Celebrity Edge

Celebrity Edge: alle Details zu Celebrity Cruises’ neuer Schiffsklasse

Die Celebrity Edge ist das Kreuzfahrtschiff, auf das die internationale Kreuzfahrtwelt in diesem Jahr am meisten gespannt war: innovative, neue Features und einzigartiges Design waren vorab schon auf Bildern zu sehen. Aber wie fühlt sich die Celebrity Edge tatsächlich an? Ich war vor der Taufe für eine kurze Zwei-Nächte-Reise an Bord.

ANZEIGE

In dieser Beitragsserie zeige ich, was die Celebrity Edge so besonders macht, wie ich die neuen Features erlebt habe und fasse zusammen, was neu und innovativ ist: der Magic Carpet, die riesige Eden Lounge, der Rooftop Garden, die neue Kabinen-Struktur der Balkonkabinen mit Infinite Veranda (mit Video), die neuartigen Tenderboote und viele, weitere Details.

Außerdem gibt es natürlich eine umfangreiche Bilder-Galerie zu allen Bereichen der Celebrity Edge im Detail und über 30 interaktive 360-Grad-Panoramabilder (weiter unten in diesem Beitrag).

Beeindruckend elegantes und schönes Design

Das eigentlich Innovative der Celebrity Edge sind für mich weniger die besonderen Features, sondern die Kombination von ungewöhnlicher Architektur und dem durchgehend stimmigen, eleganten Design.

Royal Suite 12103 auf der Celebrity Edge
Royal Suite 12103 auf der Celebrity Edge

Design und Raumeindruck auf die Celebrity Edge entsprechen an vielen Stellen nicht dem eines Kreuzfahrtschiffs, sondern erinnern mehr an Strukturen in großen Luxus-Hotels oder einer eleganten, ressortartigen Wohnanlage an Land. Celebrity hat dafür gezielt mit renommierten Architekten und Designern gearbeitet, die – wie etwa Jouin Manku – teils noch nie zuvor in der Kreuzfahrt aktiv waren.

Die Auflösung von Deck-Strukturen

Besonders auffällig: In einigen Räumen der Celebrity Edge löst sich die Struktur der Decks auf. Sehr ausgeprägt ist das in der Eden Lounge am Heck des Schiffs. Grundsätzlich umfasse die Lounge mit ihrer riesigen Glasfassade drei Decks. Doch der Architekt Scott Butler hat diesen Raum in mehr als zehn unterschiedlich große Ebenen aufgelöst, verbunden durch viele kleinere Treppen und die breite Flanier-Rampe entlang der Glasfassade.

Eden Lounge
Eden Lounge
ANZEIGE

Auf diese Weise sind Treppen kein dominierendes Element der Lounge – ganz anders als vielen anderen Kreuzfahrtschiffen, wo große Treppen oft ein wesentlicher Blickfang für große Räume ist. In der Eden Lounge verschwinden die Treppen fast vollständig aus der optischen Wahrnehmung des Raumes.

Grand Plaza und Martini Bar
Grand Plaza und Martini Bar

Einen ähnlichen Effekt, wenn auch nicht ganz so stark ausgeprägt, gibt es auf der Grand Plaza mit der runden Martini Bar im Zentrum. Die unterste Ebene auf Deck 3 löst sich in drei abgestufte Bereiche auf: unten ab Backbord das Grand Plaza Café, zentral eine Fläche mit Sitzgruppen und der Martini Bar und ein paar unauffällige Treppenstufen höher noch einmal eine Ebene mit Sitzgruppen. Die Treppe zu den Decks 4 und 5 in dem offenen Atrium rund um die Grand Plaza verstecken sich unauffällig im Hintergrund.

Pooldeck
Pooldeck

Abstufungen im Deck findet man außerdem am „Resort Deck“ genannten Pooldeck der Celebrity Edge. Wuchtige Cabanas – mit dem dahinter gelegenen Einstieg zum Magic Carpet – bilden quasi die Rückwand des Resort-Decks, das dann einseitig zur Backbord-Seite hin abgestuft ist und den Blick durch die zwei Decks hohe, bodentiefe Verglasung aus Meer lenkt. Stehen die Liegestühle rund um den Pool, gibt es zwar trotz der gewollten Ausrichtung zum Meer hin eine gewisse Orientierung nach innen zum Pool – aber eben nur teilweise und andererseits auch zum Meer hin. Die beiden Whirlpools in Champagnerglas-Form schweben förmlich über dem Pooldeck und sind deshalb auch nur vom Sonnendeck zugänglich.

Celebrity Edge in interaktiven 360-Grad-Panoramabildern

Wer unsere Panoramabilder kennt, wird feststellen: Wir nutzen dafür jetzt einen neuen Dienst von Google namens „Poly“. Ich empfehle, die Panorama-Bilder der Celebrity Edge direkt dort im Vollbildmodus anzusehen, der über einen Klick auf das kleine Logo link oben im Bild zu erreichen ist. Durch die einzelnen Panoramabilder blättert man mit den Pfeil-Buttons links und rechts im Bild.

Spiel mit Deckenhöhen

Auf der Backbordseite des Buffet-Restaurant Oceanview Cafés steigt die Decke bis auf eine Höhe von fast zwei Decks an. Am darüber liegenden Deck macht die Joggingbahn diesen Anstieg mit, sodass der Rooftop Garden von der Steuerbord-Seite über eine kleine Treppe oder die Rampe der Joggingbahn zugänglich ist, aber der Backbordseite aber ebenerdig.

