Granary Burying Ground

Boston Freedom Trail: Auf den Spuren von Samuel Adams

Die Wolkentürme über der Stadt zum Sonnenaufgang lassen schon ahnen, dass uns das Wetter-Glück auf dieser Reise heute verlassen wird. Den größten Teil des Tages regnet es – ausgerechnet an einem Tag, an dem eine dreistündige Walking-Tour durch Boston am Plan steht.

Die Scenic Eclipse ist das einzige Kreuzfahrtschiff im Hafen und auch sonst sind um diese Jahreszeit nur noch relativ wenige Touristen in Boston unterwegs. Das im Sommer übliche Gedränge an historischen Plätzen gibt es heute angenehmerweise nicht.

Hafeneinfahrt nach Boston bei Sonnenaufgang
Hafeneinfahrt nach Boston bei Sonnenaufgang

In kleinen Gruppen mit einer recht guten, lokalen Führerin laufen wir entlang des Freedom Trails von Boston. Der führt auf insgesamt vier Kilometern Länge zu 16 historischen Stätten der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung.

The Freedom Trail in Boston
The Freedom Trail in Boston

Der Trail beginnt am Stadtpark Boston Common, dem ältesten öffentlichen Park der USA und führt bis nach Charlestown.

Granary Burying Ground
Granary Burying Ground

Wir machen unter anderen Halt am Granary-Friedhof, auf dem die Eltern von Benjamin Franklin beerdigt sind …

Granary Burying Ground
Granary Burying Ground

… vor allem aber drei Unterzeichner der Unabhängigkeitsbewegung: Samuel Adams, James Otis und Thomas Paine.

Old State House
Old State House

Wir sehen das Old State House, von dessen Balkon John Adams 1776 die Unabhängigkeitserklärung verkündete. John Adams sollte man nicht verwechseln mit seinem Vetter Samuel Adams. Beide gehören zu den Unterzeichnern der Unabhängigkeitserklärung gehören. Ein Einhorn und ein Löwe zieren die Dach-Ecken des Old State House.

Old State House
Old State House

Auf unserem Weg liegt außerdem das ungefähr 1680 erbaute Paul-Revere-House, das als das älteste Wohnhaus der Stadt gilt. Natürlich gibt es eine Statue für Samuel Adams und wir passieren das Old South Meeting House, 1729 als puritanische Kirche gebaut und am 16. Dezember 1773 der Ausgangspunkt der als Boston Tea Party bekannte Protestaktion gegen das Boston Massacre und die von den Briten erhobene Teesteuer.

Samuel Adams' Statue vor der (eingerüsteten) Faneuil Hall
Samuel Adams‘ Statue vor der (eingerüsteten) Faneuil Hall

Entlang des Freedom Trails begegnet einem die spannende, aber auch ein wenig komplizierte Geschichte der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Allerdings sollte man sich zuvor ein wenig in das Thema einlesen, um die Bedeutung der Orte besser zu verstehen und mit den Namen der Protagonisten etwas anfangen zu können.

Anmerkung*: Cruisetricks.de fährt auf der Scenic Eclipse auf Einladung von Scenic Luxury Cruises & Tours.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fährt auf der Scenic Eclipse auf Einladung von Scenic Luxury Cruises & Tours.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.