Schloßkirche

Wittenberg: Die Stadt von Luther, Melanchton und Cranach

Wittenberg ist eine kleine Stadt an der Elbe, aber mit enorm reicher Geschichte. Sie ist unter anderem die Wirkungsstätte von Martin Luther und Philipp Melanchton sowie von Lukas Cranach dem Ältere und dem Jüngere.

Mit der Elbe Princesse II sind wir heute für einen Vormittag lang in Wittenberg und lassen uns all das näher bringen. Wir besichtigen das Wohnhaus von Luther mit seiner Frau Katharina von Bora mit dem weitgehend original erhaltenen Wohnzimmer Luthers und der Zehn-Gebote-Tafel aus der Werkstadt Lukas Cranachs des Älteren. Dort ist auch eine dicke Originalausgabe der Luther-Bibel ausgestellt.

Wir sehen die Stadtkirche St. Marien mit der umstrittenen „Judensau“ an der Fassade und einer Holocaust-Gedenkplatte als Gegenpol dazu. Im Inneren der Kirche finden sich zahlreiche Cranach-Werke, vor allem der berühmte Cranach-Altar.

Wir werfen einen Blick in den Cranach-Hof, mit einigen der vielen Gebäude, die den Cranachs in Wittenberg gehörten. Und wir besichtigen die Schloßkirche mit ihrem imposanten Turm, der Grabstätte Martin Luthers und der großen Türe, an der Luther einst seine 95 Thesen angeschlagen hat.

Die berühmte Türe der Schloßkirche von Wittenberg
Die berühmte Türe der Schloßkirche von Wittenberg

Am Nachmittag genießen wir die Fahrt auf der Elbe in Richtung Meissen bei sonnigem Frühlingswetter, auch wenn die Luft immer noch recht frisch ist und der Fahrtwind einem kalt im die Nase weht.

Die Elbe oberhalb von Wittenberg
Die Elbe oberhalb von Wittenberg
Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Elbe Princesse II von Berlin nach Dresden auf Einladung von Croisi Europe.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Elbe Princesse II von Berlin nach Dresden auf Einladung von Croisi Europe.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.