Carnival Vista in Barcelona

Carnival Vista: im Mittelfeld der größten Kreuzfahrtschiffe

Mit einer Tonnage von BRZ 133.596 bewegt sich die Carnival Vista im Umfeld der etwas kleineren Solstice-Class von Celebrity Cruises oder Disneys Dream-Class und den etwas größeren Schiffen der Fantasia-Class von MSC und der Royal-Class von Princess Cruises und ist nur geringfügig größer als die AIDAprima.

Die Carnival Vista hat zugleich aber mehr Passagierkabinen als die genannten Schiffe. Übermäßig voll wirkt das Schiff dank großzügiger Sonnenliegenzahl und dezentralem Konzept dennoch nicht, lediglich im Buffet-Restaurant geht’s schonmal eng zu, wenn an einem Hafentag alle gleichzeitig zum Frühstück wollen. Dazu später noch mehr.

Die Carnival Vista basiert auf dem Modell der Costa Diadema, beide wurden bei Fincantieri in Italien gebaut. Gemeinsame Elemente wie das breite Promenadendeck oberhalb der Rettungsboote sind klar wiedererkennbar, dennoch unterscheiden sich die Carnival Vista und ihre Schwester von Costa erstaunlich deutlich. Unter anderem ist die Carnvial Vista um knapp 18 Meter länger und bietet maximal 4.977 Passagieren Platz – das sind 30 mehr als auf der Diadema.

(Das Schiffshorn können Sie übrigens auch als Klingelton für Ihr Handy oder iPhone herunterladen.)

Der Pool in der Mitte ist bei der Carnival Vista offen, auf der Diadema mit verschiebbarem Glasdach und auch der Pool selbst ist komplett anders gestaltet.

Vista Lobby
Vista Lobby

Grundlegend anders kommt auch das Atrium der Carnival Vista daher, das sich über drei Decks erstreckt und von einer beeindruckenden LED-Video-Installation in der Form eines Cocktailglases als Zentrum der Bar dominiert wird.

Am deutlichsten aber ist der Unterschied am Heck auf Deck 5: Während auf der Diadema hier eine große Lounge und Disco (Salon Teodora) liegt, hat die Carnival Vista an dieser Stelle den vielleicht schönsten Platz auf einem großen Kreuzfahrtschiff insgesamt: die Havana Bar mit einem großen Außenbereich inklusive Pool.

Serenity-Deck
Serenity-Deck

Und auf dem obersten Deck vorne bietet die Carnival Vista seinen Passagieren einen für Erwachsene reservierten „Serenity“-Bereich mit Sonnenliegen, großen Lounge-Möbeln und einer Bar einen ruhigen Bereich mit wunderbarer Aussicht. Auf der Costa Diadema ist dieser Bereich Gästen des Samsara-Spa vorbehalten. Überraschend übrigens: Im Serenity-Bereich war eigentlich immer eine Sonnenliege oder ein Sessel in einer gemütlichen Ecke zu finden – einen Seetag habe ich an Bord allerdings nicht erlebt.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Carnival Vista auf Einladung von Carnival Cruise Line und deren deutscher Generalvertretung, Inter-Connect Marketing.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reist auf der Carnival Vista auf Einladung von Carnival Cruise Line und deren deutscher Generalvertretung, Inter-Connect Marketing.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.