Regent Seven Seas lässt neues Kreuzfahrtschiff bauen

Regen Seven Seas Cruises lässt bei Fincantieri ein neues Luxus-Kreuzfahrtschiff bauen. Die „Seven Seas Explorer“ mit 369 Suiten für insgesamt 738 Passagiere soll im Sommer 2016 in Dienst gehen.

ANZEIGE

Mit einer Tonnage von 54.000 BRZ und einer Länge von 223 Metern wird die Seven Seas Explorer das neue Flaggschiff der Luxusreederei. Gebaut wird das Luxus-Kreuzfahrtschiff in der Fincantieri-Werft Sestri Ponente in Genua. Die Baukosten gibt Fincantieri mit rund 450 Millionen Dollar, also etwa 350 Millionen Euro an. Abgesichert wird der Schiffs-Neubau durch die staatliche, italienische Exportkreditanstalt SACE.

Laut Fincantieri soll das neue Schiff mit der neuesten Umelttechnologie ausgestattet werden. Am Innendesign sind renommierte Unternehmen wie Tillberg Design AB, RTKL Associates und I‘Crave beteiligt.

Der Chairman und CEO der Prestige Cruise Holdings, Frank Del Rio, kündigt die Seven Seas Explorer an als das „luxuriöseste Kreuzfahrtschiff, das jemals gebaut wurde“ und spricht von „einem der größten Raumangebote pro Passagier und  einem der besten Crew-Passagier-Verhältnisse in der modernen Kreuzfahrt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.