Abu Dhabi und die fantastische Sheikh-Zayed-Moschee

(aktualisiert) von Franz
Artikel drucken

Die Sheikh-Zayed-Moschee in Abu Dhabi ist die achtgrößte Moschee der Welt – aber Zahlen und Superlative beschreiben nicht, wie tief beeindruckend diese fantastische Moschee ist.

Sheikh Zayed Moschee, Abu Dhabi
Sheikh Zayed Moschee, Abu Dhabi

Das Besondere: Scheich Zayed hat die Moschee von einer Vielzahl von islamischen Architekten aus aller Welt entwerfen lassen mit der Idee, nicht die islamische Welt darin zu vereinen – aber nicht nur das. Die Moschee war auch von Anfang an dafür gedacht, offen für alle Menschen zu sein, die an Gott glauben, egal in welcher Religion. Deshalb ist die Sheikh-Zayed-Moschee für Touristen sehr offen.

ANZEIGE

An islamische Kleiderordnung müssen sich – vor allem Frauen natürlich dennoch halten. Haut und Haare müssen bedeckt sein, der Stoff darf nicht durchscheinend sein. Aber wer gut vorbereitet ist, hat keine Probleme bei der Kleider- und Sicherheitskontrolle am Eingang. Bei organisierten Touren haben die Guides oft auch eine begrenzte Zahl an Abayas und Kopftüchern dabei und auch die Moschee selbst hält Abayas bereit. Verlassen sollte man sich darauf aber nicht, wenn man die Moschee unbedingt sehen möchte.


Mit Glück und per Zufall konnte ich in der Moschee einen der Aufseher von der Technik meiner 360-Grad-Kamera begeistern und er bot an, die Kamera für mich mitten in den Gebetsraum zu stellen, wo man als Besucher sonst zwar hinsehen, aber nicht hingehen kann. Das Ergebnis ist eines der folgenden drei Panorama-Fotos aus der Sheikh-Zayed-Moschee.

(Vollbild-Modus lässt sich mit dem Button rechts unten aktivieren/deaktivieren. Die Vorschau-Bilder blenden mit dem Button links daneben ein/aus.)

Für mich persönlich ist die Moschee eine der beeindruckendsten Bauwerke, die ich kenne. Ich bin schon zum zweiten Mal hier und die Schönheit und Atmosphäre dieser Moschee erfasst mich beim zweiten Mal ganz genau so wieder. Es lohnt sich wirklich, die Müdigkeit von dem langen Flug zu überwinden, und schon am Anreisetag diesen Ausflug für den Nachmittag zu buchen.

Mit der MSC Fantasia in Abu Dhabi

Der erste Tag der Kreuzfahrt mit der MSC Fantasia ist alles andere als normal. Denn wir landen mit dem Etihad-Flieger von München morgens um 7 Uhr in Abu Dhabi. Nach einer Stunde Warten bei der Passkontrolle geht’s mit dem Bus zügig zum Hafen, Einschiffung um 10 Uhr. Kurz danach ist sogar die Kabine schon fertig, bald sind auch die Koffer da.

Und für den Nachmittag buchen wir dann gleich noch eine City-Tour – mit der Sheikh-Zayed-Moschee als wichtigstes Ziel. Aber wir besuchen auch das Areal der Baustelle für diverse hochkärtige Museen in Abu Dhabi wie einem Guggenheim- und einem Louvre-Ableger und machen einen Fotostopp bei den Etihad Towers und dem Emirates Palace, dem luxuriösesten Hotel der Welt.


Am Abend zurück am Schiff gibt’s ein feines Weihnachtsdinner, bei dem MSC im Hauptrestaurant unter anderem mit einem butterzarten Hummerschwanz und einem nahezu perfekten Trüffel-Risotto überrascht. Die Weihnachtsshow im Theater – das gebe ich offen zu – nehme ich nur noch im Halbschlaf wahr. Es fühlt sich an, als seien wir schon ein paar Tage an Bord, obwohl wir erst morgens nach einer kurzen Nacht mit kaum Schlaf in Abu Dhabi gelandet sind.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reiste auf der MSC Fantasia auf Einladung von MSC.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).


