Polar Plunge

„Polar Plunge“ und BBQ-Dinner am Pooldeck der Sea Spirit

Schwimmen im Polarmeer – klingt ein wenig verrückt, gehört aber zu den Dingen, die man wohl einmal im Leben gemacht haben sollte. Vor dem Abendessen ist es so weit: „Polar Plunge“, direkt von der Sea Spirit aus.

31 mutige Passagiere springen gut gesichert von einem Zodiac aus ins eisige Wasser, das hier vor dem Samarin-Gletscher gerade einmal ein oder zwei Grad kalt ist.

Polar Plunge (Bild: Page Chichester)
Polar Plunge (Bild: Page Chichester)

Wie viel Respekt mir der Sprung ins kalte Wasser einflößt, zeigt mein Gesicht auf dem Foto überdeutlich, das Bordfotograf Page dabei von mir gemacht hat. Die Hotel-Direktorin springt mitsamt Uniform hinterher, einige der Expeditions-Guides folgen in Badehose beziehungsweise Bikini.

Das Gefühl, wenn man wieder aus dem Wasser steigt, ist faszinierend. Denn nur der erste Moment im Wasser fühlt sich wirklich kalt an. Und sobald man wieder an der Luft ist, kommen einem die sechs oder sieben Grad, die es heute hier wohl hat, gemütlich warm an. Ich stehe mit nasser Badehose, Bademantel und in Badeschlappen an der Reling und sehe den anderen Passagieren bei ihrem „Polar Plunge“ zu, ganz ohne dabei selbst zu frieren.

Video Thumbnail"Polar Plunge" in Spitzbergen - ein Sprung ins 1 Grad kalte Wasser ...

Thanks to ship photographer Page Chichester for the photo of me jumping! Danke an Christine für das Video!

BBQ-Dinner vor der Gletscher-Kulisse des Samarinbreen

Da die Sonne in diesen Breitengraden nie untergeht, bleibt es auch abends – zumindest direkt in der Sonne – angenehm warm. Der Küchenchef hat ein BBQ-Dinner auf dem Pooldeck der Sea Spirit vorbereitet und den Grill am Außendeck angeheizt.

BBQ-Dinner vor dem Samarinbreen
BBQ-Dinner vor dem Samarinbreen

Wir sitzen in der Sonne, genießen Rippchen, Beef-Brisket, Burger und noch viel mehr BBQ-Leckereien vor der unglaublich schönen Kulisse des Samarinbreen, der in der immer noch relativ hoch stehenden Sonne glitzert und strahlt. Es ist ein perfekter Abend, der einem so deutlich wie selten vor Augen führt, was für enormes Privileg es ist, eine Expeditionskreuzfahrt in eine ebenso abgelegene wie wunderschöne und faszinierende Region wie Svalbard erleben zu dürfen.

interaktive Panorama-Bilder: Sea Spirit - Samarinbreen

Vollbild-Modus (empfehlenswert): Panorama-Bilder der Sea Spirit - Samarinbreen - Blickrichtung verändern: ins Bild klicken, Maustaste halten und Maus bewegen - weitere Panorama-Szenen ansehen: Pfeil-Button links und rechts.
Anmerkung*: Cruisetricks.de fuhr auf der Sea Spirit auf Einladung von Poseidon Expeditions.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de fuhr auf der Sea Spirit auf Einladung von Poseidon Expeditions.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Danke für gute Arbeit!

Wir lassen uns weder zu Kreuzfahrt-Bashing drängen, noch reden wir Unternehmen nach dem Mund. Das ist oft ein unbequemer und steiniger Weg, verlangt fundierte Recherche und verzichtet auf populistische Schlagzeilen.
Wir möchten Sie auch nicht mit vielen Werbe-Bannern nerven. Deshalb bitten wir Sie um eine freiwillige Unterstützung. Wenn Sie finden, dass wir gute Arbeit leisten oder wenn Sie konkret von Cruisetricks.de profitieren, fördern Sie uns bitte regelmäßig (ab 1 Euro monatlich) via oder unterstützen Sie uns einmalig via oder LATERPAY jetzt mit 1 € unterstützen, später zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.