Mit unserem kostenlosen Newsletter sind Sie immer bestens informiert – gleich abonnieren!
die legendären Windmühlen von Mykonos

Enge Gassen, Windmühlen und ein Kloster auf Mykonos

Mykonos liegt fast genau in der Mitte der Inselgruppe der Kykladen im Ägäischen Meer. Die Insel ist unter anderem bekannt durch die Gruppe gut erhaltener Windmühlen in Mykonos-Stadt und die weißen Häuser mit ihren leuchtend blauen Fensterläden.

In Griechenland ist es immer reizvoll, auch ein wenig zu schauen, was die Sagenwelt zu einem Ort zu sagen hat. So auch bei Mykonos: Herakles soll mit Riesen gekämpft und sie besiegt haben. Er warf die Riesen ins Meer, wo sie zu Stein erstarrten. So soll die Insel Mykonos entstanden sein.

Mit der Norwegian Jade legen wie am neuen Hafen an der Pier an und fahren am Nachmittag mit dem Bus ein wenig über die Insel. Nach morgendlichem Yoga am Sonnendeck der Norwegian Jade nutze ich den kostenlosen Shuttlebus für einen schnellen Foto-Spaziergang durch Mykonos-Stadt.

in den Gassen von Mykonos
in den Gassen von Mykonos

Wie schon gestern in Rhodos sind kaum Touristen unterwegs, obwohl insgesamt drei Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen.

in den Gassen von Mykonos
in den Gassen von Mykonos

Die engen Gassen von Mykonos-Stadt sind fast menschenleer, die Katzen können ungestört ihrer Wege gehen …

in den Gassen von Mykonos
in den Gassen von Mykonos

… und die wenigen Touristen treten sich nicht wie in der Zeit vor der Pandemie hauptsächlich gegenseitig auf die Füße.

Selbst bei den berühmten Windmühlen, den Kato Mili, sind nur eine Handvoll Selfie- und Instagram-Fotografen unterwegs, ich kann in aller Ruhe meine Fotos von allen Seiten rund um die Mühlen machen.

die legendären Windmühlen von Mykonos
die legendären Windmühlen von Mykonos

Das Highlight des Nachmittagsausflugs über die Insel ist das Kloster Panagia Tourliani. Es liegt in dem kleinen Ort Ano Mera, etwa acht Kilometer von Mykonos-Stadt entfernt. Von außen wirkt es beinahe wie eine Festung, der Zugang ist nur eine kleine, dafür leuchtend rot angemalte Tür in der dicken, weiß getünchten Mauer.

Kloster Panagia Tourliani
Kloster Panagia Tourliani

Das Kloster stammt ursprünglich aus dem Jahr 1542. Seinen heutigen Namen hat es 1767 von einer Ikone der Jungfrau Maria bekommen, die im nahegelegenen Tourlos gefunden wurde. Panagia Tourliani ist auch die Patronin der Insel. Ihr Namenstag wird am 15. August gefeiert.

Außerdem legen wir einen kurzen Stopp am Kalafatis-Beach ein  …

Kalafatis Beach
Kalafatis Beach

… und halten an einem Aussichtspunkt für einen Blick auf Mykonos-Stadt von oben …

Mykonos
Mykonos

… und den Ausblick hinüber auf den Kreuzfahrthafen, wo die Norwegian Jade an der Pier liegt und die MSC Orchestra und die Celestyal Olympia vor Anker gegangen sind.

Blick auf den Kreuzfahrt-Hafen von Mykonos
Blick auf den Kreuzfahrt-Hafen von Mykonos
Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Norwegian Jade auf Einladung von Norwegian Cruise Line.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reist auf der Norwegian Jade auf Einladung von Norwegian Cruise Line.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Neue Kommentare werden aus technischen Gründen oft erst einige Minuten verzögert angezeigt.
Consent Management Platform von Real Cookie Banner