Oceanview Café - Buffetrestaurant
Oceanview Café – Buffetrestaurant

Überhaupt haben die Architekten auf der Celebrity Edge viel mit der Raumhöhe gespielt. Nicht nur sehr hohe Räume wie das Oceanview Café fallen dabei auf, sondern auch der kreative Umgang mit den Decken. Sie sind nicht immer eben, sondern haben An- und Abstiege. Und sie haben Designelemente: beispielsweise eine Kassettendecke im Tuscan Restaurant, die so g nicht wie die eines typischen Kreuzfahrtschiffs wirkt, sondern eher wie die eines nostalgische Restaurants an Land.

Jogging-Bahn
Jogging-Bahn

Dieser kreative Umgang mit vermeintlich fest stehenden Elementen auf einem Schiff zeigt sich auch bei der Joggingbahn. Sie ist derzeit die attraktivste und abwechslungsreichste auf einem Kreuzfahrtschiff weltweit. Allenfalls die neue Mein Schiff 1 mit ihrer spektakulären, ansteigenden Rampe am Heck kann da mithalten. Auf der Celebrity Edge verläuft die Joggingstrecke ebenfalls mit Steigung und Gefälle über eine Rampe über dem Pooldeck mit freiem Blick aufs Meer und auf einem geschlängelten Weg am Rooftop Garden vorbei. Fußgänger sollten an dieser Stelle allerdings vorsichtig sein – die Jogger kommen sehr flott um die Ecke.

Optische Effekte

Wenn man genau hinsieht, fallen weitere optische Effekte auf, mit denen die Architekten und Designer auf der Celebrity Edge ein angenehmes und großzügiges Raumgefühl erzeugen.

Treppenhaus
Treppenhaus

Ein auffälliges Beispiel: Im Treppenhaus befinden sich auf der Ebene zwischen den Decks jeweils links und rechts des Gemäldes in der Mitte zwei schmale, bodentiefe Spiegel. Optisch löst das die durchgehende Wand an dieser Stelle auf. Es wirkt, als läge hinter der Wand noch ein tiefer Raum, was das Treppenhaus weniger beengt wirken lässt als sonst auf Kreuzfahrtschiffen.

Spiegelkabinett
Spiegelkabinett

Eher ein Gag, dennoch aber eine kreative Idee ist das Spiegelkabinett, mit dem Celebrity Cruises den eigentlich schmalen Durchgang zwischen Grand Plaza und Eden Lounge auf Deck 5 zu einem gefühlt sehr großen Raum werden lässt.

Celebrity Edge (Bild: Celebrity Cruises)
Celebrity Edge (Bild: Celebrity Cruises)

Kurioser Effekt, aber leider häufig ein Problem: Ich bin zwar mit der Celebrity Edge von Fort Lauderdale aus zu den Bahamas und zurück gefahren, hatte aber keine Gelegenheit, ein Foto vom Schiff selbst zu machen. Das neue Terminal 25 in Fort Lauderdale liegt so, dass man zum Fotografieren nur von der Wasserseite herankäme – dafür reichte aber meine Zeit nicht. Und in Nassau, wo wir vor Anker gehen und mit den Tenderbooten ums Schiff herumfahren sollten, war der Seegang für dieses Manöver zu stark. Also bleibt mir nichts übrig, als ein PR-Bild von Celebrity zu verwenden, um das Schiff von außen zu zeigen …

Fakten zur Celebrity Edge

  • Tonnage: 130.818 BRZ
  • Abmessungen (Länge – Breite – Höhe – Tiefgang): 306,00m – 39,00m – 57,90m – 8,20m
  • Passagierdecks: 14
  • Kabinen: 1.467 (81 Prozent mit Balkon)
  • Passagiere: 2.918 (Standardbelegung), 3.373 (maximal)
  • Crew: 1.320
  • Flagge: Malta
  • Bauwerft: Chantiers de l’Atlantique, Saint Nazaire
  • Indienststellung: November 2018
  • Taufpatin: Malala Yousafzai
Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Celebrity Edge auf Einladung von Celebrity Cruises.
hier geht's weiter: Eden Lounge >
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Celebrity Edge auf Einladung von Celebrity Cruises.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

3 Kommentare zu “Celebrity Edge: alle Details zu Celebrity Cruises’ neuer Schiffsklasse

  1. Hallo Franz,
    ein fantastisches Schiff wo Celebrity Cruises das hält was sie versprochen hatten im Vorfeld ich kenne ja die Solstice Klasse durch die Fahrten mit der Equinox und der Reflection und das war bisher meine lieblings Schiffsklasse von den vier Cruise Lines mit den ich bisher unterwegs war aber die Edge scheint ja noch mal ein Quantensprung gegenüber der Solstice Klasse zu sein. Das Design ist genial das werden garantiert viele Mitbewerber versuchen zu kopieren macht auf jedenfall lust und Laune selber mal eine Fahrt damit zu machen aber nicht in den nächsten zwei Jahren, weil die Preise sind echt knackig da fahre ich lieber erstmal noch mit einem Solstice Class Schiff. Eine Frage noch bist du nochmal auf der Edge im nächsten Jahr im Mittelmeer auf einer regulären Fahrt oder war es das erstmal?

    Herzliche Grüße
    Oliver

  2. Hallo Franz, danke für diesen tollen Bericht. Dass die Egde etwas außergewöhnliches würde war eigentlich klar. Dein Bericht zeigt, dass sie der absolute Hammer ist!!!

  3. Hallo Oliver, so weit voraus reicht meine Planung nicht, insofern kann ich Dir nicht sagen, ob ich i Mittelmeer nochmal mit der Edge fahren werden. Aber so dicht wie das Programm im kommenden Jahr ist und so viele andere, neue Schiffe da auf den Markt kommen, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass ich das zeitlich schaffe. Mal sehen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.