Oder unterstützen Sie uns direkt, beispielsweise mit monatlich 2 Euro per Dauerauftrag. ING DiBa, Franz Neumeier, IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10, BIC: INGDDEFFXXX. Vielen Dank!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

7 Kommentare zu Abu Dhabi und die fantastische Sheikh-Zayed-Moschee

  1. Hans on Januar 2, 2017 at 12:04 pm

    Hallo Franz. Die Panorama-Bilder von der Moschee sind absolut toll. Man hat das Gefühl man wäre live vor Ort. Ich bin im März mit der MSC Fantasia dort.
    Gruss Hans

  2. Christoph on Januar 2, 2017 at 11:07 pm

    Hallo Franz,
    vielen Dank für die tollen Bilder, insbesondere von der Sheikh-Zayed-Moschee. Ich war Anfang Dezember mit der AIDAstella Tour dort und es ist ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Da bin ich voll bei Dir. Um so mehr freuen mich die schönen Panorama-Bilder. Ich war untertags und auch nochmals abends dort. Ein Tipp für Hans bzw. andere Leser: Bei Dunkelheit ist die Moschee ganz zauberhaft beleuchtet, es lohnt sich das auch abends anzuschauen. Kleiner Hinweis: im Text/auf den Fotos heißt es „Etihad Palace“ (das „luxuriöseste Hotel der Welt“) – da meinst Du wohl das „Emirates Palace“ ;-)
    Viele Grüße und ein gutes neues Jahr
    Christoph

  3. Franz Neumeier on Januar 3, 2017 at 7:19 am

    Du hast natürlich Recht, Christoph – das Hotel heißt Emirates Palace, nicht Etihad Palace ;-) Ich hab’s korrigiert, Danke für den Hinweis!

  4. Schiroslawski on Januar 3, 2017 at 1:35 pm

    Hallo Franz,
    Hat nicht viel gefehlt, und wir wären uns wieder begegnet. Wir waren auf der Constellation und haben uns gewundert, das die Fantasia um 11 ablegt.
    Das Feuerwerk war schon beeindruckend, aber wir waren doch etwas zu weit weg. Aber ob man am 31. abends ein Taxi bekommt ???
    Deine 360 Grad Bilder sind super, ist mehr zu sehen, als wenn man selbst schaut, weil man nicht zu Deinem Standort kommt.
    Die Moschee war auch bei unserer Reise, das beeindruckendste, was wir gesehen haben.

    Ein Frohes und gesundes Neues Jahr
    Schiro und Rebekka

  5. Franz on Januar 3, 2017 at 1:44 pm

    Hallo Schiro,

    ich hatte schon vermutet, dass auf der Constellation ein paar bekannte Gesichter unterwegs sind ;-) Wir mussten um 23 Uhr weg, weil die Ausschiffung am nächsten Morgen in Abu Dhabi schon sehr früh losging (wir haben um 5:30 Uhr das Schiff verlassen); da blieb keine Zeit, bis Mitternacht zu warten. Aber wir haben das Feuerwerk aus der Distanz trotzdem noch recht gut gesehen. Imposant vom Wasser aus zu sehen war der Vergleich des Feuerwerks von The Palms und am Burj Khalifah: Das Palms-Feuerwerk ist ja eigentlich auch schon gigantisch, aber im Vergleich zu dem vom Burj Khalifah wirkte es regelrecht mickrig.

    Und zur Frage des Taxis: Das Taxi bekommst Du vielleicht schon, wenn Du viel Glück hast, aber auch das Taxi würde gnadenlos im Stau steckenbleiben. Ich habe mir von Einheimischen sagen lassen, dass man’s nicht rechtzeitig zum Burj Khalifah schafft, wenn man da nicht spätestens um 17 oder 18 Uhr schon dort ist. Sämtliche Parkhäuser sind dort schon früh dicht und dann steht der Verkehr einfach stundenlang komplett.

    Auch Euch ein wunderbares, neues Jahr!
    Franz

  6. Schiroslawski on Januar 8, 2017 at 10:41 am

    Danke für die Wünsche. Dein Podcast zu Ras al Khaimah und die Empfehlung unserer deutschen Reiseführerin haben uns dazu gebracht, Weihnachten 2017
    Keine KF zu machen, sondern uns im Hilton Ras al Kaimah einzumieten.
    Wir berichten dann …

  7. Franz on Januar 8, 2017 at 10:50 am

    Auch wenn’s noch eine Weile hin ist, da bin ich sehr gespannt, was Ihr erzählen werdet. Wir haben auf unserer Tour ja auch einige Hotelanlagen im Vorbeifahren gesehen, das sah alles ehr gut aus, soweit wir es sehen konnten; wir hatten nämlich in der Früh so viel Nebel, dass man kaum die andere Straßenseite gesehen hat. Ist aber wohl nicht der Normalzustand um diese Jahreszeit, sondern war eher die Ausnahme ;-)
    Herzliche Grüße
    Franz

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.