. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Bonus 3: meine Hommage an Meißen und die Elbe

Meißen an der Elbe
Meißen an der Elbe

Das vielleicht schönste Motiv auf Flusskreuzfahrten überhaupt ist Meißen an der Elbe. Nicht allzu viele Flusskreuzfahrtschiffe kommen dort vorbei, denn die Elbe ist ein launischer Fluss. Mal hat sie zu viel, dann wieder zu wenig Wasser. Aber an einem perfekten Frühlingstag wie diesem ist es das reinste Vergnügen, mit dem Schiff morgens hier anzukommen und den Blick auf den Burgberg mit Albrechtsburg und Dom zu genießen (und später dann natürlich auch dort hinauf zu steigen und durch die Gassen der Altstadt zu schlendern. (Kamera: Sony Alpha 6300, Zeiss 16-70mm F4 ZA OSS)

Mehr Infos zu Michaels Fotoparade 2018-1 und alle Links zu den teilnehmenden Reiseblogs gibt – genau – auf Michaels „Erkunde die Welt“-Blog.

Lieblingsfotos anderer Reise-Blogger

Wenn Ihr noch etwas weiter in Reise-Fotos stöbern wollt, schaut auch mal bei den folgenden Beiträgen zur aktuellen Foto-Parade vorbei, die mich persönlich aus verschiedenen Gründen besonders berührt haben. Aber tolle Fotos gibt’s eigentlich bei allen teilnehmenden Blogs, die ich mir angesehen habe. Eine Gesamtliste der teilnehmenden Blogs findet ihr in dem oben schon zitierten Beitrag von Michael.

  • Die Lieblingsbilder von Reisewut.com stehen ganz im Zeichen von Island – arktische und subarktische Regionen gehören zu meinen absoluten Lieblingszielen.
  • Durch Julie-en-voyage.com bin ich überhaupt erst auf diese Fotoparade aufmerksam geworden. Besonders gut gefällt mir Ihr Bonus-Bild „Nervenkitzel“.
  • Einen wunderbaren Foto-Stil haben die Bilder von Wanderlust.team. Einfach toll anzusehen.
  • Bei Natworldwwide.com beeindruckt mich die intensive Farbigkeit der meisten Bilder, die – trotz mutmaßlicher Nachbearbeitung – sehr natürlich wirkt.
  • Und Paleica.com berührt mich mit sehr romantischen, emotionalen Bildstimmungen.

6 Kommentare zu “Meine Lieblings-Reisefotos des ersten Halbjahres 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.