Kreuzfahrthäfen: Alaska, Pacific Northwest, British Columbia

Der pazifische Nordwesten der USA, British Columbia und Alaska ist die zweitwichtigste Kreuzfahrt-Region für den amerikanischen Markt. Per Kreuzfahrtschiff ist die unberührte Natur Alaskas, Gletscher, Fjorde, Grizzly-Bären, Weißkopfseeadler und vieles mehr sehr leicht zugänglich und für Amerikaner mit einem relativ kurzen Flug gut erreichbar. Auch von Europa aus ist ein Flug nach Vancouver, Seattle oder Anchorage nicht länger als in die Karibik.

Pacific Northwest

Seattle (Washington, USA)

Norwegian Joy in Seattle

Bellingham (Washington, USA)

Hotel Bellwether, Bellingham

Mount Rainier National Park (Washington, USA)

Mount Rainier National Park

Walla Walla (Washington, USA)

Abeja Inn and Winery, Walla Walla

Victoria (British Columbia, Kanada)

Inside Passage (British Columbia, Kanada)

Inside Passage

Alaska

Ketchikan (Alaska, USA)

Creek Street, Ketchikan

Juneau (Alaska, USA)

Mendenhall Glacier

Haines (Alaska, USA)

Bärin

Sitka (Alaska, USA)

Glacier Bay National Park (Alaska, USA)

Glacier Bay

Anchorage (Alaska, USA)

Landschaft nahe Anchorage, Alaska

Denali National Park (Alaska, USA)

Denali National Park

Alaska ist ein grandioses Fahrtgebiet für Kreuzfahrtschiffe: Es ist auch für große Schiffe befahrbar, ist aber unberührt und wild geblieben und ermöglicht den Passagieren wie nirgendwo sonst auf der Welt ein so intensives, subarktisches Erlebnis mit so wenig Aufwand. Bären, Seeadler, Wale, Seeotter sieht man auf jede Alaska-Kreuzfahrt mit hoher Wahrscheinlichkeit. Mächtige Gletscher beobachtet man beim Kalben und auch die Kultur der Native Americans der Region kann man hier noch authentisch fühlen, ebenso wie die russische Geschichte der Region.

Wer mehr Zeit (und Geld) mitbringt, verbindet die Alaska-Kreuzfahrt mit einem Besuch im Denali National Park, die meisten Reedereien bieten hier Kombi-Pakete. Auch hier ist grandiose Natur mit recht wenig Aufwand erreichbar und auch ein kurzer Aufenthalt reicht für Grizzly-Bären-Sichtungen und eine kleine Wanderung im Park. Der Mount Denali (früher: Mount McKinley) versteckt sich dagegen meist in den Wolken.

Städte wie Vancouver und Seattle als Ausgangspunkt für Alaska-Kreuzfahrten sind mehrtägige Vor- oder Nachaufenthalte wert und wer noch etwas mehr Zeit mitbringt, macht einen Abstecher in das romantische Bellingham oder in die bei uns kaum bekannte Weinregion Walla-Walla, in der man in Sachen Weinqualität so einige positive Überraschungen erlebt. Dem gesamten Pacific Northwest der USA ist die leichte, frische und kreative Kulinarik gemeinsam. Hier gibt es das beste Essen der USA.

Consent Management mit Real Cookie Banner