Top Sail Lounge, Yacht Club

MSC Yacht Club: Lounge und Restaurant in einem Raum

Eine durchaus erstaunliche Neuerung auf der MSC Bellissima hatte ich schon vor gut einem halben Jahr bei einem Werftbesuch auf dem Schiff gesehen: Top Sail Lounge und Restaurant des Yacht Clubs sind miteinander verbunden, das Restaurant quasi auf der Empore der Lounge angesiedelt. Verbunden sind Top Sail Lounge und Restaurant über eine Swarovski-Treppe miteinander verbunden.

Auf der MSC Meraviglia waren die beiden übereinander liegenden Räume noch voneinander getrennt mit durchgehender Decke in der Lounge bis zur Glasfront.

Solche Veränderungen machen Reedereien gewöhnlich nicht innerhalb derselben Baureihe, weil die Planungskosten dafür sehr hoch sind. Aber nachdem dazwischen die Seaside-Klasse liegt, wo die Top-Sail-Lounge und das Yacht-Club-Restaurant erstmals auf zwei Ebenen im gleichen Raum liegen, sollte das dann eben auch das zweite Meraviglia-Class-Schiff bekommen.

Der Vergleich zeigt, wie großzügig die neue Architektur auf der MSC Bellissima wirkt:

Top Sail Lounge und Restaurant im Yacht Club der MSC Bellissima
Top Sail Lounge und Restaurant im Yacht Club der MSC Bellissima
Top Sail Lounge im Yacht Club der MSC Meraviglia
Top Sail Lounge im Yacht Club der MSC Meraviglia

Noch über Lounge und Restaurant auf Deck 19 gibt es für die Passagiere im Yacht Club ein großzügiges Sonnendeck mit Grill-Buffet, Liegestühlen, Pool, Whirlpool und einige Cabanas, letztere gegen Aufpreis.

Yacht-Club-Sonnendeck
Yacht-Club-Sonnendeck

Das Yacht-Club-Sonnendeck ist durch ein offenes Glasdach sowie eine bodentiefe Glasfront vor Wind geschützt. Das Glas zieht sich in geschwungenen Streifen quer über das Sonnendeck und erinnert ein wenig an das Solarium der Oasis-Class-Schiffe von RCI.

Anmerkung*: Cruisetricks.de besuchte die MSC Bellissima anlässlich ihrer Taufe in Southampton auf Einladung von MSC.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de besuchte die MSC Bellissima anlässlich ihrer Taufe in Southampton auf Einladung von MSC.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.