Mr. Macaroni, der coolste Pinguin der Insel

Infolink: Werbung und Redaktion.

Eigentlich kommen Macaroni-Pinguine weder auf der antarktischen Halbinsel noch auf den Süd-Shetlands vor. Aber nach Hannah Point auf Livingston Island tauchen dann doch ab und zu einige auf. Und so hatten wir das Glück, dass es sich genau ein einziger Macaroni-Pinguin mitten in einer Kolonie von Zügelpinguinen gemütlich gemacht hat.

Die Zügelpinguine interessieren sich übrigens in keiner Weise für den Fremdling – so lange er ihnen nicht näher kommt als auf Schnabel-Reichweite, wird der Macaroni einfach ignoriert. Dass er mit seinen gelben Kopf-Federn der coolste Pinguin der Insel ist, interessiert leider absolut niemanden, außer vielleicht die Kreuzfahrt-Touristen von der L’Austral.

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf Einladung der Compagnie du Ponant, die Hälfte der Kosten für Anreise und das Vorprogramm in Buenos Aires und Ushuaia trägt cruisetricks.de selbst.
X

Hinweise zur redaktionellen Unabhängigkeit und zu Werbung

Cruisetricks.de reist auf Einladung der Compagnie du Ponant, die Hälfte der Kosten für Anreise und das Vorprogramm in Buenos Aires und Ushuaia trägt cruisetricks.de selbst.

In unserer unabhängigen, journalistischen Berichterstattung lassen wir uns durch Einladungen, Produkt-Links, Sponsoring oder Ähnliches nicht beeinflussen.

Auch bei explizit als Werbung gekennzeichneten Beiträgen achten wir auf korrekte Fakten und Fairness gegenüber unseren Lesern.

Mehr Infos und Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie im Beitrag "Transparent und ehrlich".

Der Text kann sogenannte Affiliate-Links - also Werbe-Links - enthalten, die wir deutlich mit dem -Symbol als ANZEIGE kennzeichnen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.