Geheimtipp in Rom: Via Appia Antica

(aktualisiert) von
Artikel drucken

Wer schon oft mit dem Kreuzfahrtschiff in Civitavecchia war, fährt irgendwann nicht mehr nach Rom hinein. Diesmal haben wir aber dennoch gleich den ersten Zug morgens um 8 Uhr genommen, denn wir etwas für uns Neues sehen – die Via Appia Antica.

Via Appia Antica - San Nicola und Grabstätte der Cecilia Metella
Via Appia Antica – San Nicola und Grabstätte der Cecilia Metella

Die Via Appia Antica ist kein Geheimtipp im engeren Sinne, aber die meisten Rom-Touristen konzentrieren sich auf die vielen, großen Attraktionen wie Forum Romanum, Kolosseum, Vatikan, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe, …

ANZEIGE

Der Eingang zum Regionalpark Via Appia Antica liegt eine knappe halbe Stunde zu Fuß vom Bahnhof Ostiense entfernt. Dort gibt es einen Fahrradverleih (3 Euro pro Stunde, Reservierung empfehlenswert). Der Park wird nicht nur von (relativ wenigen) Touristen frequentiert, sondern besonders am Wochenende von Einheimischen zum Joggen, Spazieren und Hunde ausführen.

Circus an der Via Appia Antica
Circus an der Via Appia Antica

Entlang der historischen Straße mit teils noch antikem Kopfsteinpflaster, gesäumt von Zypressen und hohem Pinien reihen sich Reste von römischen Bauwerken und Villen auf. Zu besichtigen gibt es aber auch Katakomben, Ausgrabungen einer Therme und – das hat mich am meisten fasziniert – die teils erstaunlich gut erhaltenen Reste eines Circus für Pferderennen, beeindruckende 250 Meter lang und 92 Meter breit. Direkt daneben steht ein Mausoleum, bei dem sich die Archäologen sehr sicher sind, dass hier Romulus begraben wurde – eine der Urstätten des alten Rom also.


Für alle, die in Rom schon alles einmal gesehen haben, ist die Via Appia Antica ein heißer Tipp und eine entspannte Ausflugsalternative zur lauten, hektischen Innenstadt. Natürlich gibt es auch geführte Touren entlang der Via Appia Antica, aber mit dem Fahrrad kann man sich das sehr einfach auch selbst erschließen und dabei das Tempo selbst bestimmen. Insgesamt rund 15 Kilometer ist der Park-Teil der Via Appia Antica lang, besonders interessant sind die ersten 6,5 Kilometer bis zur Villa die Quintili.

Extrem-Tourismus: Petersdom, Trevi-Brunnen und Spanische Treppe in zwei Stunden

Weil wir noch Zeit bis zum Zug zurück nach Civitavecchia hatten, haben wir uns nach der beschaulichen Via Appia Antica dann doch noch ins Getümmel von Rom gestürzt. Trevi-Brunnen und Spanische Treppe wurden kürzlich renoviert, da wollten wir zumindest einen schnellen Blick drauf werfen.

Trevi-Brunnen
Trevi-Brunnen
Spanische Treppe
Spanische Treppe
Petersdom
Petersdom

Mit der Metro sind die Attraktionen schnell erreichbar. Und auf dem Weg zum Bahnhof San Pietro kamen wir beinahe zufällig auch noch am Petersdom vorbei.


Erst in San Pietro in den Zug nach Civitavecchia zuzusteigen erspart nämlich die sehr langen Laufwege des Hauptbahnhofs. Einziges Risiko: Wenn viele Kreuzfahrtschiffe in Civitavecchia liegen, kann der Zug schonmal sehr voll sein.

ANZEIGE

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Europa auf Einladung von Hapag-Lloyd Cruises.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).


Oder unterstützen Sie uns direkt, beispielsweise mit monatlich 2 Euro per Dauerauftrag. ING DiBa, Franz Neumeier, IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10, BIC: INGDDEFFXXX. Vielen Dank!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein Kommentar zu Geheimtipp in Rom: Via Appia Antica

  1. Heiko Meier on September 26, 2016 at 11:53 am

    Hallo Franz,
    Deine täglichen Berichte sind super. Aber wenn man schon von HLC eingeladen ist, sollte man dann nicht täglich auch ein wenig von diesem tollen Schiff berichten (z.B. heute haben wir…..gegessen)????

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.