Kreuzfahrthäfen: Florida, Bahamas, Karibik

Die Karibik ist die wichtigste Kreuzfahrt-Destination für den amerikanischen Markt. Zahllose Kreuzfahrtschiffe sind hier vor allem im Winter unterwegs. Aber selbst im Sommer werden die Karibik-Inseln sowie Häfen in Mittelamerika und auf den Bahamas vor allem von den drei größten Kreuzfahrthäfen der Welt angelaufen: Miami, Fort Lauderdale und Port Canaveral.

Florida

Miami (Florida, USA)

Miami - mit knapp 5 Millionen Passagieren (2016) weltgrößter Kreuzfahrhafen

Fort Lauderdale – Port Everglades (Florida, USA)

Hafenausfahrt von Port Everglades

Key West (Florida, USA)

Key West

Bahamas & Privatinseln

Nassau (New Providence, Bahamas)

Castaway Cay (Disney Cruise Line) (Bahamas)

Castaway Cay

Coco Cay (Royal Caribbean Group) (Bahamas)

Majesty of the Seas vor Coco Cay

Ocean Cay MSC Marine Reserve (Bahamas)

Lighthouse Bay

Karibik

Charlotte Amalie (St. Thomas, British Virgin Islands)

Nicht mehr so paradiesisches

Grand Cayman (Cayman Islands)

Tiki Beach

Montego Bay (Jamaica)

Montego Bay

Bridgetown (Barbados)

Gay Hill

Castries (St. Lucia)

Die

St. John’s (Antigua)

Karibik

Basseterre (St. Kitts)

Zuckerplantage

Philipsburg (St. Maarten)

Oasis of the Seas in St. Maarten

Havanna (Kuba)

Oldtimer-Taxi

Cienfuegos (Kuba)

Kathedrale von Cienfuegos

Santiago de Cuba (Kuba)

Friedhof Santa Ifigenia

Trinidad, Playa Ancon (Kuba)

Plaza Major, Trinidad

Cayo Rico (Kuba)

Conch-Muschel auf Cayo Rico

Oranjestad (Aruba)

Jeep-Tour auf Aruba
  • Aruba cruisetricks.de – 01/2015
  • Aruba cruisediary.de – 01/2015

Kralendijk (Bonaire)

Kralendijk

Willemstad (Curacao)

Curacao

Mittelamerika

Roatan (Honduras)

der beschädigte Anleger in Roatan, vom Schiff aus gesehen

Harvest Caye (Belize, Norwegian Cruise Line Holdings)

Strand von Harvest Caye

Costa Maya (Mexiko)

Costa Maya

Cozumel (Mexiko)

Schnorcheln in Cozumel

San-Blas-Inseln (Panama)

Traumstrand auf einer der San-Blas-Inseln

Bei „Karibik“ hat man schnell dieses Palmenstrand-Klischee im Kopf. Und natürlich wird man mit dieser Erwartung auch nicht enttäuscht. Aber die Karibik-Inseln und inklusive des wunderbaren Kuba, die mittelamerikanischen Kreuzfahrt-Häfen im Golf von Mexiko und typischerweise auf den Karibik-Routen der Kreuzfahrtschiffe angelaufenen Bahamas mit ihren vielen Reederei-Privatinseln haben viel mehr zu bieten als nur Sonne und Strände.

Das zweitgrößte Korallenriff der Welt zieht sich entlang der Küste von Mexiko und lädt zum Schnorcheln ein. Aber auch anderswo lohnt sich das Schnorcheln, beispielsweise auf den Britischen Jungferninseln, wo es besonders viele Wasserschildkröten gibt. Manche Karibik-Inseln warten mit Weltkulturerbe-Stätten auf, andere geben einen Einblick in die Kolonial- und Sklavenzeit oder führen einen in die Welt der Rumproduktion. Von wüstenartiger Landschaft bis zu tropischen Regenwald finden sich die unterschiedlichsten Vegetationen.

Am besten erkundet man insbesondere die von großen Kreuzfahrtschiffen angefahrenen und oft entsprechend überlaufenen Karibik-Inseln möglichst individuell abseits der Massen. Das ist zumeist nicht schwer, weil sich die großen Massen auf nur wenige Hotspots konzentrieren und viele bereits in den künstlich angelegten Shopping-Straßen mit Schmuck- und Mode-Händlern hängen bleiben. Sich vor der Reise einen übers Internet lokalen Guide suchen, funktioniert für die Karibik sehr gut und solche individuellen oder Kleingruppen-Touren sind auch nicht teurer als die über die Reedereien gebuchten Ausflüge.

Grundsätzlich ist in der Karibik und auch in Nassau auf der Bahamas-Insel New Providence allerdings Vorsicht geboten. Die Kriminalität ist vielerorts hoch und die Polizei schützt vorwiegend die von den Touristen stark frequentierten Bereiche, nicht aber Seitenstraßen und abgelegenere Ecken der Städte. Im Zweifel sollte man vor Ort fragen, welche Bereiche sicher sind und wo man sich besser nicht aufhalten sollt. Das ist alles kein Grund zur übermäßigen Sorge, aber Wertsachen sollte man nicht zur Schau stellen und die Augen immer ein wenig offen halten.

Consent Management mit Real Cookie Banner