Portofino

Portofino: Wandern in den Bergen der ligurischen Küste

Der kleine Hafen und der Marktplatz von Portofino sind weltberühmt, seit die Reichen in Schönen Italiens und Hollywoods das 500-Einwohner-Dorf mit seinen bunten Häusern in den 60er-Jahren für sich entdeckt haben.

Portofino
Portofino
ANZEIGE

Mit der Europa liegen wir vor Anker und fahren mit dem Tenderboot in die kleine Bucht mit ihren vielen kleinen Motor- und Fischerbooten, aber auch ein paar respektablen Yachten hinein. Durch Portofino schlendern wir hindurch, aber unser Ziel ist die Steilküste.

Wir wandern von Portofino rund 300 Höhenmeter erst hinauf, dann wieder hinab durch dichte Wälder, oft mit wunderschönem Blick aufs Meer von oben, mit duftenden Pinien, Erdbeerbäumen mit leuchtend roten Früchten und immer wieder Esskastanien und Oliven.

Unser Ziel liegt gute zwei Gehstunden von Portofino entfernt und ist alte Abtei, die Abbazia di San Fruttuoso mit Ursprüngen spätestens Ende des ersten Jahrtausends. Einige Mitglieder der über Italien hinaus bekannten Doria-Familie liegen hier in der Gruft unter der Kirche begraben – nicht allerdings Andrea Doria, der im nahe gelegenen Genua beerdigt worden ist.

Die Wanderung hat es durchaus in sich. Eine schon etwas ältere Mitreisende, die lediglich leichte Mokkasin-Schuhe dabei hat, hat mit dem felsigen, steilen Waldweg ziemlich zu kämpfen. Die übrigen Wanderer haben die Beschreibung des Ausflugs genauer gelesen und zumindest Sport- wenn nicht Wanderschuhe an – durchaus sinnvoll. Wir haben die geführte Wanderung mit Hapag-Lloyd Cruises gebucht, aber genau genommen kann man diese Wanderung auch eigenständig machen, denn der Weg ist hervorragend ausgeschildert und für den Rückweg gibt’s eine Fähre.

Mit einem Boot geht es entlang der steilen, bewaldeten Küste zurück nach Portofino, vorbei an prächtigen Villen an den Hängen oder direkt auf dem Bergrücken. Eine der Villen ist gerade erst an einen reichen Russen für angeblich 25 Millionen Euro verkauft worden. Immerhin bekommt man in Portofino für so viel Geld schon eine ganze Villa – in Monaco reicht das gerade einmal für eine komfortable 200-Quadratmeter-Stadtwohnung.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Europa auf Einladung von Hapag-Lloyd Cruises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.