Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Mit der Sun Princess auf Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer

Die Sun Princess ist das bislang größte Kreuzfahrtschiff von Princess Cruises: 4.300 Passagiere finden auf ihr Platz. Die riesige, nah außen gewölbte Fassade des Atriums gibt der Schiffsklasse ihren Namen – Sphere-Class. Noch spektakulärer ist „The Dome“ ganz vorne. Wir gehen im westlichen Mittelmeer eine Woche an Bord des neuesten Princess-Kreuzfahrtschiffs und schauen auf die Details.

Im Dezember 2023 war ich im italienischen Monfalcone in der Fincantieri-Werft und habe von der damals fast fertigen Sun Princess berichtet: „Sun Princess: Erster Blick auf Princess Cruises‘ neues Flaggschiff“. Ende Februar 2024 ist die Sun Princess dann zu ihrer Jungfernfahrt in See gestochen. Jetzt ist die Sun Princess schon ein wenig eingefahren und im normalen Betrieb – gute Bedingungen also, um sich das neue Schiff genau anzusehen.

Ich werde hier auf cruisetricks.de berichten, aber auch schon während der Reise Impressionen vom Schiff und den Hafenstopps bei Instagram (@franzneumeier) und Facebook (@cruisetricks) posten.

Fahrtroute der Sun Princess

Ich bin mit der Sun Princess eine Woche lang im westlichen Mittelmeer unterwegs, von Barcelona bis Civitavecchia, mit zwei Seetagen sowie Hafenstopps in Gibraltar, Marseille, Genua und La Spezia.

Fahrtroute der Sun Princess im Mittelmeer (Kartenmaterial: CC BY-SA 2.0)
Fahrtroute der Sun Princess im Mittelmeer (Kartenmaterial: CC BY-SA 2.0)

Erkundungstour: die besten Eisdielen

Weil ich – bis auf Gibraltar – schon mehrfach in den angelaufenen Häfen war und darüber berichtet habe, gibt’s diesmal etwas Neues: Ich erkunde jeden Hafen zu Fuß und suche die besten Eisdielen und Gelaterias der Stadt. Denn was gibt es Schöneres, als ohne Ausflugsstress einfach durch eine Stadt zu bummeln, die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen, hübsche Ecken zu entdecken und zwischendurch das eine oder andere Eis zu schlecken. Und gegebenenfalls weckt man mit diesem Argument sogar bei Kindern die Lust auf ein wenig Sighseeing.

Auf der Suche nach dem besten Gelato ...
Immer auf der Suche nach dem besten Gelato …

Ich bin gespannt, ob die bestbewerteten Eisdielen mit denen in Frankreich und Italien mithalten können. Interessant wird auch, die Eiscreme in Marseille bei dem hohen kulinarischen Anspruch der Franzosen zu kosten. Und dann geht es natürlich ins Mutterland des Gelato mit einer der besten Eisdielen Italiens – vom Gambero-Rosso-Guide mit drei von drei Eistüten bewertet – in Genua und einer beeindruckend hohen Dichte an Gelaterias in La Spezia, die in den Bewertungsportalen gut abschneiden.

Nicht immer ist das, was bei Bewertungsportalen für „unglaublich gut“ oder „das Beste, das ich je gegessen habe“ befunden wird, tatsächlich erstklassig. Denn besonders bei Eis haben viele noch nie wirklich gute Handwerkskunst probiert und geraten schon bei industriell hergestelltem Eis wie Mövenpick und Häagen-Dazs ins Schwärmen. Ich garantiere: Es geht deutlich leckerer.

Ich werde mich durchprobieren und über die jeweils besten Gelaterias berichten. Und natürlich probiere ich auch die Eiscreme an Bord der Sun Princess.

Die Sun Princess im Überblick

Ausführlich berichtet ich über die Sun Princess nach dieser Reise in einem Schiffsportrait. Hier aber schonmal ein paar Eckdaten: Die Sun Princess ist tatsächlich das erste einer neuen Schiffsklasse, auch wenn die Dimensionen und ein paar architektonische Besonderheiten vermuten lassen könnten, dass sie auf der gleichen Architekturplattform wie AIDAnova, Carnivals Mardi Gras & Co basiert. Letztere wurden bei Meyer in Papenburg oder Turku gebaut, die Sun Princess bei Fincantieri.

Sun Princess (Bild: Fincantieri / Filippo Vinardi)
Sun Princess (Bild: Fincantieri / Filippo Vinardi)

2.157 Kabinen hat die Sun Princess für rund 4.300 Passagiere bei 1.600 Besatzungsmitgliedern. Sie ist mit 345 Metern Länge genauso lang wie die Queen Mary 2 und gehört mit einer Tonnage von BRZ 175.500 zur sechsgrößte Kreuzfahrtschiffsklasse der Welt.

Besonderes Highlight ist „The Dome“ – einer Art Aussichtslounge ganz vorne oben am Schiff unter einer riesigen Glaskuppel. Aber auch neue Restaurants wie „The Catch by Rudy” oder „Love by Romero Britto”, die beide von Princess Cruises’ neuem Head of Culinary Art, Rudi Sodamin, konzipiert wurden. Und auch das berühmte Magic Castle aus Los Angeles feiert als magisches „Spellbound“-Erlebnis-Dinner und -Bar auf der Sun Princess seine Premiere auf See.

Außerdem ist die Sun Princess so gut wie kein Princess-Kreuzfahrtschiff zuvor für den Mehrgenerationen-Urlaub geeignet und bietet viele Attraktionen für Familien und Kinder – vor allem den neuen Bereich „Park 19” auf den drei obersten Decks der Sun Princess. Auch das werde ich mir genau ansehen und darüber berichten.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Sun Princess auf Einladung von Inter-Connect und Princess Cruises.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reist auf der Sun Princess auf Einladung von Inter-Connect und Princess Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem Anzeigen-Icon-Symbol als ANZEIGE kennzeichnen. Solche Links füren teils auch zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Kommentar schreiben

Über den Autor: FRANZ NEUMEIER

Franz Neumeier
Über Kreuzfahrt-Themen schreibt Franz Neumeier als freier Reisejournalist schon seit 2009 für cruisetricks.de und einige namhafte Zeitungen und Zeitschriften. Sein Motto: Seriös recherchierte Fakten und Hintergründe statt schneller Schlagzeilen und Vorurteile, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. TV-Reportagen zitieren ihn als Kreuzfahrt-Experten und für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er wird regelmäßig in die Top 10 der „Reisejournalisten des Jahres“ gewählt und gewann mit cruisetricks.de mehrfach den „Reiseblog des Jahres“-Award.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner