Paamiut, Südgrönland

Eine der schönsten Kirchen Grönlands im Fischerdorf Paamiut

Der Tag beginnt auf See mit heftigem Schwell, der die Fram in einen Express-Aufzug verwandelt – im Sekundenrhythmus aufwärts und abwärts. Der farbenfrohe, kleine Fischerort Paamiut, vor dem wir am Nachmittag ankern, versöhnt uns aber sofort.

Wir werden mit einem Chor-Konzert in der Ortskirche begrüßt, das uns in eine fast schon weihnachtliche Stimmung versetzt. Die Lieder sind auf Grönländisch, erinnern aber sehr an unsere Kirchenlieder. Die 1909 gebaute Holzkirche im norwegischen Stil, gilt als eine der schönsten Grönlands.

Paamiut, Südgrönland
Paamiut, Südgrönland

Gleich nebenan hat Paamiut ein kleines Freilichtmuseum mit historischen Gebäuden aus dem vorigen Jahrhundert, dem Fischkutter „Dina“ von 1948 und ein traditionelles, grönländisches Haus, wie es in den 1940er-Jahren ausgesehen hat.

Museum - Fischkutter
Museum – Fischkutter

Ein Spaziergang durch das Dorf mit seinen bunt angemalten Häusern ist reizvoll, die Einheimischen freuen sich über seltenen Besuch von Fremden.

Ich steige – wie schon gestern – auf eine Anhöhe für Fotos von oben und mit einem schönen Blick auf die fjordartige Bucht, in der Paamiut liegt.

Paamiut, Südgrönland
Paamiut, Südgrönland

Auf dem Hügel färben sich die Blätter der niedrig wachsenden Pflanzen herbstliche Rot und Gelb, der Winter ist hier schon sehr nahe, auch wenn Paamiut dank einer warmen Strömung, einem Ableger des Golfstroms, ganzjährig eisfrei ist.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf Einladung von Hurtigruten.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reist auf Einladung von Hurtigruten.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.