Ny Alesund

Ny Alesund: Forschungssiedlung mit viel Geschichte

Ny Alesund ist schnell erklärt: Ursprünglich als Bergbausiedlung gegründet ist der kleine Ort heute eine reine Wissenschafts-Siedlung. Vor allem aber hat der Ort historische Bedeutung: Von hier aus startete unter anderem die erste erfolgreiche Nordpol-Überquerung mit einem Luftschiff.

Für unsere Expeditionskreuzfahrt mit der Sea Spirit ist Ny Alesund seit Tagen wieder der erste Berührungspunkt mit der Zivilisation und wir können das Schiff trockenen Fußes verlassen, ohne mit Zodiac-Schlauchbooten an Land zu fahren.

Ny Alesund
Roald-Amundsen-Büste in Ny Alesund

Roald Amundsen, Umberto Nobile und Lincoln Ellsworth starteten in Ny Alesund 1926 mit ihrem Luftschiff „Norge“ in Richtung Nordpol. Sie waren 70 Stunden unterwegs, um die rund 5.300 Kilometer bis nach Teller in Alaska zu überwinden und dabei erstmals den Nordpol zu überqueren.

historischer Start-Turm der Norge
historischer Start-Turm der Norge

In Ny Alesund ist diese Expedition – ebenso wie die Luftschiff-Expedition der „Italia“, die dramatisch endete – im kleinen Museum des Ortes dokumentiert. Der Andock-Turm für das Luftschiff steht bis heute etwas außerhalb des Ortes. Nur mit einem bewaffneten Guide darf man bis hinüber zu dem Turm gehen, denn nur der innere Bereich des Ortes gilt als (halbwegs) sicher vor Eisbären.

historischer Start-Turm der Norge
historischer Start-Turm der Norge

In Ny Alesund gibt es einen Souvenirshop, ein Postamt, ein Hotel, etwas außerhalb einen Flughafen mit zwei Flügen nach Longyearbyen wöchentlich und ansonsten nur Forschungs-Stationen zahlreicher Nationen, von China über Indien bis Deutschland.

Ny Alesund
Ny Alesund

Mitten im Ort steht eine Büste von Roald Amundsen, der für die Norweger nicht nur wegen seiner Nordpol-Überquerung mit der Norge ein Nationalheld ist, sondern auch, weil er als erster Mensch den Südpol erreicht hat.

Küstenseeschwalbe
Küstenseeschwalbe

Ansonsten ist Ny Alesund auch ein guter Ort, um die agilen, kleinen Küstenseeschwalben zu beobachten, die hier am Tundra-Boden ihre Nester haben und am Ufer unermüdlich ins Wasser schießen, um kleine Fische für ihre Jungen zu fangen.

Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Sea Spirit auf Einladung von Poseidon Expeditions.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Sea Spirit auf Einladung von Poseidon Expeditions.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Danke für gute Arbeit!

Wir lassen uns weder zu Kreuzfahrt-Bashing drängen, noch reden wir Unternehmen nach dem Mund. Das ist oft ein unbequemer und steiniger Weg, verlangt fundierte Recherche und verzichtet auf populistische Schlagzeilen.
Wir möchten Sie auch nicht mit vielen Werbe-Bannern nerven. Deshalb bitten wir Sie um eine freiwillige Unterstützung. Wenn Sie finden, dass wir gute Arbeit leisten oder wenn Sie konkret von Cruisetricks.de profitieren, fördern Sie uns bitte regelmäßig (ab 1 Euro monatlich) via oder unterstützen Sie uns einmalig via oder LATERPAY jetzt mit 1 € unterstützen, später zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.